Aciera F3 - Kaufberatung

TheBlackOne
Beiträge: 1803
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von TheBlackOne » Di 28. Aug 2018, 15:00

Gruess euch

Hier in Stockholm wird gerade eine Aciera F3 angeboten. Was die Fräse fuer mich persönlich interessant macht ist natuerlich die Grösse, aber da scheint auch noch einiges an etwa exotischerem Zubehör dabei zu sein.

Worauf bei diesem Modell besonders zu achten, gibt es da Erfahrungswerte?

Zur Fräse selbst: Der Verkäufer ist laut eigener Aussage eine Schaublin- und Aciera Fan, hat selbst neben der F3 noch eine Schaublin 102, eine 120 VM, und eine grössere Aciera. Die Fräse soll laut VK gut funktionieren, aber wurde eben benutzt und ich vermute, es wird sich einiges an Verschleiss finden.

Zubehör:
- Vertikalkopf
- Horizontalkopf
- Stosskopf (auch zum Fräsen von Splines, da weiss ich nicht genau was das sein soll)
- Teileapparat mit Reitstock
- Ein Satz mit Zahnrädern, mit der man wohl den Teileapparat mit der Spindel synchronisieren kann zum Fräsen von Spiralen etc (finde ich ja ganz scharf)
- Ein Satz W20 Spannhuelsen
- Schwenkbarer Frästisch
- Einige Fräser, Horizontal-Fräsdorne

Aufgerufen werden 29000 SEK, das sind etwa 2720 EUR. Mir kommt der Preis fast schon verdächtig niedrig vor, allerdings muss man im Kopf behalten, dass hier in Schweden andere Marken gefragter sind.


Bilder (sorry fuer die externen Verlinkungen, aber ich möchte seine Bilder nicht kopieren und hier reinstellen):
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5BEE5F0D
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C35B1F6
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C302694
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C0248D1
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5BF63EF4
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C303983
https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C2F6A21
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

myford
Beiträge: 778
Registriert: Do 16. Mai 2013, 08:37
Luxembourg

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von myford » Di 28. Aug 2018, 15:43

Zubehör:
- Vertikalkopf
- Horizontalkopf
- Stosskopf (auch zum Fräsen von Splines, da weiss ich nicht genau was das sein soll) 600-1000€
- Teileapparat mit Reitstock 500-1000€
- Ein Satz mit Zahnrädern, mit der man wohl den Teileapparat mit der Spindel synchronisieren kann zum Fräsen von Spiralen etc (finde ich ja ganz scharf) 800-1200€
- Ein Satz W20 Spannhuelsen 6-10€ pro Stück
- Schwenkbarer Frästisch (Starrer Tisch fehlt)
- Einige Fräser, Horizontal-Fräsdorne

Aufgerufen werden 29000 SEK, das sind etwa 2720 EUR. Mir kommt der Preis fast schon verdächtig niedrig vor, allerdings muss man im Kopf behalten, dass hier in Schweden andere Marken gefragter sind.


Bilder (sorry fuer die externen Verlinkungen, aber ich möchte seine Bilder nicht kopieren und hier reinstellen):
Das ist ein Argument.

Wegen dem Zubehör ist der Preis niedrig, ich habe meine erzielbare Schätzpreise eingefügt.

PS meine Meinung

TheBlackOne
Beiträge: 1803
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von TheBlackOne » Di 28. Aug 2018, 15:49

Weisst du mehr zu diesem Stoßkopf?
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

Benutzeravatar
Flamberger
Beiträge: 85
Registriert: So 22. Okt 2017, 08:34
Wohnort: Zürich
Switzerland

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von Flamberger » Di 28. Aug 2018, 16:06

2720 Euro ist schon verdächtig wenig! Bei uns in der Schweiz bezahlst du das schnell mal für eine F3 ohne Zubehör.

Worauf du achten musst, kann ich dir nicht so recht sagen, auch wenn eine bei mir in der Werkstatt steht. Die ist aber nicht meine :-(

Was ich aber un weiss, ist das der Motor ein Blick wert ist. Der hat auf jeder Seite eine Welle. Auf der einen Seite wird die Kühlmittelpumpe angetrieben. Auf der andren der Fräskopf und Vorschub. Ich könnte mir vorstellen das es nicht so einfach ist diesen zu ersetzen wenn er mal fällig ist. Bei jener hier im Keller war die Elektrik noch dazu ein riesen gebastel. Die Isolationen am Ende. Dies ist aber dem alter der Maschine geschuldet. Wie alt ist jene die zum Verkauf steht? (Kann die Bilder nicht öffnen)
Umkehrspiel hat jene hier bei mir leider auch. Aber das ist ja nichts neues bei alten Maschinen.

Ansonsten kann dir sicher der Teralu und Protool hier im Forum weiterhelfen. Beide sind Kenner der Aciera F3.
__________________________________
Bohr-/Fräsmaschine: Aciera 22 Tischmodell mit Allen Kreuztisch
Bohrmaschine: Irgend ein altes Tischmodell aus Italien
Schleifmaschine: KMG-Clone 50x2000mm und Tellerschleifer Eigenbau 305mm

Benutzeravatar
Frown
Beiträge: 136
Registriert: Mo 15. Feb 2016, 13:50
Switzerland

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von Frown » Di 28. Aug 2018, 16:07

Der Stosskopf ist in diesem Bild von Dir zu sehen: https://scontent-arn2-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5C302694

Die Funktion kannst Du aus diesem Video erahnen (random nach "slotting head" im google gesucht ): https://www.youtube.com/watch?v=eCApcp4R82U
Grüsse, Gabriel.

