Ringe ausdrehen

femi
Beiträge: 43
Registriert: Di 21. Jul 2015, 08:06
Austria

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von femi » Mi 12. Feb 2020, 13:44

Nachdem ich die Firma Horn kontaktierte, diese mich an einen österreichischen Partner verwies, von dem vorerst keine Anwort bekam, mich an Herrn Horn wandte, ...
letztendlich bekam ich von Boehlerit ein unpassendes Angebot in der Größenordnung von 360 € aus dem Horn-Katalog, aber nicht nach dem was ich brauche.
Soviel zur Kundenanfertigung.

Frästischhöhe mit Teilapparat, selbst ohne Drehbankfutter, geht sich mit der Höhe auch nicht aus, sodass ich diese Variante auch vergessen kann, zumindest mit vorhandener Fräsmaschine.

Wenn ich das Projekt nicht gleich aufgeben will, möchte ich die Idee von ah1st nochmals aufgreifen:
Inzwischen werde ich noch detailierter den Val Cut 8600 studieren, erhoffe mir aber auch nicht sehr viel.
ah1st hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 05:41
Baust das Teil nicht aus einem Stück, sondern aus Einzelringen mit Passungen?
20 mm Scheiben hätte ich gefunden, zu Ringen machen ist ja nicht das Thema, aber wie halten die untereinander?
Die müßte ich ja wohl einzeln verschrauben. Innen gehen sich da nur 2mm Schräubchen aus.
Wie wäre da deine Idee dazu?

wurmwichtel
Beiträge: 22
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 20:47
Wohnort: in der Zauche - Gründungsgebiet der Mark Brandenburg
Germany

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von wurmwichtel » Mi 12. Feb 2020, 21:16

Es gibt zumindest von Korloy Stechplatten vom Typ MGMN und dazu passende Halter zum Axialeinstechen. (FGHHR)
Die sind allerdings nicht ganz billig und man braucht für diesen Fall wohl mehrere Verschiedene.
Die Variante mit dem Minifräser (3mm) wäre da vielleicht doch die für den Einzelfall eleganteste.

R2S5V0
Beiträge: 1479
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von R2S5V0 » Mi 12. Feb 2020, 22:41

Giebt es genauere Informationen zu dem Teil? Innerer Winkel? Tiefe der Nuten. Genauer Breite?

femi
Beiträge: 43
Registriert: Di 21. Jul 2015, 08:06
Austria

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von femi » Do 13. Feb 2020, 08:01

wurmwichtel hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 21:16
Es gibt zumindest von Korloy Stechplatten vom Typ MGMN und dazu passende Halter zum Axialeinstechen. (FGHHR)
Ich seh's mir an.
R2S5V0 hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 22:41
Giebt es genauere Informationen zu dem Teil? Innerer Winkel? Tiefe der Nuten. Genauer Breite?
D(a) = 127 mm
d(a) = 65 mm, d(i) = 28 mm, Winkel(i) =6° (im Hohlleiterbereich)
l(ges) = 96,3 mm
Trichterwinkel (a,i) = 30°
Nuttiefe am äußersten Rand 20 mm, sonst 18 mm
Nutbreite 4 mm, d.h. verbleibende Stege etwa 1mm
Aussendurchmesser der Nuten 113, 103, 93, 83, 73, 63, 53 und 43 mm.

Flanschseitig sind noch 8 Bohrungen für M4-Schrauben symetrisch angeordnet auf einen Durchmesser von 52 mm (Bohrmitte)

R2S5V0
Beiträge: 1479
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von R2S5V0 » Do 13. Feb 2020, 10:00

Super. Damit kann man arbeiten.

ah1st
Beiträge: 21
Registriert: Fr 15. Nov 2019, 21:43

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von ah1st » Do 13. Feb 2020, 15:55

femi hat geschrieben:
Mi 12. Feb 2020, 13:44
ah1st hat geschrieben:
Sa 8. Feb 2020, 05:41
Baust das Teil nicht aus einem Stück, sondern aus Einzelringen mit Passungen?
20 mm Scheiben hätte ich gefunden, zu Ringen machen ist ja nicht das Thema, aber wie halten die untereinander?
Die müßte ich ja wohl einzeln verschrauben. Innen gehen sich da nur 2mm Schräubchen aus.
Wie wäre da deine Idee dazu?
Variante 1
Innenkegel mit Stufen drehen.

Wenn die Ringe nicht 100% fluchten müssen:
5/100 Untermaß, eine Leichte Körnung drauf und dann mit einem Schonhammer eintreiben.

Wenn es genauer sein muss:
2/100 Untermaß und dann einkleben

Wenn ganz genau sein muss:
auf 1/100 Übermaß drehen, anfasen und mit einer Presse eintreiben

Variante 2
Wenn kleben etc. nicht geht:
Buchsen auf Passung mit mehrstufigem Aussenbund drehen, aufeinanderstecken, axial mit M2 / M2,5 ? verschrauben, nächste Buchse aufstecken, verschrauben etc., zuletzt die Außenform überdrehen.
Gruß von mir ;-)

femi
Beiträge: 43
Registriert: Di 21. Jul 2015, 08:06
Austria

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von femi » Do 13. Feb 2020, 23:56

Mit Variante 1 habe ich schon mal begonnen, aber die Stufen so gewählt, dass man mit einer Fräsmaschine noch arbeiten könnte.

Hier habe ich dann einen Testlauf vor, wie es mit dem Signal aussieht und frag dann mal bei einer Firma an, was die für's Lohnfräsen verlangen.

Ist der Preis unverhältnismäßig, werde ich die Stufen verkleinern und mit der Klebevariante fortsetzen.

Die Maße, bis auf den Innendurchmesser und bei Flanschübergängen, sind nicht heikel. Mein gekauftes Teil ist zu lang und der Innendurchmesser ist zu klein, macht im unteren Frequenzbereich dicht, ähnlich einen Motor der abriegelt ab einer gewissen Drehzahl.
Eine Variante mit radialen Ringen gibt es ja auch, die könnte man relativ leicht aus Scheiben drehen und verschrauben ... zumindest theoretisch.

HeinzHerbert
Beiträge: 1228
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von HeinzHerbert » Fr 14. Feb 2020, 09:54

Das gekaufte Teil umzuarbeiten bzw. Teile davon zu verwenden, ist keine Option?

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

femi
Beiträge: 43
Registriert: Di 21. Jul 2015, 08:06
Austria

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von femi » Fr 14. Feb 2020, 14:04

Georg, das mach ich vielleicht sogar. Aber erst muss ein (besser) funktionierender Ersatz her.
Einzige Idee wäre den Hohlleiterteil innen zu vergrößern. Ob das hilfreich ist, oder mehr Schaden anrichtet, weiß ich nicht.

ferze001
Beiträge: 1151
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Ringe ausdrehen

Beitrag von ferze001 » Fr 14. Feb 2020, 16:04

horn hat zB schon planstecher mit der tiefe und Dmin im angebot, jedoch trägt der halter da ziemlich dick auf und ist nicht zu gebrauchen, da der beim kegel kollidieren würde.
eientlich fiele mir dazu nur noch massiv freigeschliffene HSS-schwerter oder HM-drehlinge ein, wenn du dazu die möglichkeit hast.

Antworten