Präzisionsschraubstock, wie spannt man den auf den Tisch?

Benutzeravatar
Mikron91
Beiträge: 517
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:48
Wohnort: 2560 Nidau
Switzerland

Re: Präzisionsschraubstock, wie spannt man den auf den Tisch?

Beitrag von Mikron91 » Sa 22. Dez 2018, 14:42

bierer95 hat geschrieben:
Sa 22. Dez 2018, 11:50
Zwei-drei Stunden später habe ich dann folgende Prospekte durchgeblättert und habe mich ein wenig geärgert!

Cool, vielen Dank fürs Foto vom Prospekt! Dann gab es die 120mm Schraubstöcke also doch für die Hauser Maschinen. Stimmt, die hatten eine breitere Grundplatte so wie es aussieht. Die Grundplatte ist aber abnehmbar, da gab es wohl verschiedene Modelle? Das gute an der schmalen Grundplatte ist, das man ihn auch auf die Seite gelegt verwenden kann, da er auch seitlich plan geschliffen ist.

Ich werde ihn nun erst mal als Bohrmaschinenschraubstock verwenden.
Mit der Abnehmbaren Grundplatte könnte man aber auch irgendwann mal einen Sinusschraubstock daraus machen... :pfeif:


Danke und Gruss

David
Meyer Burger UW1 Drehmaschine/Fräsmaschine
Aciera 6T Tischbohrmaschine
Technika UF-100 Tischfräsmaschine
Gravograph IM3 Gravurmaschine
Stayer TF84 Kaltkreissäge
Faro Italy Bürst/Poliermaschine
Tesa Hite 600 Höhenmessgerät

bierer95
Beiträge: 289
Registriert: So 16. Aug 2015, 16:38
Switzerland

Re: Präzisionsschraubstock, wie spannt man den auf den Tisch?

Beitrag von bierer95 » Mo 31. Dez 2018, 15:27

In einem Schubladenschrank den ich auf Ricardo kaufte, waren noch diverse Unterlagen. Unteranderem war diese Aufspannung donumentiert:
20181231_142220.jpg
20181231_142230.jpg
Aciera F3

Antworten