Benutzeravatar
teralu
Beiträge: 1226
Registriert: Mi 10. Apr 2013, 10:45
Wohnort: in der Nähe von Basel
Switzerland

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von teralu » Di 28. Aug 2018, 16:40

Flamberger hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 16:06
2720 Euro ist schon verdächtig wenig! Bei uns in der Schweiz bezahlst du das schnell mal für eine F3 ohne Zubehör.
Muss nicht sein... (und es gibt besser Aciera F3 Kenner im Forum als ich...
wie auch z.b Michael https://www.antike-mopeds.ch/werkstatt-acieraf3.html oder Martin viewtopic.php?f=18&t=18705&hilit=aciera#p230253)

heute wurde 6x Aciera F3 versteigert und die folgende drei wurden nicht zum min. Preis von 1000.-€ (plus Taxen) verkauft, daher wurde dieser jetzt auf 720.-€ runtergesetzt
https://www.surplex.com/de/m/7/aciera-f ... 67107.html
https://www.surplex.com/de/m/7/aciera-f ... 67108.html
https://www.surplex.com/de/m/7/aciera-f ... 67102.html
(ja die Demontage-/Verladekosten sind hoch.. darum habe ich angefragt und hätte diese 300.-€ günstiger erhalten)

@TheBlackOne
Aber wenn die Maschine noch taugt, ist Sie mit dem Zubehör doch ein Interessantes Angebot.

Was mir kurz aufgefallen ist:
- Schraubstock ist "zu gross" und nicht von der Aciera F3
- es ist eine "alte" Aciera F3 und hat wahrscheinlich nur bis 1500 U/min (alte Elektrik)
- Gegenhalter für die langen Fräsdorn ist vorhanden aber leider keine Fräsdorn
- fester Frästisch fehlt (ist stabiler als der schwenkbare)
etc.
Beste Grüsse
Thomas
Drehbank:.........Schaublin 102-VM W25, Habegger W20
Fräsmaschine:....Aciera F3 W20, Aciera F2 W20, Rawyler TF2 W12
Schleifmaschine:.Ifanger F300, Strama 75 III

TheBlackOne
Beiträge: 1803
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von TheBlackOne » Di 28. Aug 2018, 17:24

teralu hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 16:40
- Schraubstock ist "zu gross" und nicht von der Aciera F3
Der ist übrigens nicht dabei, den behält der VK. Dass er nicht original ist wäre mir nicht so wichtig.
teralu hat geschrieben:
Di 28. Aug 2018, 16:40
- Gegenhalter für die langen Fräsdorn ist vorhanden aber leider keine Fräsdorn
Laut Beschreibung sollen welche dabei sein, kann sein dass nix auf den Bildern ist.
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

elmech
Beiträge: 1563
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von elmech » Di 28. Aug 2018, 17:28

Der Zubehör bringt den Preis alleine wieder rein! Die Maschinen waren sehr langlebig und hochgenau, bei guter, normaler Pflege! Ohne, ist jede Schweizerpräzisionsmaschine schneller Schrott als viele billigere und ungenauere Werkzeugmaschinen! Dazu sind die Teile, auch langsam steinalt, geworden! Da werden Maschinen angeboten, da lebt nicht mal mehr der jüngste Lehrling! Somit sind wir dann bei den Ersatzteilen? Zubehör? Zustand der Geometrien? Also bleibt einfach vernünftig, nicht überall, wo Aciera oder auch Deckel draufsteht, ist es auch drin... Freundliche Grüsse Andi

TheBlackOne
Beiträge: 1803
Registriert: Do 10. Jan 2013, 23:06
Wohnort: Stockholm
Sweden

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von TheBlackOne » Mi 29. Aug 2018, 11:09

Danke fuer eure Rueckmeldungen. Ich werde wohl heute Abend die Maschine besichtigen, dann weiss ich mehr (falls der VK nicht abspringt, warte gerade auf Rueckmeldung).

Der "Scherz" ist, dass ich bereits drei Ideen habe, um darauf Ersatzteile fuer meine anderen Maschinen zu fertigen, also klassicher Fall von "ich habe Maschinen um andere Maschinen zu reparieren, die ich sonst nicht hätte"... :-)
Weiler LZD 220
Aciera F3 (zerlegt)
Strands S68 (zerlegt)
Arboga EP 308
Atlas Copco KT4A5
Origo HP-20
Oerlikon Minicito 180

Metallspiisä
Beiträge: 97
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 14:34
Switzerland

Re: Aciera F3 - Kaufberatung

Beitrag von Metallspiisä » Mi 29. Aug 2018, 12:42

Also wenn de den Stosskopf nicht brauchts, wüsst ich wen der Freude daran hätte.... ;-)
Gruss Bruno

Antworten