Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

motor64.1
Beiträge: 2135
Registriert: Fr 17. Feb 2012, 22:28
Wohnort: Ö-Ost + Versandadresse in D
Austria

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von motor64.1 » Di 4. Dez 2018, 20:13

Hat die Anzugsstange Rechts- oder Linksgewinde? :hae:
Grüße
Franz

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 914
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von Stolle1989 » Di 4. Dez 2018, 21:43

Hat die Maschine ein Zahnradgetriebe zur Spindel und kommt man da gut dran?

Falls ja kann man ein Zahnrad mit gleichem Modul nehmen und dieses in die beiden Räder die im Eingriff sind klemmen.

Wird ab und zu gemacht wenn nicht all zu viel Drehmoment von Nöten ist.


Wenn du dabei aber merkst, dass du viel Drehmoment aufbringen musst nimm lieber die Spindel raus
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Kart EMU 250 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Macmon M100C + Rong Fu 45 oder so
Sägen: Berg und Schmid Kreissäge

Benutzeravatar
V7 Sport
Beiträge: 378
Registriert: Di 3. Feb 2015, 19:42
Wohnort: Kleve
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von V7 Sport » Di 4. Dez 2018, 22:18

Hallo Ralf, ich würde die Maschine mal eine Weile laufen lassen und dann noch mal probieren.
Dann geht zumindest ein Teil der Spannung raus.

Gruß Lothar :hi:
verarbeite hauptsächlich Stahl, aber manchmal kupfer ich auch ab

Fräse: Steinel SH4 Nr.5615
Drehmaschine: Wille Rapid Bj.1956
Kompressor: Champion USA Bj.1959
Bügelsäge : Fortuna

Benutzeravatar
fraser
Beiträge: 283
Registriert: Di 3. Jan 2012, 12:17
Wohnort: NÖ, unteres Traisental
Austria

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von fraser » Di 4. Dez 2018, 22:58

Hallo,
meine Wanderer schaut hinten etwas anders aus:
da gibt es nur den 12x12 Vierkant, die zweiflächige Mutter ist nicht vorhanden.
Ich krieg die Stange eigentlich immer gegen die Trägheit der Maschinenwelle mit Klopfen auf.
Ich weiß nicht wie lieb du deinen eingespannte Dorn hast, aber da könnte man schon etwas zum Gegenhalten gegen das Fräsbett basteln :andiearbeit:
Übrigens: Die Fräsdorne, die ich kenne , haben alle ein Anzugsgewinde Rechts (weil die Frage augetreten ist)

Der Fraser :hi:
Schau ma moi - daun seng mas glei (altes chin. Sprichwort)

Drehbank MATRA, nachgerüstet mit FU, Bj1930
Fräse WANDERER, vertikal, x-Vorschub, Bj1950
Bügelsäge KLÄGER Fortuna, 400mm
Bohrmaschine CHINA 16mm, 550 Watt
Hobler Jochnick & Normans, Sweden

Stefan.w
Beiträge: 723
Registriert: Do 29. Jan 2015, 20:36
Wohnort: Ortenaukreis
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von Stefan.w » Di 4. Dez 2018, 23:12

Wenn du kannst und ne drehe hast, dreh dir ne hülse und stoß ne nut rein aud der drehe das die auf den Fräsdorn vorne passt und schweißt da nen gescheites flachmaterial dran.Und dan hebst du vorne an und drehst hinten auf mit nem schlüssel und langem rohr.
Bei meiner steinel ist die horizontalspindel so änlich das geht aber immer wenn man sich bissel mühe gibt. Ist zwar mk3 aber trotzdem. Vorher lasst das ganze ne weile warm laufen. Dan sollte das schon gehen.


MfG

ralf_s
Beiträge: 40
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von ralf_s » Mi 5. Dez 2018, 22:30

Hallo,
vielen Dank für die vielen Beiträge.
Ich habe heute nochmal versucht, die Anzugsstange zu lösen. Leider ohne Erfolg. Ich habe den Dorn mit einem Backenfutter arretiert, aber die Spannkraft hat nicht ausgereicht - die Spindel dreht durch.
_RS07419_kl.jpg
Es ist auf jeden Fall so, dass die Anzugsstange eine Planfäche hat, die zum Lösen gegen die Mutter gespannt wird.
_RS07424_kl.jpg
_RS07421_kl.jpg
Der Dorn ist D=25mm und hat eine 6mm Feder. Ich werde am Wochenende ein Flachstahl mit Bohrung und Nut herstellen und versuchen, damit die Spindel zu arretieren.
_RS07441_kl.jpg
Wenn das alles nicht ausreicht, muss ich mal abwägen, welchen Aufwand (Spinel ausbauen, erhitzen ect. ) ich betreiben will, ober ob ich den Vertikalkopf einfach wieder anbaue.

mal sehen...
viele Grüße
Ralf

dr.markus
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von dr.markus » Mi 5. Dez 2018, 22:35

Versuche doch mal einen Schlagschrauber.
Oder spricht was dagegen?

Wie groß ist der Vierkant?
Viele Grüße, Markus

ralf_s
Beiträge: 40
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von ralf_s » Do 6. Dez 2018, 10:22

Schlagschrauber habe ich schon erfolglos versucht. Besonders viel Kraft hat das gute Stück auch nicht....war mal billig...
Der Vierkant hat 17mm. Da passt eine Vielzahn- Nuss aus dem zölligen Bereich des Nusskastens ohne zu überdrehen.
viele Grüße
Ralf

dr.markus
Beiträge: 1055
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von dr.markus » Do 6. Dez 2018, 10:55

Hast du nicht jemanden mit einem 3/4 Zoll Schrauber in der Nähe?
Viele Grüße, Markus

ralf_s
Beiträge: 40
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von ralf_s » Do 6. Dez 2018, 11:14

Ja, habe ich. Den hatte ich schon mal: viewtopic.php?f=47&t=34053#p407520

Da brauche ich aber dann einen vernünftigen Adapter von 3/4" Antrieb auf 17mm Vierkannt. Die kleine 1/2"- Nuss würde es sicher aufreißen oder den Vierkannt rund machen.
Alles nicht unlösbar, aber nicht einfach....
viele Grüße
Ralf

Antworten