Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Ala34m
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Feb 2020, 23:01
Germany

Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von Ala34m » Do 13. Feb 2020, 23:11

Moin Forum, kurz zu meiner Person
Ich bin der Ala und 18 Jahre alt. Mit der Industrie kam ich bereits in sehr jungen Jahren in Kontakt. Mein Vater hat mich so gut wie zu jeder Betriebsveranstaltung mitgenommen und mir immer gezeigt wie im Betrieb gearbeitet wird.
Zu meinem anliegen Mein Alter Herr besitzt eine kleine Sammlung aus 8 Industriemaschinen in der Garage, die wir nun loswerden wollen um Platz für die Autos zu schaffen. Dafür wollte ich eine Fräsmaschine wieder herrichten damit diese mehr Gewinn erzielen kann. Nun suche ich Tipps wie Rost entfernen kann ohne dabei sensible Teile zu beschädigen. Im Forum habe ich bereits Tipps mit Cola und Stahlwolle gesehen. Sollte nach der Entfernung eine Grundierung aufgetragen werden um die Maschine vor weiteren Rost zu schützen? Bilder sprechen denk ich für sich. Die Maschine war trocken in einer Garage gelagert.

Ich danke euch bereits für die Hilfe!
IMG_20200212_133522.jpg
IMG_20200212_181026.jpg
IMG_20200212_133531.jpg
IMG_20200212_133535.jpg

Benutzeravatar
Schruppgang
Beiträge: 191
Registriert: So 19. Feb 2017, 21:31
Wohnort: AW & D
Germany

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von Schruppgang » Do 13. Feb 2020, 23:42

Hallo Ala,

wie viel Zeit, Ernergie und Geld möchtest du denn investieren - Einmal Lack drüber aus der Dose oder wirklich aufbereiten?
Ein Anfang wäre für mich WD40 und 3M Schleifvlies. Für die weniger empfindlichen Stellen geht auch eine Reinigungsscheibe auf dem Winkelschleifer.

Wenn du die Maschine nicht für eigene Zwecke aufbereitest oder sie zum Verkauf vollständig und sauber flott machst, würde ich mir die Arbeit sparen und sie so wie sie ist verkaufen.

Das Komplettprogramm....
  • Komplett zerlegen
  • Sandstrahlen
  • Spachteln
  • Schleifen
  • Grundieren
  • Lackieren
Danach dann ans Eingemachte...
  • Alle Dichtungen und Lager neu
  • Getriebe checken
  • Elektrik prüfen und ggf. neu
  • Alle Öle (und zwar die richtigen!) neu
  • Geometrie wiederherstellen, Schaben
Wir haben mal eine Drehmaschine überarbeitet, hat viele Monate Freizeit gekostet und dabei haben wir das Bett selbst noch nicht angefasst.


Grüße,
André
Universalfräsmaschine Korradi UW1| Drehbank Cazeneuve HBX 360 | CNC Fräse Eigenbau in Portalbauweise | Bandsäge Holzmann BS275TOP | Bohrmaschine Flott SB15 S | Mehr Details im Blog

Ala34m
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Feb 2020, 23:01
Germany

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von Ala34m » Do 13. Feb 2020, 23:47

Hallo André,
also meinst du ich sollte es entweder ganz oder gar nicht aufbereiten. Ich versuche es dann mal mit Schleifvlies und WD40.
Für mich sieht der Rost oberflächlich aus. Also denke ich das sollte es auch tun.
MFG Ala

edison
Beiträge: 563
Registriert: Di 31. Mai 2011, 21:44
Wohnort: 422
Germany

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von edison » Fr 14. Feb 2020, 00:44

Ala34m hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 23:47
ich sollte es entweder ganz oder gar nicht aufbereiten. Ich versuche es dann mal mit Schleifvlies und WD40
Lieber noch Stahlwolle als Schleiffließ: Das sieht nach wirklich viel Arbeit aus wo einiges falsch angegangen werden kann.
Schade, schöne Maschine.
Mit Flex und verzopfter Topfscheibe sieht es schnell schön aus, aber dann ist die Maschine auch nahezu Schrott.

Du bewegst Dich zwischen 200€ (schnelles Geld) und 1200€ (mehr Arbeit als Du abschätzen kannst) für die gezeigte Maschine
- wie viel Dir Deine Arbeitszeit wert ist musst Du selbst einschätzen.
Gruß Sascha

Ala34m
Beiträge: 9
Registriert: Do 13. Feb 2020, 23:01
Germany

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von Ala34m » Fr 14. Feb 2020, 01:20

Moin,

was sollte ich zu 100 Prozent auf gar keinen Fall tun?

DeckelMensch
Beiträge: 557
Registriert: Sa 21. Okt 2017, 20:18

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von DeckelMensch » Fr 14. Feb 2020, 01:43

Ala34m hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 01:20
was sollte ich zu 100 Prozent auf gar keinen Fall tun?
Pinselrestauration.
Lass das Ding, so wie es ist, mach gute Fotos und stells auf Ebay-kleinanzeigen.

