Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Benutzeravatar
rainer75
Beiträge: 162
Registriert: Fr 2. Feb 2018, 14:58
Wohnort: München
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von rainer75 » Mi 3. Jun 2020, 01:39

Hallo Rüdiger,

Deiner Beschreibung entspricht der Halter MSDNN mit Platte SNMG,
die sitzt dann vorne mittig im 45° Winkel, kann also von links und von rechts anfasen:
https://a.aliexpress.com/_d9DScET

Den MSSNR verwende ich aber häufiger, damit kann man eine Röhre ohne den Multifix umzuspannen innen und außen anfasen, wenn man die Bohrstange als Außenmeißel (also quer zum Bett) spannt.

Grüße
Rainer
Deckel FP1 von 1941 (Status: es gibt noch viel zu tun...)
Weiler LD220W von 1963 (Umgebaut auf Zahnriemen und FU)
Güde Metallbandsäge MBS 125 mit Vertikalumbau

Benutzeravatar
Sepp9550
Beiträge: 3419
Registriert: Fr 24. Mai 2013, 15:31
Wohnort: Teisendorf (Oberbayern)
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von Sepp9550 » Mi 3. Jun 2020, 01:43

dr.markus hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 23:44
Gibt es sowas eigentlich auch um eine Fase an Bohrungen anzubringen?
Also ohne den brutal umzuschleifen?
Bei kleinen Bohrungen bis 30mm oder so gehen Kegelsenker immernoch am besten.

Bei Großen Bohrungen kann man wenn man Faul ist (bei mir in 99% der fälle) einfach einen belibigen 45° Meisel verwenden bei dem die Schneide seitlich übersteht. Damit man ohne umschleifen trozdem einen Freiwinkel hat spannt man den Meisel einfach etwas höher ein damit die Meiselunterseite nicht mit der Bohrung kolidiert.

Will man mehr als nur die Kante brechen kann man in den Rückwärtsgang schalten und die Fase hinter der Drehmitte machen (auch hier muss der Meisel höher stehen damit er nicht mit der Bohrung Kolidiert)
Je nach Meiselform kann es erforderlich sei den Drehmeißel etwas zu verdrehen, ist bei den Meisten Fasen egal ob sie nun 45° oder 54° haben.

Ich Verwende dazu aber eine Gelöteten HM Meisel, der hat eine größeren Freiwinkel als Wendeplattenhalter.


Dafür ist natürlich ein Multifix vom Vorteil
Mit freundlichen Grüßen, ein Stefan zu viel

...auf der suche nach dem verlegten Werkzeug

Drehmaschine: Quantum D310x910, Bohr(fräs)maschine: Optimum MB4, Deckel G1, Säge: S275N

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 578
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von MasterOD » Mi 3. Jun 2020, 19:21

handlysoft hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 00:36
Hallo Rüdiger,

bin gerade ebenfalls auf der Suche nach solch einen Halter.

Hier gibt es einen solchen Halter von Akko. Dies ist ein türkischer Hersteller mit guter Qualität (habe von denen mehrere andere Drehstahlhalter) und akzepablem Preis. Schneideplatten werde ich mir wohl direkt in China bestellen.

https://www.ebay.de/i/372943223489?chn= ... gI08vD_BwE

Grüße Georg

Hallo Georg, Danke,

ich habe heute diesen

https://www.ebay.de/itm/SSDCN1616H09-Dr ... 2749.l2649

in der Bucht bestellt, Artikelstandort BRD, all incl. 20€, Walterplatten dito.

Für meine 750 Watt Drehe wird das wohl reichen.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 578
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von MasterOD » Mi 3. Jun 2020, 19:29

Sepp9550 hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 01:43
dr.markus hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 23:44
Gibt es sowas eigentlich auch um eine Fase an Bohrungen anzubringen?
Also ohne den brutal umzuschleifen?
Bei kleinen Bohrungen bis 30mm oder so gehen Kegelsenker immernoch am besten.

Bei Großen Bohrungen kann man wenn man Faul ist (bei mir in 99% der fälle) einfach einen belibigen 45° Meisel verwenden bei dem die Schneide seitlich übersteht. Damit man ohne umschleifen trozdem einen Freiwinkel hat spannt man den Meisel einfach etwas höher ein damit die Meiselunterseite nicht mit der Bohrung kolidiert.

Will man mehr als nur die Kante brechen kann man in den Rückwärtsgang schalten und die Fase hinter der Drehmitte machen (auch hier muss der Meisel höher stehen damit er nicht mit der Bohrung Kolidiert)
Je nach Meiselform kann es erforderlich sei den Drehmeißel etwas zu verdrehen, ist bei den Meisten Fasen egal ob sie nun 45° oder 54° haben.

