Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 661
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von Karsten » Mi 13. Mai 2020, 14:35

Moin Ihr,
ich habe bald Geburtstag und da traf es sich ja sehr gut, dass ich neulich so einen schönen
Röhm Ausdrehkopf für kleines Geld erwerben konnte. :-)
Leider passt er aber so nicht an meine Maschine.
Für die brauche nämlich einen MK3 Aufnahmeschaft. Montiert ist jetzt ein STK40.
Habt Ihr eine Idee wie ich da zu einem MK3 Schaft komme (siehe Foto) ?
Außerdem fehlen mir da ein paar Reduzierhülsen für die Werkzeugaufnahme.
Durchmesser wäre 20 mm
Kann man die fertig kaufen, oder aus was für einem Material soll ich die anfertigen ?

Danke und Grüße
Karsten

DSCF2906.JPG
DSCF2909.JPG
Friedrich See EP1, Artec X3 Super L (Sieg SX3L), Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

Red_Bull
Beiträge: 99
Registriert: So 28. Aug 2011, 00:54
El Salvador

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von Red_Bull » Mi 13. Mai 2020, 14:43

ich würde mal vorschlagen MK3 ER40 Werkzeugaufname mit 25er Spannzange, dann für diese einen passenden Einsatz drehen?
da Verliert man wohl aber 60mm an Z verfahrweg zusätzlich
Gruß
Daniel

Benutzeravatar
harlfing
Beiträge: 415
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 16:27
Wohnort: DE 86929
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von harlfing » Mi 13. Mai 2020, 15:01

Hallo Karsten,

Mir fallen 3 Möglichkeiten ein:
1. Bei RÖHM direkt anfragen.
2. Oder den MK3 Schaft aus dem vorhandenen SK40 durch Abtragen von Material selbst herstellen.
3. Es gibt MK-Kegel mit zylindrischem Ende zum Bearbeiten. Da könntest Du das M24-Gewinde mit dem Zentrierbund draus machen.

Viele Grüße
Justus
+++ Schwerter zu Zapfhähnen ! +++

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 661
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von Karsten » Mi 13. Mai 2020, 15:52

Danke Daniel aber der Ausdrehkopf ist sowieso schon an der Obergrenze für meine Maschine,
da hab ich keine 60 mm in Z zu verschenken.
Bei Röhm fragen, wird wohl nichts werden Justus.
Zu alt ..., zu teuer und lt. Anleitung gab's für diesen Kopf erst einen Schaft ab MK4 aufwärts.
Den SK40-Schaft möchte ich wenn irgend möglich erhalten, man weiß ja nie ...
"MK3 mit zylindrischen Ende zum bearbeiten" wäre mir das Liebste, hab aber noch nichts gefunden.
(Außerdem hat meine Drehbank nur MK2 ??)

Danke und Grüße
Karsten
Friedrich See EP1, Artec X3 Super L (Sieg SX3L), Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

Benutzeravatar
harlfing
Beiträge: 415
Registriert: Mi 14. Mai 2014, 16:27
Wohnort: DE 86929
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von harlfing » Mi 13. Mai 2020, 18:57

Hallo Karsten,

Verstehe ich, dass Du den SK40-Schaft erhalten willst.

Hier mal zwei auf die Schnelle gefundene Links zu MK3-Rohlingen:
https://www.ebay.de/i/163908701218?chn= ... gI-nvD_BwE
https://www.rcm-machines.com/de/maschin ... mm/rcmk3zg

Viele Grüße
Justus
+++ Schwerter zu Zapfhähnen ! +++

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 661
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von Karsten » Do 14. Mai 2020, 07:24

Danke Justus,
der 2. Schaft von rcm-machines ist schon mal verlockend.
Zu verlockend? :
Die 25 mm wären ja schon Endmaß. Ich brauche aber noch diesen großen Flansch (vllt. sogar gehärtet),
denn an dem stützt sich das Nockengehäuse ab.
Den Flansch müsste ich ja dann schweißen, ob das ohne großen Verzug der 25 mm Zentrierfläche geht ?

Danke und Grüße
Karsten

ps.:
Karsten hat geschrieben:
Mi 13. Mai 2020, 14:35
Außerdem fehlen mir da ein paar Reduzierhülsen für die Werkzeugaufnahme.
Durchmesser wäre 20 mm
Kann man die fertig kaufen, oder aus was für einem Material soll ich die anfertigen ?
DSCF2909 - Kopie.JPG
DSCF2897.JPG
Friedrich See EP1, Artec X3 Super L (Sieg SX3L), Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5839
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von tommydsa » Do 14. Mai 2020, 07:38

Denke das für deine Anwendungen einfach eine fein gedrehte Buchse ausreicht
Buchse mit etwas Aufmaß auf den Dorn pressen oder kleben
MK3 in die Drehmaschine und fertig drehen
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 661
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von Karsten » Fr 15. Mai 2020, 08:18

Danke Tommy
Eine Option habe ich vllt. noch gefunden:
Bei Hogetex gibt es einen Nachbau des Röhm-Kopfes von der Firma Shobha/Indien
https://www.hogetex.de/spannen/ausdrehk ... steilkegel
und zu diesem Nachbau gibt es einzeln einen ISO30 Aufnahmeschaft:
https://www.hogetex.de/iso30xm18-opname ... om-kotterk

Jetzt wäre die Frage: Bekomme ich aus diesem ISO30 Kegel einen MK3 mit M12 Anzugsgewinde herausgedreht ?

Danke und Gruß
Karsten
Friedrich See EP1, Artec X3 Super L (Sieg SX3L), Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5839
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von tommydsa » Fr 15. Mai 2020, 08:59

So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Karsten
Beiträge: 661
Registriert: Do 22. Feb 2018, 08:00
Wohnort: Lübeck
Germany

Re: Frage zu Röhm Plan u. Ausdrehkopf

Beitrag von Karsten » Fr 15. Mai 2020, 09:17

Ja Danke Tommy, den Schaft hatte der Justus schon verlinkt und den
hatte ich selbst auch schon gefunden.
Aber damit werd ich doch nix, der ist vorne zu kurz ... (siehe Bilder) :-(
Also nochmal die Frage:
Bekomme ich aus diesem ISO30 Kegel einen MK3 mit M12 Anzugsgewinde herausgedreht ?

Danke und Grüße
Karsten
Friedrich See EP1, Artec X3 Super L (Sieg SX3L), Georg Huhnholz UF12, Rexon RDM100A, Boley 8mm,
Patent Elastic, ......

Antworten