Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10351
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von JollyRoger » Fr 16. Mär 2012, 22:00

Um nicht immer nur dumm zu Fragen sondern um auch mal was zu zeigen ein Halter für mein neues Iscar-Schwert:

Angefangen hat alles mit einem Stück S235, ich habe es allseitig geplant und auf Länge gebracht. Danach wurde die Kontur fürs Schwert erstmal grob eingefräst, alles mit einem 16er HSS-Schruppfräser.

Nun das erste Problem: Iscar-Schwerter sind oben beidseitig mit 15° gefast, haben also einen Winkel von 150° und ich keinen passenden Schwalbenschwanzfräser. Was tun? Richtig! Entweder den Fräskopf schräg stellen oder das Werkstück schräg einspannen. Ich hab mich für letzteres entschieden da ersteres an meiner F-25 nicht funktioniert. Gefräst wurde dann mit einem 5er Schaftfräser.
2012-03-16 09.44.11.jpg
Man sollte nur drauf achten die Passung sehr sorgfältig und eng zu wählen, das Schwert sollte sich gut einschieben lassen aber kein Spiel haben und sehr wichtig: Immer entgraten vorm Probieren!

Der Rest war keine Hexerei mehr, Schwalbenschwanz (bei mir 60° und 32mm breit) für den Wechselhalter dran und dann wirds spannend: schlitzen.
Eigentlich sollte mans mit einem Kreissägeblatt auf der Fräse machen, da mein dünnster Scheibenfräser aber 4mm hat habe ich mich für den Winkelschleifer und eine 1mm Trennscheibe entschieden, Schlitztiefe ca. bei 11mm. Ursprünglich sollte er nur 8mm tief werden, die drei 6er Schrauben haben das Schwert so aber nicht fest genug gehalten.
2012-03-16 13.58.41.jpg
Oben wurden dann 6,5er Durchgangslöcher gebohrt, in den unteren Teil M6 Gewinde geschnitten, das reicht meiner Meinung nach. Zur Höhenverstellung habe ich eine einfache Scheibe aufgeschraubt in die eine M5 Schraube gedreht wird, sie hält den passenden Abstand zum Schnellwechselhalter.
2012-03-16 14.38.50.jpg
Das Endprodukt (noch unbrüniert)! Schön ists geworden aber dann... Tja, außer viel Rattern tut es nichts obwohl ich invers steche. Schade eigentlich. Morgen werde ich nochmal alle Winkel prüfen, ich hoffe ich habe hier was übersehen und der Halter ist Schuld. Wenn ich Fehler bemerke (was ich nicht glaube) werde ich drauf hinweisen aber Nachbau auf eigene Verantwortung ist erstmal erlaubt ;-)

Benutzeravatar
team-mart
Beiträge: 17
Registriert: Mi 7. Mär 2012, 09:03
Kontaktdaten:

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von team-mart » Fr 16. Mär 2012, 22:09

Es tut sich nichts!??
Rattern in der Schittfläche, im Grund?

Wie ist das zu verstehen.
Mit freundlichen Gruß
team-mart

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10351
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von JollyRoger » Fr 16. Mär 2012, 22:11

Rattermarken am ganzen Umfang der Schnittfläche... Entweder das Schwert steht nicht perfekt vertikal oder es ist zu breit.

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7604
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von eXact Modellbau » Fr 16. Mär 2012, 22:35

Hallo

Dreh das Schwert mal richtig herum und stell mal kräftig zu. Dann klappt das schon.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Benutzeravatar
UweT.
Beiträge: 1026
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 07:48
Wohnort: Leipzig
Germany

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von UweT. » Fr 16. Mär 2012, 22:52

Hallo Larry,

und was bitte ändert das umdrehen? Viele, ich auch, stechen invers ab weil es richtigrum rattert.

Gruß
Uwe

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4658
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von S4B5 » Fr 16. Mär 2012, 23:00

Hi

Invers steche ich bei meiner kleinen Weiler nur vom hinteren Werkzeughalter ein. Ansonsten macht es keinen Unterschied ob Überkopf oder normale Lage. Aber fix zustellen muss man schon, wird der Druck auch die Schneidplatte zu klein rattert es bei mir auch.

Sonst steche ich auch VA trocken ab, der Kringelspan wird allerdings so heiß das er z.T. blau anläuft. Da hilft nur Mut zur Lücke und fix zugestellt.

Aber täuscht das Bild oder sitzt dein Konstrukt recht hoch über dem Support?

lg Marco

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10351
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von JollyRoger » Fr 16. Mär 2012, 23:16

15-20mm liegen noch in der Führung.

Inverses Abstechen bringt bei meiner Maschine und dem kleinen HSS-Stecher bessere Ergebnisse.

Benutzeravatar
kramer
Beiträge: 2453
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 23:07
Wohnort: Wurmannsquick
Italy

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von kramer » Fr 16. Mär 2012, 23:19

was mir auffällt:

1.Bei den käuflichen Haltern ist meist die Mitte des Halters freigestellt, so daß das Schwert nur auf 2 Streifen nahe der Dachschrägen aufliegt.

So hab ich's bei meinem Halter auch gemacht:
Halter.jpg
Die Anlage für die Dachschräge hab ich auch so gefräst wie du, allerdings mit einem dünneren Fräser (3 mm).

2. Die seitliche Ausladung des ganzen Apparates hab ich bei mir so klein wie möglich gemacht.

Ob die beiden Punkte entscheidend sind, weiß ich allerdings auch nicht.

Grüße

Peter

PS: Mit meinem stech ich auch normal ab. Zugegebenermaßen bin ich die Tage aber schwach geworden und habs beim Planeinstechen überkopf probiert. Ging super - normal überhaupt nicht.

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7604
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von eXact Modellbau » Fr 16. Mär 2012, 23:28

Man muß nur fest dran glauben! :P
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Benutzeravatar
kramer
Beiträge: 2453
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 23:07
Wohnort: Wurmannsquick
Italy

Re: Stechhalter für Iscar Self Grip gebaut

Beitrag von kramer » Fr 16. Mär 2012, 23:45

wurscht - Hauptsach es funktioniert :)

Peter

Antworten