Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

duc-schmidti
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Aug 2017, 17:28
Wohnort: 58093 Hagen
Germany

Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von duc-schmidti » Mo 26. Nov 2018, 19:38

Hallo liebes Forum,

bei Deckel-Zubehör bekomme ich immer ein nervöses Zucken und einen gewissen Habenwollen-Reflex.
Da ich meine G1L Graviermaschine noch nicht verkauft habe, habe ich mich heute recht spontan zum Kauf einer
Walzenfräsgraviervorrichtung GVW 100 hinreißen lassen.
Es ist wirklich mehr Sammelleidenschaft und Interesse an der tollen Mechanik, als daß ich sowas wirklich brauchen würde.

Nun liegt also das gute Teilchen vor mir und ich frage mich, wie es denn wohl überhaupt genau funktioniert.
WP_20181126_18_55_33_Pro.jpg
WP_20181126_18_56_20_Pro.jpg
WP_20181126_18_56_59_Pro.jpg
Im Netz finde ich leider keine Informationen zu diesem Teil.
Das Handbuch der G1L erwähnt zwar dieses Zubehör, im Handbuch der GL12 sind sogar mehrere Varianten aufgelistet.
Diese sind aber als 6021, 6022, 6023 und 6024 bezeichnet. Nicht GVW 100 wie meine.
Deckel_G1L_Pantograph_08p.jpg
Deckel_GK12_and_GK21_User_Manual_page_31.jpg
Konkret geht es mir um die Drehbewegung des Backenfutters.
Laut Anleitungen wird diese mittels Zahnstange/Zahnrad übertragen.
So etwas ist an meinem Modell nicht. Es scheint aber auch nicht zu fehlen.
Stattdessen habe ich dort diesen Bügel mit zwei Rändelrädern, über die ein Draht gespannt ist.
Kann mir jemand sagen, was es damit auf sich hat bzw. ob etwas fehlt?

Besten Dank vorab,

Armin

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 522
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von Eisenwut » Mo 26. Nov 2018, 21:23

Uähhh, Du also hast sie mir vor meiner Nase weggeschnappt!! :ironie: :trink2:
Nein im Ernst,
meinen Glückwunsch, Armin, ich war einfach nicht schnell genug..
Falls Du Dich irgendwann davon trennst, sag Bescheid..
Zu Deiner Frage,
es gab auch einen Bügel mit Wälzband zur Übertragung der Drehbewegung; die Zahnrad- Variante ist präziser aber unflexibler, weil für jeden Durchmesser ein Zahnrad gleichen Teilkreisdurchmessers angefertigt werden muss.
Zu große Abweichung des Durchmessers führt zu Streckung oder Stauchung der Buchstaben / des Reliefs.
Bei den Rollen sind es simple Drehteile/-rollen.
Deine Einrichtung ist u.a. für die GK12/21 gedacht, hier zwei Fotos aus meiner BA:
2018-11-26 21.12.30.jpg
2018-11-26 21.19.39.jpg
Schickes Zubehör, ich bin mächtig neidisch, lass mal was vom Gebrauch sehen!!
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Benutzeravatar
harlfing
Beiträge: 358
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 16:27
Wohnort: DE 86929
Germany

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von harlfing » Mo 26. Nov 2018, 21:32

Hallo Armin,

Ist das die Walzengraviereinrichtung aus den ebay-Kleinanzeigen?
An der war ich auch dran - mit der gleichen Motivation (-:
Trotzdem schön dass sie jemand aus dem Forum ergattert hat :handshake:

Die Walzengraviereinrichtungen die ich bisher in Angeboten gesehen habe sahen alle unterschiedlich aus.
Bei meiner G1L war ein ähnlicher Apparat dabei, leider nicht vollständig und auch verbastelt.
Bisher habe ich allerdings auch noch nicht herausgefunden wie der funktioniert. :nixweiss:

Ich werde hier aufmerksam mitlesen / rätseln.

Viele Grüße
Justus
+++ Schwerter zu Zapfhähnen ! +++

Benutzeravatar
harlfing
Beiträge: 358
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 16:27
Wohnort: DE 86929
Germany

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von harlfing » Di 27. Nov 2018, 19:18

Hallo Armin,

Hier ein paar Bilder von meiner Rumpf-Walzengraviereinrichtung:
001.jpg
Das (fehlende) Spannfutter lässt sich zwischen 0 und 90° schwenken.
Auf dem Typenschild steht ... nichts
008.jpg
006.jpg
Wie die Umsetzung in die Drehbewegung funktioniert habe ich jetzt verstanden :thx: Denis.
Die Antriebsrolle wird auf den Wellenstummel gesteckt, der aus dem Lager des Bohrfutters herausschaut.
Vermute ich richtig, dass das Abrollband vor dem Spannen einmal um die Rolle gewickelt wird, um ausreichend Reibung / Haltekraft zu erreichen?
003.jpg
Weiss jemand wo es diese Linearführungen zu kaufen gibt?