Ich Verwende dazu aber eine Gelöteten HM Meisel, der hat eine größeren Freiwinkel als Wendeplattenhalter.


Dafür ist natürlich ein Multifix vom Vorteil
Stefan, das sehe ich mal genau so!

Gesucht war etwas für aussen L&R ohne Werkzeugwechsel, da scheint mir SSDCN genau richtig.

40 Öken für Halter und 10 Platten ist o.k.
Dumm ist nur
Der Multifix zum gleichen Preis kommt noch mal on Top. :imstupid:
Zuletzt geändert von MasterOD am Mi 3. Jun 2020, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 578
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von MasterOD » Mi 3. Jun 2020, 19:34

rainer75 hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 01:39
Hallo Rüdiger,

Deiner Beschreibung entspricht der Halter MSDNN mit Platte SNMG,
die sitzt dann vorne mittig im 45° Winkel, kann also von links und von rechts anfasen:
https://a.aliexpress.com/_d9DScET

Den MSSNR verwende ich aber häufiger, damit kann man eine Röhre ohne den Multifix umzuspannen innen und außen anfasen, wenn man die Bohrstange als Außenmeißel (also quer zum Bett) spannt.

Grüße
Rainer
Hallo Rainer,

ideal wäre es gleich zwei gleiche Halter zu nehmen, diese zu halbieren (in der Länge) und dann "Arsch an Arsch" gemeinsam einzuspannen, dann hätte man EINEN Halter für innen und aussen Phasen. Blöd nur das die Halter drei Schrauben haben.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

dr.markus
Beiträge: 1367
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von dr.markus » Mi 3. Jun 2020, 20:01

Wo ist das Problem?
Den Stoß genau unter die mittlere Schraube und eine Beilage dazwischen.
Viele Grüße, Markus

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 578
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von MasterOD » Mi 3. Jun 2020, 20:25

dr.markus hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 20:01
Wo ist das Problem?
Den Stoß genau unter die mittlere Schraube und eine Beilage dazwischen.
Das nenne ich mal Plan A
Sonst am Stoß einen fähigen Schweisser einsetzen und schön beischleifen.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 2521
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von Booze » Mi 3. Jun 2020, 20:57

ferze001 hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 00:03
dr.markus hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 23:44
Gibt es sowas eigentlich auch um eine Fase an Bohrungen anzubringen?
Also ohne den brutal umzuschleifen?
gibt es auch als bohrstange, Dmin ist dann aber eher mau.
wir verwenden für fasen ab Dmin=1mm das hier von horn:
https://eshop.phorn.de/product/view/885/15410
Hach so was will ich jetzt auch, um mal bei einer Bohrung eine innen Fase zu drehen. :2up:
Gibt natürlich ein Rattenschwanz, ein neuer Multifix muss dafür her.
Gruß Viktor

Some people call me a snob.
I call myself a connaisseur of fine objects and tools.

Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser grande complication
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker
Scripta SM Graviermaschine
Gravograph IM3

ferze001
Beiträge: 1430
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von ferze001 » Mi 3. Jun 2020, 21:07

Booze hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 20:57
ferze001 hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 00:03
dr.markus hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 23:44
Gibt es sowas eigentlich auch um eine Fase an Bohrungen anzubringen?
Also ohne den brutal umzuschleifen?
gibt es auch als bohrstange, Dmin ist dann aber eher mau.
wir verwenden für fasen ab Dmin=1mm das hier von horn:
https://eshop.phorn.de/product/view/885/15410
Hach so was will ich jetzt auch, um mal bei einer Bohrung eine innen Fase zu drehen. :2up:
Gibt natürlich ein Rattenschwanz, ein neuer Multifix muss dafür her.
eigentlich braucht es dafür keinen multifix, horn hat genügend grundhalter für den supermini im angebot. auch quadratisch bis rechteckig.

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 578
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Hilfe bei der WSP Drehstahl Halter Auswahl

Beitrag von MasterOD » Mi 3. Jun 2020, 21:18

ferze001 hat geschrieben:
Mi 3. Jun 2020, 21:07
eigentlich braucht es dafür keinen multifix, horn hat genügend grundhalter für den supermini im angebot. auch quadratisch bis rechteckig.
Da hast du sicher recht, es geht auch alles mit dem, an jeder Drehe mitgelieferten 4-Stahlhalter.
aber
wenn man sich ein Multifix zugelegt hat möchte man doch jeden (für gut befundenen) Drehstahl direkt mit dem MF einsetzen.

Hier

viewtopic.php?f=59&t=44345&hilit=multifix+ablage


kann man gut sehen was ich meine & wie sich das dann entwickelt. :pfeif:
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Antworten