Der potentielle Käufer sieht hinterher sowieso, das das Teil mal massiv gerostet hat. Wenn du das jetzt rauspolierst, verbesserst du nix an der Maschinengeometrie.
Ein potentieller Käufer merkt aber, dass du ihm einen rausgeputzten Schrotthaufen für Premiumpreis verkaufen willst und dass kommt selten gut an.
Aktuell funktionsfähiges Equipment:
Maho 700P/TNC135, Deckel FP4-NC/Dia11, FP2-NC/Dia4; VonRoll SH-400 Schnellhobler; schrottige Chinadrehe; Aciera 6TF1; 2TF1; diverses Elektronik-Messgerät, AC/DC WIG: 4x Lorch IT 252/320/420GW

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 661
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von Karsten » Fr 14. Feb 2020, 05:16

DeckelMensch hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 01:43
Lass das Ding, so wie es ist, mach gute Fotos und stells auf Ebay-kleinanzeigen.
Sehe ich genau so, aber etwas könntest Du doch tun.
Mach das Ding ordentlich sauber, das macht beim Verkaufen immer einen guten Eindruck ...
Du brauchst:
- Einen Haufen weicher Lappen (Unterwäsche/Frottee Handtücher ...)
- https://www.voelkner.de/products/555775 ... gLC3PD_BwE
- https://www.cillitbang.de/unsere-power- ... ettloeser/

Die rostigen stellen einsprühen, nach ein paar Stunden abwischen.
Alles (nach u. nach) mit dem Fettlöser (gibt's auch im Supermarkt) gut einsprühen und mit gut feuchtem Tuch sauber wischen.
Mit Frotteetuch trocken wischen.
Ganze Maschine mit gut ölfeuchtem Lappen abwischen.
Jetzt gute Fotos machen ...

Gruß Karsten
Friedrich See EP1, Artec X3 Super L (Sieg SX3L), Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

bot
Beiträge: 916
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 16:59
Wohnort: 50226

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von bot » Fr 14. Feb 2020, 06:50

edison hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 00:44
...
Mit Flex und verzopfter Topfscheibe sieht es schnell schön aus, aber dann ist die Maschine auch nahezu Schrott.
Du bewegst Dich zwischen 200€ (schnelles Geld) und 1200€ (mehr Arbeit als Du abschätzen kannst) für die gezeigte Maschine
- wie viel Dir Deine Arbeitszeit wert ist musst Du selbst einschätzen.
Mit einer Drahtbürste den groben Rost entfernen kann auf keinen Fall schaden.
Und bei etwas "langsamerem" Geld dürften es auch deutlich mehr als 200€ werden.

Benutzeravatar
harlfing
Beiträge: 415
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 16:27
Wohnort: DE 86929
Germany

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von harlfing » Fr 14. Feb 2020, 07:40

Hallo Ala,

Um die Maschine ordentlich zu entrosten, müsste sie m.E. komplett zerlegt werden.
Das artet dann in richtig viel Arbeit aus, dauert lang und macht in der offensichtlich engen Garage wenig Spaß.
Mit einer Drahtbürste den groben Rost entfernen kann auf keinen Fall schaden.
Da wäre ich vorsichtig - Kratzer und Riefen sind schnell gemacht!
Und Vorsicht mit Fettlöser auf lackierten Stellen! Der kann auch Lack auflösen.

Ich würde lediglich groben Schmutz und Späne wegsaugen.
Danach die nicht lackierten Flächen mit Öl bestreichen, damit sie nicht weiter rosten.

Zum Verkauf würde ich rund um die Maschine Platz schaffen, so dass die Interessenten Zugang von allen Seiten haben.
Eventuell vorhandenes Zubehör dazu legen.
Läuft die Maschine? Falls ja, für Stromanschluss sorgen und vorführen.

Viele Grüße
Justus
+++ Schwerter zu Zapfhähnen ! +++

mikromeister
Beiträge: 1075
Registriert: Fr 8. Jan 2016, 18:29
Wohnort: Ja
Wallis and Futuna Islands

Re: Rumag Fräsmaschine Rostentfernung

Beitrag von mikromeister » Fr 14. Feb 2020, 08:13

Ala34m hat geschrieben:
Do 13. Feb 2020, 23:47
Ich versuche es dann mal mit Schleifvlies und WD40.
Für mich sieht der Rost oberflächlich aus. Also denke ich das sollte es auch tun.
Schau dir mal z.B. Bild 2, die Z-Führung an. (hoch-runter)
Die ist fertig und nach Entfernen des Rostes um 1/10 bucklig.
Da hättet ihr mal lieber vor 20 Jahren einen Kanister Altöl drüber gepinselt und einen Quadratmeter Folie spendiert anstatt jetzt mit WD 40 und unseren Tipps einen gutgläubigen Käufer über den Tisch zu ziehen.

Steh zu deinem Schrottkübel und gib einem schmerzfreien Käufer wenigstens die Chance noch das Beste rauszuholen.

Antworten