China-Wendeschneidplatten

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

China-Wendeschneidplatten

Beitrag von stefangtwr » Do 25. Okt 2018, 15:31

Ahoi.

Vor paar Monaten hab ich mir DCMT und CCMT Wendeplatten für Alubearbeitung (Scharf und poliert) über Ebay aus China kommen lassen, für umgerechnet irgendwas mit 1Eur pro Stück.
IMG_1468.jpg
Ums kurz zu machen: Funktionieren einwandfrei in Messing, Alu und Kunststoff.

Warum also noch Wendeplatten für 5..15Eur von namenhaften Anbietern holen? Ganz einfach, z.b. wenn man den Radius der Wendeplatte gerne definiert hätte.

DCMT Platte, Radius würd ich das jetzt nicht unbedingt nennen:
IMG_1470.jpg

Die CCMT ist nicht viel besser:
IMG_1471.jpg

Und jetzt zum Vergleich eine Garant CCMT:
IMG_1472.jpg

Und eine Sandvik VCMT:
IMG_1473.jpg
Man merkt bei den Chinaplatten auch das die Oberflächen nicht ganz so großartig werden wie mit einer "guten" Platte, bei hohen Vorschüben bekommen man deutlich stärker ausgeprägte Drehrillen (Quasi ein Superfeines Gewinde) als mit einer Platte bei der der Radius vernünftig ausgeschliffen ist.

gruß
Stefan

R2S5V0
Beiträge: 1317
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von R2S5V0 » Do 25. Okt 2018, 15:45

Ich hab chinesische Platten in Gebrauch. Außer das sie schneller abstumpfen kann ich nix sagen. Aber der Radius hat schon was :hi:

Hannes
Beiträge: 393
Registriert: Mi 12. Feb 2014, 16:03
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von Hannes » Do 25. Okt 2018, 15:59

Interessantes Thema! Danke fürs Zeigen! :trink2: :trink2:
Haben ist besser als brauchen!

HeinzHerbert
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von HeinzHerbert » Do 25. Okt 2018, 16:05

Hallo Stefan, hast Du einen Link zu den Platten?

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von stefangtwr » Do 25. Okt 2018, 16:34

Einfach auf Ebay nach "Wendeplatte" suchen und den mit der schlechtesten Deutschübersetzung nehmen ;)

https://www.ebay.de/itm/48-Typ-10x-Wend ... :rk:6:pf:0

oder

https://www.ebay.de/itm/10-20x-Wendesch ... :rk:8:pf:0


Der, bei dem ich damals gekauft habe, gibts schon wieder nicht mehr. Was man bekommt ist wohl auch etwas Glückssache ;)

gruß
Stefan

HeinzHerbert
Beiträge: 1021
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von HeinzHerbert » Do 25. Okt 2018, 16:46

Bin glaube ich zu blöd, die polierten Platten zu finden...
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3910
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von stefangtwr » Do 25. Okt 2018, 16:52

In der Auswahlliste vom ersten Anbieter z.b. gucken, wenn "Aluminium" dabei steht. Im ersten Beitrag ist mir ein Fehler unterlaufen, ist natürlich CCGT und DCGT (Nicht CCMT / DCMT wie geschrieben - Unterscheiden sich in der Toleranz, weil die Aluplatten am Umfang geschliffen sind.

gruß
Stefan

Benutzeravatar
yagadub
Beiträge: 163
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 22:32
Wohnort: Biel CH
Kontaktdaten:
Jamaica

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von yagadub » Do 25. Okt 2018, 21:07

IMG_1470.jpg
Es freut mich immer wieder, wenn ich den Namen "meiner Stadt" auf einer Maschine lese. (nein nicht Shenzen, Biel-Bienne!)
Aciera F3 | Mikron F75 | Mikron T90| Bohrmaschine Homo Super2 | Bohrmaschine VIR | Drehbank 102 unbekannt | Hobler unbekannt | https://www.antalthoma.ch

zahnfee
Beiträge: 117
Registriert: Mi 18. Okt 2017, 13:18
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von zahnfee » Do 25. Okt 2018, 21:20

Moin,

die China-Platten müssen aber nicht zwangsläufig einen schlecht geschliffenen Radius haben.
Ich hab mehrere zu <1€, die so aussehen:
download/file.php?id=165155&mode=view

Allerdings wird die Schneide und der Radius durch Stahl schnell verhunzt - Alu geht problemlos (wenn man keine Aufbauschneide kriegt)

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 428
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Wohnort: D:\Hessen\Gießen
Kontaktdaten:
Germany

Re: China-Wendeschneidplatten

Beitrag von Alexander470815 » Do 25. Okt 2018, 21:22

stefangtwr hat geschrieben:
Do 25. Okt 2018, 16:52
ist natürlich CCGT und DCGT (Nicht CCMT / DCMT wie geschrieben - Unterscheiden sich in der Toleranz, weil die Aluplatten am Umfang geschliffen sind.
Ich habe mich immer gewundert warum die anders benannt werden, ich hatte den Verdacht das sich das ganze beim Chinesen so eingebürgert hat für Platten für Alu.
Mich würde einmal interessieren wie es mit so Platten aussieht wo zumindest ein Hersteller draufsteht, Korloy oder ZCC.
Ich denke da ist natürlich ein bisschen Lotto dabei was man bekommt.

Was auch interessant ist wie denn dann diese krumme Form zustande kommt?
Die restlichen Kanten scheinen ja recht gerade zu sein...
Youtube

-Emco Maximat Super 11
-Hermle FW 800
-Flott TB 10
-Unbekannte SB23 Standbohrmaschine
-Stahlwerk AC/DC WIG 200 Puls mit Plasma S
-NTF MIG 250
-Eisele VMS II

Antworten