Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

duc-schmidti
Beiträge: 145
Registriert: Do 24. Aug 2017, 17:28

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von duc-schmidti » Mo 24. Sep 2018, 11:21

Gerhard, vielen, vielen Dank!
Dieser Beitrag ist für mich besonders wertvoll! :goodpost:

duc-schmidti
Beiträge: 145
Registriert: Do 24. Aug 2017, 17:28

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von duc-schmidti » Di 25. Sep 2018, 20:57

MadHatter hat geschrieben:
So 23. Sep 2018, 20:19
Schön zu sehen, dass dein Bausatz komplett ist. Habe ihn auch in den Kleinanzeigen gesehen und mir gedacht, das ist 'ne Wundertüte.
Außerdem überholst du mich bald, bei mir geht zur Zeit alles etwas gemütlicher und hoffe vor der Kälte die ersten Späne machen zu können...
Wie hast du das Spiel der Kegelräder für den X-Vorschub eingestellt?
Ich habe die Buchsen zwar nicht verschoben, würde aber trotzdem gerne überprüfen, ob das Spiel passt.
Hallo David,

sorry, hab Deinen Beitrag irgendwie übersprungen.
Um ehrlich zu sein, habe ich die Teilekiste völlig naiv und ohne Ahnung gekauft.
Mir war allerdings durchaus bewusst, daß ich vieles mehrmals zusammenbauen, wieder zerlegen und nochmals zusammenbauen werden muß.
Aber so lernt man die Zusammenhänge eben auch langsam kennen.
Bisher habe ich das Spiel der Kegelräder noch gar nicht eingestellt. Ich bin ja schonmal froß, daß weitestgehend alles vollständig ist, was ich nun
durch den ersten Zusammenbau weiß.

Aktuell lässt sich so zumindest alles erstmal mit relativ wenig Kraft kurbeln. :pfeif:

Über Tips, wie man das genau einstellt, freue ich mich selbst!

Man wächst halt mit seinen Aufgaben :imstupid:

Viele Grüße,

Armin

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1419
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von FP91 » Di 25. Sep 2018, 21:26

Hallo Armin,

beim Vorschubgetriebe bist du noch nicht, oder? Ich suche das Maß des Abscherstiftes.

Grüße

Flo

P.S,: Bedenke: Das Vorschubgetriebe muss drinn sein, bevor du den Kreuzsattel montierst. Sonst geht die Getriebeausgangswelle nicht rein.

Benutzeravatar
wink
Beiträge: 1243
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Germany

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von wink » Di 25. Sep 2018, 21:55

Servus,

von den Scherstiften habe ich irgendwo eine technische Zeichnung. Ich suche dir die mal raus die Tage.
MfG
Christoph

Wenn jeder erst lesen, dann denken und dann erst schreiben würde, wären Foren höchstens halb so unterhaltsam :nixweiss:

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1419
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von FP91 » Di 25. Sep 2018, 22:04

Hi Christoph,

danke! Geht um den, der diese u.U. mitdrehende verzahnte Hülse im Vorschubgetriebe fixiert. Auch ums Material. Ich werde den als Zylinderstift ausführen, nur Dicke und Material sind unklar.

Grüße!

Benutzeravatar
wink
Beiträge: 1243
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Germany

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von wink » Di 25. Sep 2018, 22:24

Servus,

Material war original St25. Zylinderstift geht nicht, der Knubbel hält den Stift davon ab, einfach durchzufallen. Das Loch ist nämlich ein Durchgangsloch.
Von der Festigkeit kommt an St25 wohl Automatenstahl am ehesten hin. Im Singer seine sind auch aus Automatenstahl.
MfG
Christoph

Wenn jeder erst lesen, dann denken und dann erst schreiben würde, wären Foren höchstens halb so unterhaltsam :nixweiss:

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1419
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von FP91 » Di 25. Sep 2018, 22:58

Ich dachte, dass wäre ein Kegelstift gewesen? Soll mir alles recht sein: Nur das Loch muss zylindrisch sein.

Grüße

Benutzeravatar
wink
Beiträge: 1243
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Germany

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von wink » Di 25. Sep 2018, 23:10

Wir reden schon beide von den Teilen?
https://m.ebay.de/itm/10-Abscherstifte- ... r=1&_rdt=1
MfG
Christoph

Wenn jeder erst lesen, dann denken und dann erst schreiben würde, wären Foren höchstens halb so unterhaltsam :nixweiss:

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1419
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von FP91 » Di 25. Sep 2018, 23:19

Ne, ich denke nicht. Meine ist baugleich zur ersten Generation FP1, also noch mit Wechselrädern. Dort sitzt eine Hülse auf der Getriebeausgangswelle in die Axial 6 Nuten gefräst sind. Diese Hülse verbindet mit einem Stift die Getriebeausgangswelle mit der Hülse und damit dem Wechselrad.

Aber ggf. passt der Durchmesser trotzdem? Mir geht es halt um die Maximalbelastbarkeit.

Grüße

*edit*

Das Thema hatten wir beide schonmal:

Aus irgend einem Grund sieht das bei meiner geringfügig anders aus. Der Durchmesser wäre trotzdem interessant! Wenn ich die Zeichnung richtig deute, war der Stift nicht durchgehend?

viewtopic.php?t=12972

Benutzeravatar
wink
Beiträge: 1243
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Germany

Re: Deckel FP1 - mein 1000 Teile / 700 Kilo Puzzle

Beitrag von wink » Mi 26. Sep 2018, 09:06

Meine ist Baujahr 39 und auch mit Wechselrädern. Da kommen als Überlastschutz beim Vorschub die Stifte rein.
MfG
Christoph

Wenn jeder erst lesen, dann denken und dann erst schreiben würde, wären Foren höchstens halb so unterhaltsam :nixweiss:

Antworten