Probleme beim Drehen von Alu-Rundmaterial

Benutzeravatar
TeraVolt
Beiträge: 619
Registriert: So 14. Nov 2010, 21:34

Re: Probleme beim Drehen von Alu-Rundmaterial

Beitrag von TeraVolt » Mi 11. Apr 2012, 21:43

Hallo Hans,
*ARGL*, hab ich Schneidenkante geschrieben und Schneidenradius (genauer: Eckenradius der Schneide) gemeint - Asche auf mein Haupt :steinigung: und Danke für den Hinweis. :flehan:

Natürlich muss - genau wie du schreibst - die Schneide für Alu so scharf wie möglich sein!
Das Bild mit dem eingezeichneten Radius zeigt soll den Meißel in der Draufsicht zeigen mit dem Eckenradius der Schneide.

Danke und Grüße,
Harald
Es ist immer besser ein Werkzeug zu haben, das man nicht braucht, als ein Werkzeug zu brauchen, das man nicht hat.
http://www.eme-mechanik.de

HansD
Beiträge: 18336
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19

Re: Probleme beim Drehen von Alu-Rundmaterial

Beitrag von HansD » Do 12. Apr 2012, 08:48

Hallo Harald,

gut, dass wir drüber gesprochen haben ;-))

Hans

Wschraub
Beiträge: 413
Registriert: Sa 16. Jul 2011, 15:22

Re: Probleme beim Drehen von Alu-Rundmaterial

Beitrag von Wschraub » Mo 18. Jun 2012, 22:17

Ich Drehe fast nur Alu weil ich sehr gut an Aluminium zum Drehen drankomme Kg ca 2 € . Habe in meiner Aktiven Berufszeit mit Schrotthändlern Monatlich bis zu 20 000€ Geschäfte gemacht. Ich nehme zur Al bearbeitung nur Material welches Drehspuren hat damit ist Sichergestellt das es auch gut zur Bearbeiten auf der Drehbank ist . Als Drehstähle nehme ich nur HSS ,auch viel vom Schrott . Sie werden mit Ca 15° Geschiffen und auf der Oberseite nur glatt Entgratet und danach gut verrundet und entgratet und in der Höhe auf Mitte eingestellt . Die Standzeiten sind sehr gut ich habe mich neulich über eine schlechte Oberfläche geärgert bis mir mal einfiel den Stahl mal zu Schleifen. Ich erreiche Oberflächen die sind so gut das ich keine Drehspuren erkennen kann sie sind wie Poliert, bem ersten Überdrehen. Da ich auch oft Lagersitze Drehe werden diese auch entsprechend gut .Es gelingt mir Spähne von 0,02 mm Abzunehmen .Aber auch genauso mit dem gleichen Stahl 2mm . Normales schmier Alu kann ich auch nicht Bearbeiten ,ich habe auch solche Stücke die werden galt für Dorne und anderen Quatsch verschlissen Haupsache nicht wegwerfen. Übrigens arbeite ich mit einer SIEG SC4
Zuletzt geändert von Wschraub am Mo 18. Jun 2012, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Drehbank SIEG SC4 Fräse SIEG SU1

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10322
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Probleme beim Drehen von Alu-Rundmaterial

Beitrag von JollyRoger » Mo 18. Jun 2012, 22:20

Wschraub hat geschrieben:nur Material welches Drehspuren hat damit ist Sichergestellt das es auch gut zur Bearbeiten auf der Drehbank ist
Jein... Es ist ein Indiz dafür - mein "Teig" hat deutliche Drehspuren und ist trotzdem anstrengend zu bearbeiten.

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1349
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Probleme beim Drehen von Alu-Rundmaterial

Beitrag von Booze » Mo 18. Jun 2012, 22:28

Wschraub hat geschrieben: Übrigens arbeite ich mit einer SIEG SC4
Langsam solltest du uns vielleicht mal was dazu erzählen :pfeif:
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Antworten