Spannzange steckt in Pinole fest

Benutzeravatar
Spanause
Beiträge: 650
Registriert: So 9. Nov 2014, 10:45
Wohnort: 46xyz
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von Spanause » Do 17. Jan 2019, 15:11

....hat die Pinole nicht so ein "Fenster" für einen Austreibkeil??
Kältespray von unten in das Spannzangenfutter wirkt auch Wunder....
Brustleier, Bohrer 1 – 22 mm nullfünf steigend. Steckschlüsselkasten 10 – 32 mm mit Verlängerung und Kreuzgelenk, Matra MDR 2 laut Zerspanungpur im schlechten Zustand dafür den Kopf voller Ideen und die Fähigkeit diese auch umzusetzen!

Benutzeravatar
Spanause
Beiträge: 650
Registriert: So 9. Nov 2014, 10:45
Wohnort: 46xyz
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von Spanause » Do 17. Jan 2019, 15:12

Tech-Nik hat geschrieben:
Do 17. Jan 2019, 11:10
Mehr Infos bitte:
Was für Spannzangen?
Welche Maschine?
Wohnort?
Brustleier, Bohrer 1 – 22 mm nullfünf steigend. Steckschlüsselkasten 10 – 32 mm mit Verlängerung und Kreuzgelenk, Matra MDR 2 laut Zerspanungpur im schlechten Zustand dafür den Kopf voller Ideen und die Fähigkeit diese auch umzusetzen!

Benutzeravatar
Spanause
Beiträge: 650
Registriert: So 9. Nov 2014, 10:45
Wohnort: 46xyz
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von Spanause » Do 17. Jan 2019, 15:18

....der Detektiv sagte mir gerade etwas von Leipzig!! Für mich zu weit....
Brustleier, Bohrer 1 – 22 mm nullfünf steigend. Steckschlüsselkasten 10 – 32 mm mit Verlängerung und Kreuzgelenk, Matra MDR 2 laut Zerspanungpur im schlechten Zustand dafür den Kopf voller Ideen und die Fähigkeit diese auch umzusetzen!

Limbachnet
Beiträge: 277
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 21:51
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von Limbachnet » Do 17. Jan 2019, 15:21

Oh je, da ist wirklich keine Ausdrückvorrichtung, das ist die Simpel-Anzugstange, die meine EFM 200 auch hatte. Und da gibt's dann leider auch keinen Schlitz für einen Austreibkeil. Mist.

Ich würde noch einmal draufhauen. Ohne Holz zwischen Hammer und Pinole, sondern eher einem Metallklotz - Holz nimmt dem Schlagimpuls die Wirkung weg. Wenn das auch nicht hilft, ja, dumm gelaufen, dann wirst du wohl den Fräskopf abnehmen und durch Ausbau der Pinole von innen kennenlernen und jemanden mit einer Presse suchen müssen.
Das Gewinde der Anzugstange ist ohnehin schon vergurkt...

Die einfachste Ausdrückvorrichtung für diese SX2-Variante sieht ungefähr so aus: viewtopic.php?f=55&t=26889
Ich hatte die Idee aber auch schon abgekupfert.
Schöne Grüße,
Matthias

Benutzeravatar
toolmaker35
Beiträge: 1232
Registriert: Fr 24. Okt 2014, 13:06
Wohnort: 72622 Nürtingen
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von toolmaker35 » Do 17. Jan 2019, 15:44

Hallo ??? Name???

.....was Du brauchst ist eine oder zwei Abdrückgabeln. So in der Art wie auf unten stehendem Foto.
Natürlich auf Deine Bedürfnisse zugeschnitten.

Abdrückgabel.jpg
Abdrückgabel.jpg (29.18 KiB) 387 mal betrachtet
Gruß Herwart

....Schwabe halt. :super:

rafael
Beiträge: 249
Registriert: Mo 9. Jan 2017, 22:47
Switzerland

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von rafael » Do 17. Jan 2019, 15:52

Schon versucht die Spindel ein paar Minuten auf maximaler Drehzahl laufen zu lassen, in der Hoffnung, dass sie sich dabei leicht erwärmt?

Gruss Rafael

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4940
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von tommydsa » Do 17. Jan 2019, 15:55

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Wenn der Namenlose Glück hat und noch einen Fräser spannen kann sowie etwas Stahl rumliegen hat

könnte er sich am besten zwei ganz flache keile mit passendem Langloch fräsen und die gegenseitig mit ner Schraubzwinge o.ä. zusammendrucken und plopp. ..

Hoffentlich ist die Frässäule nicht krummgehau.....
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 840
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von Rainer60 » Do 17. Jan 2019, 16:59

Hoi
Mach Dir 2 Keile, wie sie zum abdrücken von Bohrfuttern vom Kegel angewendet werden.
Sehen ähnlich aus wie der Abdrückhebel der Herwart vorgeschlagen hat.
Der StefanGTWR hatte mal was in der Art gezeigt.
Die Keile mittels starker Zwinge oder Hydraulikheber zusammenfahren.
Klopfhämmer bitte erst mal zur Seite legen. Wenn der Druck aufgebaut ist, mit dem Heissluftföhn anwärmen - dann erst mal ganz sacht klöpfeln.

Edit: Der Tommy hat es bereits in der Art erwähnt... :handshake:
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 4940
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von tommydsa » Do 17. Jan 2019, 17:11

Bilder dazu
Dateianhänge
WP_20190117_001.jpg
WP_20190117_002.jpg
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

DerMitDerLampe
Beiträge: 17
Registriert: Mi 16. Jan 2019, 17:11
Germany

Re: Spannzange steckt in Pinole fest

Beitrag von DerMitDerLampe » Do 17. Jan 2019, 17:24

Hey,

danke für die Antworten! Ich hab nicht groß rumgehauen, da ich mir schon dachte, dass es besser gehen muss.

Ich werde versuchen mir solche keile zu machen und es damit probieren.

Antworten