Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Doc Alex
Beiträge: 4862
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Doc Alex » Mi 5. Sep 2018, 20:48

Das ist schon richtig, aber was passiert, wenn man die Mutter löst?

Dann steckt das Teil auf dem Dorn und Du kriegst es nicht mehr runter.... kannst Du übrigens machen.... die mitgelieferte Mutti gibt das her.

Ich habe schon über eine zweigeteilte Mutter nachgedacht, die die vier Kronenzapfen in die Mitte nimmt. Dann kann man auch gleich schlüsselflächen dran machen. Das mit dem Rändel ist ein wenig blöd...

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Claugsheister
Beiträge: 905
Registriert: Di 15. Dez 2015, 16:02
Wohnort: Mecklenburg - Vorpommern
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Claugsheister » Mi 5. Sep 2018, 20:53

Doc Alex hat geschrieben:
Mi 5. Sep 2018, 20:48
Das ist schon richtig, aber was passiert, wenn man die Mutter löst?
Dann steckt das Teil auf dem Dorn und Du kriegst es nicht mehr runter.... kannst Du übrigens machen.... die mitgelieferte Mutti gibt das her.
Alexander
Stimmt.

Arnd

Doc Alex
Beiträge: 4862
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Doc Alex » Mi 5. Sep 2018, 21:54

So ungefähr dachte ich ....

Da werden die Spannzapfen zwischen den beiden Muttern gespannt.

Dann durch draufdrehen allseitig festgezogen.

Das ist sicherlich auch für den Rundlauf das beste.

Gewinde am "großen" = M20x1,5
Gewinde am "kleinen" = M14x1,5

Kommentare?
Dateianhänge
Spannmutter M20.jpg
Überwurfmutter M20.jpg
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Claugsheister
Beiträge: 905
Registriert: Di 15. Dez 2015, 16:02
Wohnort: Mecklenburg - Vorpommern
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Claugsheister » Do 6. Sep 2018, 07:41

Sollte so funktionieren, die Krone behältst du bei?

Arnd

Doc Alex
Beiträge: 4862
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Doc Alex » Do 6. Sep 2018, 08:46

Ich denke schon.

Die könnte ein wenig länger sein aber ich will ja nicht das ganze Teil neinbauen....

Viele Grüße

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Doc Alex
Beiträge: 4862
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Doc Alex » Do 6. Sep 2018, 09:05

Neubauen war gemeint
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3408
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von stefangtwr » Sa 8. Sep 2018, 12:37

Noch was aus der Welt der Schleifer zum Thema Innenspannen (Aus: "Schleifen" von Bührdel/Frömmer, Erschienen 1982 VEB Verlag Technik, Berlin)
IMG_20180908_122222-1.jpg
IMG_20180908_122200_HHT-2.jpg
IMG_20180908_122222-2.jpg
Next: Lernen scharfe Fotos zu machen

gruß
Stefan
Onlinekatastrophentourist aus Leidenschaft.

reloader
Beiträge: 2931
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 11:31
Wohnort: Castrop-Rauxel
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von reloader » Mo 10. Sep 2018, 00:06

Hallo Stefan,

kannst Du das Buch empfehlen? Ist ja schon etwas älter.


viele Grüße

Edgar

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 3408
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von stefangtwr » Mo 10. Sep 2018, 01:18

Ich finds gut. Ist halt von anno-dazumal, in der Technik hat sich viel getan, aber die Grundlagen sind immernoch gut und gültig.

gruß
Stefan
Onlinekatastrophentourist aus Leidenschaft.

Dr. No
Beiträge: 161
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 00:26
Wohnort: D 84329
Germany

Re: Welche Systeme gibt es zum innenspannen von Werkstücken?

Beitrag von Dr. No » Mo 10. Sep 2018, 01:20

Bei Büchern gilt: Je älter desto besser ;-)

Grüße

Peter

Antworten