Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

ralf_s
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von ralf_s » Mo 3. Dez 2018, 22:37

Hallo,
ich will bei meiner Fräsmaschine den Antrieb für den Vertikalkopf demontieren. Irgendwie erschließt sich mir nicht, wie es funktioniert. Nach Aussage des Verkäufers vor ein paar Jahren hat die Horizontalspindel einen MK 4. Ich denke, an dem Vierkant kann ich die Anzugsstange für den Konus lösen. Aber ich finde nichts, um die Spindel arretieren. Vielleicht hat jemand einen Tipp.

Viele Grüße
Ralf
Dateianhänge
_RS07335_kl.jpg
_RS07336_kl.jpg

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 520
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von Eisenwut » Mo 3. Dez 2018, 22:47

Hi Ralf,
geht's, wenn Du einen niedrigen Gang als Arretierung einlegst?

Gruß,
Denis
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 1394
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Wohnort: In der Nähe Braunschweigs
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von Stolle1989 » Mo 3. Dez 2018, 22:52

Was ist denn mit der 2flächigen Schlüsselfläche vor dem 4 Kant?
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Weiler Matador VS2 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Deckel FP2 + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115
Schleifen: Deckel S0E, Wedevag Bohrerschleif, Brierley ZB25

ralf_s
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von ralf_s » Mo 3. Dez 2018, 23:38

Danke für die Antworten.
Einen kleinen Gang einlegen hatte ich schon probiert, das drehts mit.
Die Schlüsselfläche davor ist eine Mutter, die ein Aussengewinde hat. Vermutlich kann man die Anzugsstange damit nach vorn drücken, wenn das Gewinde im Konus lose ist.

Aber leider kriege ich die Anzugsstange nicht gelöst, das ist das Probelm.
viele Grüße
Ralf

dr.markus
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 23:14
Wohnort: 24619 Bornhöved

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von dr.markus » Di 4. Dez 2018, 00:15

Hast Du einen Schlagschrauber?
Einen einfachen Adapter zusammenschweißen wär ja vielleicht einen Versuch wert.

Ansonsten wie schon gesagt- kleinster Gang und zur Not Motor oder im Getiebe blockieren.
Viele Grüße, Markus

0815^
Beiträge: 222
Registriert: Fr 30. Mär 2018, 11:57
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von 0815^ » Di 4. Dez 2018, 05:57

Meine Wanderer steht derzeit auch mit dem selben Problem!

Die Anzugstange mit dem Vierkant soll den Konus beim aufdrehen eigentlich auswerfen, wenn du die Mutter (ist glaube ich SW27) abdrehst, erkennst du das Prinzip.

Außer er ist fest, so wie bei dir und auch bei mir.

Da hilft wohl nur mit bedacht eingesetzte Gewalt, ich werde wenn ich dazu komme, die Spindel warmlaufen lassen, und an der Vorderseite eine ordentliche trenngabel dazwischen, und von hinten mit einem Pressluftmeißel Schläge drauf geben.


Viel Erfolg!
Da weiß man wieso anderer Hersteller auf SK setzen :-D

elmech
Beiträge: 2434
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von elmech » Di 4. Dez 2018, 16:04

Hallo, das alte MK Problem. Ist die Spindel nur gut handwarm und der Werkzeugkegel an der kalten Aussenwand im Steckbrett gelagert schön kühl kommt es dann bei einziehen zur Schrumpfverbindung! Deckel empfahl , Kegel locker einsetzen und minimum 20 Sek warten, damit er sich anwärmen kann! Ich habe die Spindel auch mal ausgebaut und unter die Presse gestellt! Danach habe ich eine Minute gewartet! Dazu kommt halt auch immer das zu hohe Drehmoment, mit Schlägen auf die Schlüssel! Wenn es geht, die Spindeln ausbauen und möglichst starr und der Presse dann austreiben! Eventuell sogar die Spindel wärmen, am besten schon unter Druck. Gutes gelingen und keine Schäden! Grüsse Andi

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1768
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von FP91 » Di 4. Dez 2018, 16:59

Ich hab die V-Spindel meiner Perrin unter die 60 Tonnenpresse gestellt. Bei über 40 Tonnen kam die Spannzangenülse.
Auf keinen Fall mit dem Hammer. Da killst du die Lager. Ich würde Wärme und Vibration versuchen.

Grüße

Flo

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 520
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von Eisenwut » Di 4. Dez 2018, 18:22

Ralf, kannst Du die Mutter mal abdrehen und zeigen, wie es darunter aussieht?
Presst sich die Anzugstange mit einem Bund dagegen? Wäre eine gängige Anordnung dafür...
In dem Fall würde ich versuchen, erst die Mutter (die vielleicht etwas weniger Steigung hat?) etwas heraus zu schrauben, die Anzugstange ebenfalls und dann mit der Mutter ordentlich Druck auf die Anzugstange durch gegen einander Verdrehen.
Dann ein Rohr als Wärmeschutz auf den Fräsdorn und den Spindel-stumpf mit einem Propanbrenner erwärmen, bis Spucke darauf zischt.
Wenn nix passiert nochmal etwas mehr Druck auf die Mutter...
Bilder wären super...
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

ralf_s
Beiträge: 51
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: Horizontalfräse Wanderer 1AU - MK lösen

Beitrag von ralf_s » Di 4. Dez 2018, 20:11

Ja, da ist ein Bund, gegen dan die Mutter drückt.

Erstmal habe ich das Probelm, dass ich die Anzugsstange (M 16?) nicht gelöst bekomme. Danach kann ich erst prüfen, ob der MK freiwillig nachgibt.
Ich bin vorraussichtlich morgen wieder in der Werkstatt. Da kann ich noch Bilder machen. Es wird aber schon dunkel sein....

viele Grüße
Ralf

Antworten