SK40 zu MK4 umarbeiten

Antworten
Benutzeravatar
Wobbel
Beiträge: 500
Registriert: Di 30. Sep 2014, 09:11
Wohnort: Sachsen

SK40 zu MK4 umarbeiten

Beitrag von Wobbel » So 31. Mai 2020, 12:42

Hallo Zerspaner!
Ich habe einen Ausdrehkopf mit einer SK40 Aufnahme geschenkt bekommen. Kann man da eine MK4 Aufnahme daraus drehen?
Freundliche Grüße
Wobbel

fortunesun
Beiträge: 611
Registriert: Di 13. Mär 2018, 16:56
Germany

Re: SK40 zu MK4 umarbeiten

Beitrag von fortunesun » So 31. Mai 2020, 13:29

Hallo, ich habe schon viele SK40 Aufnahmen für meine Ruhla umgearbeitet weil die Originalen Aufnahmen recht rar gesät sind. Mit CBN Platten ging das immer sehr gut. Vom Maß her müsste sich auch ein MK4 aus dem SK40 schnitzen lassen.
VG und viel Erfolg
Mathias
Wer mit dem Strom schwimmt, wird die Quelle nie erreichen.

Benutzeravatar
Wobbel
Beiträge: 500
Registriert: Di 30. Sep 2014, 09:11
Wohnort: Sachsen

Re: SK40 zu MK4 umarbeiten

Beitrag von Wobbel » So 31. Mai 2020, 14:33

Hallo Mathias!

Meine MK4 Fräsdorne haben alle zwei seitliche Abflachungen zur Kraftübertragung. Dadurch verlängert sich die ganze Bauweise im Vergleich zu SK40.
Was ich mich beim Schreiben aber grad so frage;
Warum hat denn die SK40 Aufnahme keine Mitnehmerflächen?
Freundliche Grüße
Wobbel

elias
Beiträge: 247
Registriert: Sa 11. Jun 2016, 12:59
Germany

Re: SK40 zu MK4 umarbeiten

Beitrag von elias » So 31. Mai 2020, 20:27

Der Kegel ist ja erstmal ISO, also sogar bei den Amis Identisch überall haben sich eigentlich zwei Spindelseitige Mitnehmer durchgesetzt, die Aufnahmen haben dafür aussparungen. z.b. Die Deckel Maschinen hatten die Mitnehmer Werkzeugseitig

Benutzeravatar
titanic-jb
Beiträge: 787
Registriert: Do 27. Sep 2012, 09:17
Wohnort: 38678
Germany

Re: SK40 zu MK4 umarbeiten

Beitrag von titanic-jb » Mo 1. Jun 2020, 11:58

Moin Wobbel,

Es gibt Morsekegel mit Anzugsgewinde oder mit Austreibelappen. Deine Abflachungen müsste also ein Austreiblappen sein.

MK mit Austreiblappen kann man im Reitstock der Drehmaschine oder in der Bohrmaschine verwenden. In einer Fräse sollte man aber stattdessen einen MK mit Anzugsgewinde benutzen. Normalerweise ist das bei MK4 ein M16-Innengewinde. Deckel hat da aber stattdessen ein S20 (Sägezahn-Gewinde mit 20 mm Außendurchmesser) verwendet. Ich habe auch schon mal bei eBay MK4 mit zölligem Innengewinde gekauft.

Bitte schau mal bei Deiner Fräse, was die so haben möchte.

Beste Grüße

Jan

Antworten