Viele Grüße
Justus
+++ Schwerter zu Zapfhähnen ! +++

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 522
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von Eisenwut » Di 27. Nov 2018, 21:08

Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, daß die Führungen bei Deckel angefertigt wurden.
Wenn Du die überholen willst, wirst Du die auf einer Flachschleife überschleifen und größere Kugeln organisieren müssen.
Möglicherweise kannst Du die Schienen auch hinterlegen, um das Spiel einzustellen.
Interressantes Detail: die Rollen tragen den Schriftzug "WN..." , was gemeinhin für Werksnorm steht- im Zusammenhang mit (oder besser ohne) Teilenummer üppig Raum zum Spekulieren...
In der BA sehe ich übrigens nur eine Ausführung , deren Spindel schwenkbar ist, müsste also eine GVWU-100/200 sein, allerdings hat die von der Abbildung auch einen versetzbaren, angeflanschten Spindelstock- Deine hingegen nicht.
Ich vermute, daß es auch hier verschiedene Generationen gab, die aber noch dürftiger dokumentiert sind als z. B. die verschiedenen Generationen der Maschinen (G, GK) . Vermutlich daher auch die vielen Varianten, die man zuweilen zu Gesicht bekommt.
Thema Riemen :
Hab mal gesehen, daß jemand den "Riemen" an einer Stelle mit einer kleinen Schraube fixiert hat, um Schlupf zu verhindern, trotz 2-4 Wicklungen.
Der hatte sich Stahllitze aus dem Anglerbedarf (für Vorfächer) hergenommen.
Etwas ungewöhnlich die frei gemachten Stellen am Oberschlitten unter der Achse. , das sieht nicht original aus...
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

duc-schmidti
Beiträge: 167
Registriert: Do 24. Aug 2017, 17:28
Wohnort: 58093 Hagen
Germany

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von duc-schmidti » Di 27. Nov 2018, 21:20

Guten Abend, harlfing und Eisenwut!

Vielen Dank schonmal für die Infos!
Ja, es ist die Vorrichtung aus den ebay-Kleinanzeigen, gut erkannt :-)
Wollte sie niemandem wegschnappen... nur haben :-D

Mittlerweile habe ich sie mal probeweise auf die G1L gelegt und auch einigermaßen verstanden,
wie das ganze funktioniert.
Demnächst werde ich das gute Stück mal ordentlich reinigen und näher betrachten und Bilder einstellen.
Hab schon ein paar Ideen, was ich damit machen möchte.

Viele Grüße,

Armin

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 1360
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:58
Wohnort: 85300 Vendee
France

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von Jochen » Mi 28. Nov 2018, 09:37

Johnny311 aus dem schönen Sauerland hat meines Wissens nach auch eine Walzengraviereinrichtung. Eventuell kann er ja etwas beitragen. ;)
Meine französischen Freunde planen einen Nachbau einer Walzengraviereinrichtung, deshalb sind wir stark interessiert an Detailfotos und Funktionsbeschreibung.
Gruss
Jochen

Benutzeravatar
medo
Beiträge: 46
Registriert: Fr 22. Apr 2016, 17:10
Wohnort: Baden
Austria

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von medo » Mo 3. Dez 2018, 10:08

Guten Morgen Armin.

habe auch eine GVW100 zu Hause liegen, aber meine schaut ein wenig anders aus.

Habe die Version mit Zahnstange und Wechselrädern, auch die Aufnahme für den Hals schaut ein wenig anders aus.

Kann dir gerne Bilder die Tage hochladen.


Gruß Marko

Benutzeravatar
Jochen
Beiträge: 1360
Registriert: So 7. Nov 2010, 17:58
Wohnort: 85300 Vendee
France

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von Jochen » Mo 3. Dez 2018, 17:26

medo hat geschrieben:
Mo 3. Dez 2018, 10:08
Kann dir gerne Bilder die Tage hochladen.
Gern Detailfotos auf denen man den Mechanismus gut erkennen kann. :xmas:
Gruss
Jochen

Benutzeravatar
Eisenwut
Beiträge: 522
Registriert: Di 5. Aug 2014, 12:16
Wohnort: NRW
Germany

Re: Suche Infos: Deckel Walzengravierfräsvorrichtung GVW 100

Beitrag von Eisenwut » Mo 3. Dez 2018, 22:26

In den technischen Mitteilungen 72/1 findet sich noch eine schöne Anwendung der Walzengraviereinrichtung zum Fräsen von Zylinderkurven (für z. B Steuerwalzen) auf FP's:
IMG_20181203_211445.jpg
IMG_20181203_211434.jpg
IMG_20181203_211510.jpg
Finde ich auch ne sehr schicke Idee....

Grüße,
Denis
Wer Kunststoff kennt, nimmt Metall !

Boley & Leinen MLZ4SB, L3n
Deckel FP2, GK21, SO

Antworten