Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

K-Mehl-Treiber
Beiträge: 57
Registriert: So 15. Jan 2017, 11:33
Austria

Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von K-Mehl-Treiber » Mi 4. Apr 2018, 10:53

Hallo Leute,

ich muss mal eine Frage los werden und dafür muss ich ein Bisschen ausholen:
Es gibt für meine alten Motorräder Ersatzteile in unterirdischer Qualität, die also schon so Kernschrott sind.
Deswegen müsste ich ein Teil mit einer Evolventen- Passverzahnung selber nachfertigen.
1) wie würdet ihr so etwas angehen?
2) kam mir die Idee so eine Innenverzahnung per Pendelräumen herzustellen. Würde das eventuell funktionieren? Natürlich wirken hier sicher ganz andere Kräfte als bei einem 6er innensechkant, deswegen meine Frage.

Zur Verzahnung: Modul dürfte M1,5 sein. 12 Zähne auf einer Welle mit 20mm Außendurchmesser. Eingriffswinkel ist hier 30°!
Edit: geräumt würde in einem Durchgangsloch, also hinten frei. Kerndruchmesser habe ich sowas bei 16mm ermittelt (16,3)
Die Verzahnung hat meines Erahctens Flankenzentrierung, soweit ich das beurteilen kann.


Ich habe schon öfter im Netz gesucht und auch diverse Anfragen gestellt. Die Firmen, die ich bis jetzt angeschrieben habe können diese Verzahnung nicht fertigen, weil ihnen die Werkzeuge dafür fehlen. Wenn sie diese anschaffen würden, dann wäre eine Fertigung von sowas für mich natürlich nicht rentabel.
Ich brauche da nicht viel, nur sowas bei 3 Stück.
Bis jetzt kann ich ja noch E-Teile aus meinem fundus passend machen, Zeit ist also kein Problem.
Und weil ich ja ein paar Maschinchen habe dachte ich mir ich könnte damit ja mal bissel spielen.
Ich würde mir einen oder mehere passende Räumstempel anfertigen und mir so ein einfaches Pendelräumgerät selber bauen.
Wenn das denn prinzipiell möglich ist.

So, wieder mal viel Text geworden....

LG
Markus

R2S5V0
Beiträge: 903
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von R2S5V0 » Mi 4. Apr 2018, 11:46

Wird nicht auf passung funktionieren. Eigentlich könnte Mann sich da eine räumnadel schleifen lassen. Wenn sich das lohnt. Hobeln oder drahterodieren würde auch gehen.

Heisti
Beiträge: 1674
Registriert: Do 2. Mai 2013, 23:02
Germany

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von Heisti » Mi 4. Apr 2018, 11:53

Ich wäre jetzt spontan auch bei hobeln....

elmech
Beiträge: 1438
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von elmech » Mi 4. Apr 2018, 12:01

Hallo Markus, Rundteiltisch und Stosskopf müsste doch auch gehen? Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
Workshop Tom
Beiträge: 1059
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 12:51
Wohnort: 67354

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von Workshop Tom » Mi 4. Apr 2018, 12:12

Evtl. kann Rainer Mikromat weiterhelfen ..... :pfeif:

Grüße aus der Pfalz
Tom
Jede neue Maschine wird auf einer "Gebrauchten" hergestellt.

R2S5V0
Beiträge: 903
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von R2S5V0 » Mi 4. Apr 2018, 12:52

Wenn vorhanden geht das auf der fräse mit Hand mittels pinole zu stoßen. Teilapparat sollte vorhanden sein. Ging schon vor 50 Jahren.
Dateianhänge
DSC_1142.JPG
DSC_1147.JPG
DSC_1148.JPG

sepp
Beiträge: 492
Registriert: Mo 13. Jan 2014, 23:32
Austria

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von sepp » Mi 4. Apr 2018, 12:58

Rein Interesse halber... gibts da ein Bild von der Innenverzahnung?
Material? Und wie tief muss die Verzahnung sein- Materialstärke?

Das Gegenstück, das da rein soll hast Du ja vermutlich.

Kann man die Verzahnung konstruieren, also abmessen und sauber nachzeichnen?
Evtl. wäre Drahtschneiden eine Lösung. So sehr billig ist das zwar nicht (na ja, kommt drauf an :-) ) aber für Einzelstücke ist das
ein gangbarer Weg und je nach dem eine Überlegung wert.
Bilder sagen mehr als Worte....


:hi: Sepp

K-Mehl-Treiber
Beiträge: 57
Registriert: So 15. Jan 2017, 11:33
Austria

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von K-Mehl-Treiber » Mi 4. Apr 2018, 13:21

Hmmm, danke schonmal für eure Antworten.

Also geht die Meinung eher zum Stoßen oder Räumen mit der Presse.
Räumnadel zu schleifen fällt definitiv als zu teuer aus (das wäre dann ja quasi ein Tannenbaum :-D )

Das mit dem Stoßen ist bei mir auch nicht so leicht, weil ich an der Fräse keine Pinole habe. Ich könnte das an der Ständerbohrmaschine versuchen, denke aber, dass deren Aufbau dafür zu schwach ist.

Im Moment habe ich kein Bild zur Hand, das müsste ich erst fotographieren. Die Norm für solche Verzahnungen ist die DIN5480. Länge die Geräumt werden müsste liegt bei ca. 20mm.

Eventuell kommen ja noch mehr kreative Vorschläge.

Danke einstweilen,
Markus

Bastelmike
Beiträge: 176
Registriert: Sa 25. Aug 2012, 19:56
Germany

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von Bastelmike » Mi 4. Apr 2018, 13:45

Hallo Markus,

irgendjemand hier im Forum hat doch eine Zahnradstossmaschine. Das wäre die beste Lösung für eine Innenverzahnung, und wohl auch die genaueste. Damit sollte Deine Verzahnung auch im Wälzverfahren machbar sein.

Wenn Du eine genaue Verzahnung willst, dürfte das die präziseste Lösung werden.

Gruß
Mike

Benutzeravatar
Workshop Tom
Beiträge: 1059
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 12:51
Wohnort: 67354

Re: Verzahnungen innenräumen - ist das überhaupt möglich?

Beitrag von Workshop Tom » Mi 4. Apr 2018, 13:55

Bastelmike hat geschrieben:Hallo Markus,

irgendjemand hier im Forum hat doch eine Zahnradstossmaschine.

Gruß
Mike

Da hatte ich doch oben schon darauf hingewiesen, Mikromat. :pfeif:
Warum denn immer ein Ofenrohr aus dem Vollen drehen .....

Grüße aus der Pfalz
Tom
Jede neue Maschine wird auf einer "Gebrauchten" hergestellt.

Antworten