Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Doc Alex
Beiträge: 5713
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Doc Alex » Mo 1. Jun 2020, 20:43

Moin,

wo kriege ich Daten für sonderbare Gewinde her?

Ich suche für ein M87x2 Kerndurchmesser, bohrdurchmesser und alle toleranzen um das drehen zu können.

Wer hat eine Idee?

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
schrotti66
Beiträge: 246
Registriert: So 23. Aug 2015, 19:52
Wohnort: Baden-Württemberg
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von schrotti66 » Mo 1. Jun 2020, 20:57

Schau mal hier

http://www.iso-gewinde.at
2020-06-01 20_56_11-Clipboard.jpg
Gruß Stefan
--------------------------------------------------------------------------
Wie zahlreich sind doch die Dinge, derer ich nicht bedarf (aber Besitze)

Sokrates

Doc Alex
Beiträge: 5713
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Doc Alex » Mo 1. Jun 2020, 21:25

Super danke.
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
techam
Beiträge: 924
Registriert: Do 3. Apr 2014, 19:24
Wohnort: Dörpen
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von techam » Mo 1. Jun 2020, 21:32

Willst du denn ein Innen oder ein Außengewinde drehen?

Die passende Normen müsste DIN 13 und DIN ISO 965-2 sein, einen entsprechenden Auszug findet man im Roloff Matek und Tabellenbuch Metall.

Da es 87x2 so nicht gib, wird man keine Tabellenwerte dafür finden, du wirst es am Besten annähren können,

Für Außengewinde:
Gewindetiefe h3 = 0,61343 x P, was für 2mm Steigung rund 1,227mm ergibt, somit wäre dein toleranzfreier Kerndurchmesser bei 87mm Nenndurchmesser rund 84,546mm

Diesen Wert ( Minus 3-4 Hunderstel) kann man in der Regel für Toleranzklasse 6g als obere Toleranzgrenze nehmen, die untere Grenze liegt bei 6g (M64 als Refernz) etwa 0,8-1% darunter. Minimaler Kerndurchmesser wäre damit rund 83,74mm.

Für Innengewinde:

Gewindetiefe H1 = 0,54127 x P, was in deinem Fall dann rund 1,083mm ergibt, womit dein toleranzfreier Kernbohrungsdurchmesser 84,835mm sein sollte.

Diesen kannst du für Toleranzklasse 6H als Minimalwert nehmen. Toleranzwert liegt auch wieder bei rund 1%, womit deiner obere Toleranzgrenze bei etwa 85,68mm liegt.

Wobei der Spitzenradius deines Drehmeißels für P=2mm etwa 0,29mm betragen sollte. (Einige Quellen geben auch 0,25mm an)


MfG Christian

Menno, wieder mal zu lahm gerechnet :pfeif:

Aber Danke für den Rechner, den werde ich mir speichern! :goodpost:
Drehmaschine: EBK 450 mit 550W FU Umbau
CNC-Fräsmaschine: Sorotec AL-Line 1105 mit 2,2kW
Fräsmaschine: Paulimot F207V
Bohrmaschine: AEG DTBM 10
Säge: FLEX SBG 4910
Schweißgerät: Stahlwerk WIG 200 Puls AC/DC + Plasma
3D-Drucker: fullmetal P3 Steel

Subito08
Beiträge: 81
Registriert: Fr 1. Aug 2014, 11:44
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Subito08 » Mo 1. Jun 2020, 22:57

Servus Aleks
im Play- /Appstore gibt es eine App namens "MechTab" von "Werder Feinmechanik"
Sind ein paar nützliche sachen drin, unter anderem kalkuliert diese app über Nenndurchmesser und Steigung alle wichtigen Werte zum drehen des gewindes.

