Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Booze » Di 14. Jan 2020, 15:59

Stolle1989 hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 15:44

Denkst du wirklich die gesamte chinesische Nation ist zu blöd genau und präzise zu fertigen?

Denkst du dann auch das deren Raketen, die es bis ins All schaffen einen ähnlichen Standard wie eine BF20 haben?

Scheinbar schon, bisher hat mir noch keiner das Gegenteil bewiesen.

Rede nicht über Raketentechnik, davon hast du keine Ahnung. ;-)

Ich sehe ich stehe nicht allein auf diesem Standpunkt. :-D
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Immutef
Beiträge: 43
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:54
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Immutef » Di 14. Jan 2020, 16:20

Das China-Gebashe hier ist lustig. Ihr vergesst ja immerhin, das hier ein deutscher Händler (oh weh!) diese Maschinen verkauft. Das einzige was der Chinese macht, ist das gewünschte Produkt für einen Hungerlohn herzustellen. Wenn da vorne und hinten nichts passt, der Händler dies dann aber dem Endkunden andreht -- dann ist für mich ganz klar wer den schwarzen Peter kriegt. Da kann man dem Chinesen irgendwie keinen Vorwurf machen. Kunde will billig, Händler kauft billig, China produziert billig.

Zum eigentlichen Thread: die Maschine würde ich zurückgehen lassen.

elmech
Beiträge: 2900
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von elmech » Di 14. Jan 2020, 16:30

Gibt halt schon beides aus China, hatte mal einen kleinen Rundteiltisch zerlegt und einen Schmiernippel einbauen wollen, da war aber noch massig Gusssand dazwischen! Gespachtelt und lackiert... Ein billigen Alduro Maschinenschraubstock bekam ich geschenkt, der ist absolut genau in Mass und Winkel ! So präzise wie ein Fribosa in der Schweiz hergestellt! Auch das letzte 160 er Futter war mit etwas Restschmutz versehen, aber gut und in der angegebenen Toleranzen gefertigt worden! Sehe ich da auf die Preise, habe ich schon ein ungutes Gefühl für Europa? Ich habe den Eindruck, die Qualität bessert sich da jetzt extrem schnell. Ich weis ja auch nicht was da im Ankauf gezahlt wird ? Je nach dem, Transport Zoll Steuern und Gewinn? Da bleibt dann für den Hersteller schnell nur noch ein drittel des Verkaufspreises! Das da dann Farbe nicht hält und Bearbeitungsresten vorhanden sind, ist fast logisch. Nicht China ist das Problem, sondern die Importeure und Händler in Europa! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
Rainer4x4
Beiträge: 487
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 16:18
Wohnort: 49134 Wallenhorst
Kontaktdaten:
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Rainer4x4 » Di 14. Jan 2020, 16:32

Ich versteh den ganzen Thread nicht. Wer billig aus CN kauft muss sich nicht wundern wenn er auch nur billig geliefert bekommt.
Ich kaufe dort auch, freue mich über den kleinen Preis, weiss was ich bezahlt habe, und ich weiss im Vorraus was ich erwarten kann.
Und dann fange ich mit der Aufarbeitung an. So einfach kann das sein.
Gruß Rainer
Dreh-/Fräsmaschine: Damatomacchine Master 520 3L, baugleich Smithy MIDAS 1220 LTD oder Bolton Tools Combo AT520
Bandsäge: Scheppach MBS1100
https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1921
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Booze » Di 14. Jan 2020, 16:34

Immutef hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:20
Da kann man dem Chinesen irgendwie keinen Vorwurf machen. Kunde will billig, Händler kauft billig, China produziert billig.
Lass ich bei einer Summe von 1600€ nicht gelten, münz das mal auf ein Auto um, da bekommst du nicht so ein Schrott geboten.
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
Hauser 215
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4745
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von S4B5 » Di 14. Jan 2020, 16:38

Hi

Die Chinesen bauen die Sachen so wie es der Zwischenhändler bestellt. Und nicht anders.

Zu blöde sind die ganz sicher nicht, eher schlau. Immerhin verstehen es die Jungs den Weltmarkt zu bedienen und dabei ganz sicher Gewinn zu machen.

Dabei wird eben so genau wie nötig gearbeitet um den Gewinn zu maximieren und schneller zu produzieren.

Wenn es der Kunde nicht ausdrücklich wünscht/bezahlt wird nicht an der Qualität gedreht. So bleiben die hergestellten Sachen eben in einer Qualität wo der meiste Gewinn zu holen ist.

Dazu wird noch kommen das die meisten Kistenschieber eigentlich gar keinen Plan von den Maschinen haben, bzw denen so einiges egal ist, so lange die Absatzmenge stimmt.

Ich würde die Fräse auch gleich wieder eintüten und vom Kauf zurücktreten.

lg Marco

Immutef
Beiträge: 43
Registriert: Di 19. Jun 2018, 16:54
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Immutef » Di 14. Jan 2020, 16:39

Booze hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:34
Immutef hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:20
Da kann man dem Chinesen irgendwie keinen Vorwurf machen. Kunde will billig, Händler kauft billig, China produziert billig.
Lass ich bei einer Summe von 1600€ nicht gelten, münz das mal auf ein Auto um, da bekommst du nicht so ein Schrott geboten.
Und, an wen wendest du dich dann? Die Chinesische Fabrik? Oder deinen Autohändler? :pfeif:

Benutzeravatar
Rainer4x4
Beiträge: 487
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 16:18
Wohnort: 49134 Wallenhorst
Kontaktdaten:
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Rainer4x4 » Di 14. Jan 2020, 16:42

Booze hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:34
Lass ich bei einer Summe von 1600€ nicht gelten, münz das mal auf ein Auto um, da bekommst du nicht so ein Schrott geboten.
Du bist wohl noch keinen Land Rover Defender gefahren, oder? Und erst recht keinen Lada Niva?
Gruß Rainer
Dreh-/Fräsmaschine: Damatomacchine Master 520 3L, baugleich Smithy MIDAS 1220 LTD oder Bolton Tools Combo AT520
Bandsäge: Scheppach MBS1100
https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4745
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von S4B5 » Di 14. Jan 2020, 16:43

Hi
Booze hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:34
Immutef hat geschrieben:
Di 14. Jan 2020, 16:20
Da kann man dem Chinesen irgendwie keinen Vorwurf machen. Kunde will billig, Händler kauft billig, China produziert billig.
Lass ich bei einer Summe von 1600€ nicht gelten, münz das mal auf ein Auto um, da bekommst du nicht so ein Schrott geboten.
Nee, da gibt es Motoren mit Eurowasweißichdenn, die nach 90.000 so durch sind, das sie sich kaum noch sinnvoll überholen lassen, von Anfang an Öl saufen und mit Schummelsoftware gespickt sind. Made in Germany...

lg Marco

Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 1076
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Re: Neukauf mit Mängel: Paulimot F307-V

Beitrag von Schulli » Di 14. Jan 2020, 16:46

Jeder weiß doch hier um die Qualität der China Produkte. Daher man muss doch nicht immer wieder, bei jeder Gelegenheit darauf herumreiten. Das ist ja das was nervt.
Aber ich glaub jetzt ist genug :offtopic: :trink2:
MfG
Lothar



Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor, Hüfthalter
Paulimot F207-V
Schweissgerät: BT-EW 160
Sägen: MBS 125 V
TC-SB 200/1

Antworten