FP 1 Problem

Antworten
Bruckl
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:17
Germany

FP 1 Problem

Beitrag von Bruckl » Do 11. Jul 2019, 19:22

Hallo,

habe mir vor Kurzem eine FP 1 zugelegt - offensichtlich älteres Modell (2 Schalthebel statt der Drehscheiben), leider kein Typenschild - also kein Hinweis auf BJ.
die FP 1 lief jetzt bei mir ca. 20 Betriebsstunden einwandfrei; das Werkstück ist fertig :-) - jetzt habe ich mal den Vertikalfräskopf runter gemacht um mal einen Blick auf die Horizontalspindel zu werfen da diese begonnen hat leicht an der Rückseite rauszu "siffen".

nach dem Zusammenbau läuft die gute nicht mehr an - so als ob das Getriebe "fest" ist.
mit dem Handrad kann das Getriebe mit etwas Kraft wieder "gängig" gemacht werden; fühlt sich alles an wie vorher.
bei drehen des Handrades deht sich die Vertikalspindel schön und leichtgängig mit.
wenn ich die Maschine einschalte ist das Getrieben wieder fest :o
das gleiche ist jetzt wenn ich ohne Vertikalfräskopf einschalten möchte......

hat da jemand auf die schnelle ein Idee was ich da falsch gemacht habe ?

Danke und liebe Grüße

Martin

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4902
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: FP 1 Problem

Beitrag von tommydsa » Do 11. Jul 2019, 19:34

Ist da etwas bei der Demontage reingefallen?

EinTeil der Aluabdeckung des Zahnrads?

Würde den V kopf abnehmen und mit dem Handrad drehen um die Antriebsseite zu kontrollieren ob was in den Zahnzwischenräumen ist oder Abdrücke davon
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1708
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: FP 1 Problem

Beitrag von FP91 » Do 11. Jul 2019, 19:35

Hi Martin,

was genau hast du denn zerlegt? Die Muttern an der Horizontalspindel sind zur Einstellung des Spiels. Wenn du die zu fest stellst fressen die Lager.

Gruß

Florian

Bruckl
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:17
Germany

Re: FP 1 Problem

Beitrag von Bruckl » Do 11. Jul 2019, 19:57

Hallo Florian,

hab an der Horizontalspindel nichts gemacht - nur mal einen Blick drauf geworfen.

@Tommy - Danke :-)
Zahradabdeckung des Vertikalfräskopfes hat Aluausbruch - habe gedacht das wäre schon älter.
hab auch nichts davon vorne im Fräskopf gefunden - werde nochmal nachsehen.

Grüße Martin

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4902
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: FP 1 Problem

Beitrag von tommydsa » Do 11. Jul 2019, 20:01

Schau dir die Antriebswalze genau an

Beim aufsetzen des v kopfes passiert das schon mal
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Bruckl
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:17
Germany

Re: FP 1 Problem

Beitrag von Bruckl » Do 11. Jul 2019, 20:07

komisch ist halt das man von Hand alles schön und leicht durchdrehen kann.
nur wenn der Motor eingeschaltet wird geht das alles "fest".....

nachschauen :-)

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4902
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: FP 1 Problem

Beitrag von tommydsa » Do 11. Jul 2019, 20:11

Und wenn du schneller am Handrad drehst
...
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Bruckl
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Mai 2019, 14:17
Germany

Re: FP 1 Problem

Beitrag von Bruckl » Sa 20. Jul 2019, 09:14

kurzes Update:
- mechanisch nichts gefunden
- der Wurm scheint im "Strom" zu sein
- werde nächste Woche den Motor durchmessen lassen

melde mich sobald es was Neues gibt - erst mal Dank für eure Hilfe

Grüße Martin
Dateianhänge
IMG_0022[1].jpg

Antworten