Gruß Max

Spartaner117
Beiträge: 2169
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Spartaner117 » Mo 1. Jun 2020, 23:04

M87x2 sucht man da aber vergebens ;) Da gibts M85x4 oder M90x4.
Aber die App ist trotzdem top, nehme ich immer zum Gewindedrehen
Viele Grüße,

Marc

Murks&Pfusch
Beiträge: 3
Registriert: Mo 18. Sep 2017, 18:58
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Murks&Pfusch » Di 2. Jun 2020, 01:16

Hallo, geschätzte Mitstreiter in diesem wunderbaren Forum,

bisher hatte ich immer nach folgender Formel Gewinde gedreht, Einstechtiefe (auf den Durchmesser bezogen) sei Außengewinde Durchmesser abzüglich Steigung. Also bspw. für ein Gewinde M20 bedeutet das 20mm minus 2,5 mm = 17,5mm, analog für ein (Feingewinde) M 87 x 2 also 85mm Bohrung (abzüglich ein paar Hundertstel Toleranz) zur leichteren Gängigkeit). Nur, das Gegengewinde ließ sich immer nur eine halbe bis eine dreiviertel Umdrehung aufschrauben bevor es sich verklemmte.

Deshalb, wenn ich auf der Drehmaschine ein Gewinde fertige, erhöhe ich den Wert für die X Zustellung praktisch immer auf das 1,25 fache , bis sich ein entsprechendes (gekauftes Norm) Gegengewinde (egal ob Fein-, Zoll- oder Regelgewinde) aufschrauben lässt. Vermutlich macht die komplizierte Berechnungsmethode von schrotti66 dann eben doch Sinn. Deckt sich ja ungefähr mit meinen Erfahrungen.
Ich hatte das bisher immer auf eine Verwindung des Maschinenbettes geschoben, in der Annahme, das zu bearbeitende Gewinde drückt sich bei den letzten Durchgängen (größte Spanbreite, geringste Zustellung) weg vom Gewindemeißel (oder andersherum). Ich drehe Gewinde übrigens ausschließlich mit Gewindeplatten (Vollgewinde) und entsprechenden Haltern.
Möglicherweise stimmt meine vereinfachte Berechnung nur für Gewindebohrer / Schneideisen und nicht für zu drehende Gewinde!?!

Gruß, Pit

Benutzeravatar
Balu
Beiträge: 617
Registriert: Fr 5. Nov 2010, 00:17

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Balu » Di 2. Jun 2020, 02:11

Spartaner117 hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 23:04
M87x2 sucht man da aber vergebens ;) Da gibts M85x4 oder M90x4.
Aber die App ist trotzdem top, nehme ich immer zum Gewindedrehen
In diesem Fall kann man als Gewindeart "Nicht Norm" auswählen und den Durchmesser und die Steigung direkt eingeben. :pfeif:
Rechtschreibfehler sind geistiges Eigentum! Wer sie findet darf sie behalten!!

Spartaner117
Beiträge: 2169
Registriert: Fr 14. Mär 2014, 20:50
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Spartaner117 » Mi 3. Jun 2020, 19:39

Balu hat geschrieben:
Di 2. Jun 2020, 02:11
In diesem Fall kann man als Gewindeart "Nicht Norm" auswählen und den Durchmesser und die Steigung direkt eingeben. :pfeif:
Ja, die Zigeuner! Sowas schreibt man doch net erst ganz unten dran^^

Danke dir vielmals, das hatte ich noch nicht gesehen/gewusst :thx: :goodpost:
Hab bisher nie unter die ganzen zölligen Gewinde gescrollt...
Viele Grüße,

Marc

Niklas02
Beiträge: 157
Registriert: So 15. Mär 2020, 08:54
Germany

Re: Sondergewinde Kerndurchmesser etc

Beitrag von Niklas02 » Do 4. Jun 2020, 17:33

Subito08 hat geschrieben:
Mo 1. Jun 2020, 22:57
Servus Aleks
im Play- /Appstore gibt es eine App namens "MechTab" von "Werder Feinmechanik"
Sind ein paar nützliche sachen drin, unter anderem kalkuliert diese app über Nenndurchmesser und Steigung alle wichtigen Werte zum drehen des gewindes.

Gruß Max
Danke für den Hinweis, das ist ja eine echt hilfreiche App :goodpost: nur gibt es keine Möglichkeit für den Hobby Zerspaner die ideale Drehzahl abhängig vom Bohrerdurchmesser auszurechnen oder bin ich nur zu blöd dazu? :imstupid:
Ich bin kein gelernter Maschinenbauer, ich plane und baue so, wie es mir passt und ICH es für richtig halte...

Antworten