Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Benutzeravatar
astoba
Beiträge: 1729
Registriert: Fr 20. Jun 2014, 18:23
Germany

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von astoba » Di 15. Mai 2018, 09:17

Morgen

stimmt das sind 360E Spannzangen aber die 358-359 passen nur der Kopf ist kleiner.

Gruß Mike

R2S5V0
Beiträge: 1073
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von R2S5V0 » Di 15. Mai 2018, 09:20

Die spannzangen der älteren Ausführung haben die selbe Größe der thiel duplex 58, der ruhla 58. Und der ruhla ufw 700irgendwas x 200irgendwas. In der Horizontalspindel. Da diese Zangen bis 25 mm gegen.

R2S5V0
Beiträge: 1073
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von R2S5V0 » Di 15. Mai 2018, 09:24

An Mike. Geht das genauer? Sind ja schon interessante Infos. Das zangenproplem besteht ja weiter. Ich hab zb einen teilapparat wo auch 260e passt. Da sind manchmal ein paar Zangen mehr gut zu gebrauchen.

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4370
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von tommydsa » Di 15. Mai 2018, 09:28

Und anderes Gewinde!
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

glenn
Beiträge: 108
Registriert: So 30. Dez 2012, 02:00

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von glenn » Di 15. Mai 2018, 09:37

Zusammenfassend:

360E scheinen die richtigen Spannzangen zu sein.

Diese haben ähnliche Maße wie 359E, sodass 359E in den Kegel passt. Diese haben jedoch den Nachteil, dass sie zum einen ein anderes Anzugsgewinde benötigen und zweitens der Kopf etwas kürzer ist, weshalb sie etwas tiefer in der Spindel verschwinden. Aus meiner Sicht macht dies die Spindel anfälliger für Beschädigungen. An meiner Duplex 58 hatte mir das auf jeden Fall nicht gefallen, sodass ich Originale besorgt habe.

Moment: Auf den Bildern sehen die Spannzangen aber sehr groß aus. Vermiss die Vertikalspannzangen mal. Ich vermute fast, dass die Duplex 158 vlt. sogar die Horizontalspannzangen der Duplex 58 in der vertikalen hat. Bei Typ 360E wäre nämlich bei ca. 20mm Schluss. >26mm spricht für die Horizontalen.

R2S5V0
Beiträge: 1073
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von R2S5V0 » Di 15. Mai 2018, 10:24

Sag ich doch. Von der Größe sind die Zangen gleich. Die 158 hat nur eine grösse in Horizontale und vertikale . Das sind die auf dem Bild. 120 lang und bis 25mm spannend. Trapez 30 x 1,5. Glaub ich. Und ich vermute die Horizontalen Zangen der 58 er duplex sind die gleichen. egal ob Thiel, wmw oder ruhla.

HeinzHerbert
Beiträge: 800
Registriert: Fr 21. Okt 2011, 16:23
Wohnort: Ostalb
Germany

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von HeinzHerbert » Di 15. Mai 2018, 10:53

Wo steckt denn der Max/spansau, der ist doch der absolute Thiel-Experte hier...?

Grüße
Georg
1.) Heb's wenn's pfuust!
2.) Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.
3.) Rede erst, wenn es besser ist als Schweigen.

R2S5V0
Beiträge: 1073
Registriert: So 9. Feb 2014, 08:24

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von R2S5V0 » Di 15. Mai 2018, 11:22

In den technischen Unterlagen steht aber nicht von welchen anderen Maschinen die Zangen passen. Das ist doch der springende ". " ! Wer keine hat muss Alternativen finden.
Die Unterlagen wo wann was und wie verbaut wurde hab ich auch irgendwo. Aber wie gesagt. Steht Mix drinn.

Benutzeravatar
spansau
Beiträge: 2772
Registriert: So 7. Nov 2010, 12:09

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von spansau » Di 15. Mai 2018, 12:02

HeinzHerbert hat geschrieben:Wo steckt denn der Max/spansau, der ist doch der absolute Thiel-Experte hier...?
Ich bin hier Georg, kann halt nicht überall sein ;-)
Schön, wieder ein neuer in der Runde.

Also:
das Anzuggewinde ist ein Trapezgewinde
TR 31 x 18TPI Flankenwinkel 29°

Schau mal hier, da habe ich die Herstellung des Gewindes beschrieben.
Die Steigung und der Winkel waren zuerst ein Bißchen 8-) falsch, aber Dank Tommys Hinweis ließ sich alles noch zur Zufriedenheit korrigieren.

Die Spannzangen der THIEL 58 Horizontalspindel Passen, haben auch das gleiche Gewinde.
Welches Anzuggewinde die späteren Ruhlaausführungen hatten, kann ich nicht sagen.
Hier könntest Du auch fündig werden
http://www.wms-ruhla.de/index.php4?page ... f=&sm=&sb=

Solltest Du Abmessungen der Anzugselemente benötigen, dann schick mir eine PN.
Es sind keine Originalzeichnungen, ich habe sie nachkonstruiert.
Gruß
Max

Benutzeravatar
Cat365
Beiträge: 47
Registriert: Mi 30. Mär 2016, 19:59
Wohnort: Goch

Re: Nun habe ich meine Fräsmaschine Thiel 158

Beitrag von Cat365 » Di 15. Mai 2018, 12:13

Hallo zusammen ,
Vielen Dank für die vielen Antworten :super:
Also für mich als Anfänger heißt das , ich muss nach Spannzangen suchen die auch auf die Thiel 58 passen . Verstehe ich das so richtig ?
Momentan räume ich meine Werkstatt um , aber sobald sie drin steht Berichte ich weiter .

Eine Anleitung für die Maschine habe ich auch schon bekommen , in Englisch.
Noch mal an Harald ein dickes Danke .

Werde bestimmt noch das ein oder andere Fragen müssen .
Falls jemand Spannzangen / Aufnahmen irgendwo sieht bitte melden :handshake:

Vg
Björn
Mein größter Wunsch :

Eine Bridgeport Fräse

Meine Maschinen : Myford ML 7 , Genko TB6 , Rotwerk EBG 2812 S , Thiel Duplex 158

Antworten