Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Mo 10. Sep 2018, 18:02

CNC Umbau Bernardo KF20 L-Super

Ich bin schon lange Benutzer einer Einhell MBF 550. Die wurde nach sehr umfangreicher Überarbeitung (Führungen, Geometrie) auf CNC umgebaut. Sie funktioniert gut – aber die Ersatzteile werden knapp. Also muss eine neue her, eine Bernardo KF20L
Die neue hat nun einen leisen Brushlessmotor mit Zahnriemengetriebe und eine funktionierende Ersatzteilversorgung - falls doch mal was schief läuft.
Eines vorweg: Diese Maschine ist Top. Die Führungen laufen 1a, der Motor ist durchzugkräftig und leise, die Geometrie so lala. Sie darf ihren Dienst machen, erst aber CNC-Umbau. Die MBF550, die Opti BF20L und Drehe D240x500 müssen die Teile dafür herstellen.

Seit Anfang Mai läuft sie problemlos als CNC-Bernardo. Den Baubericht möchte ich anderen nicht vorenthalten

X-Achse: die Trapezspindel wurde gegen eine Kugelgewindespindel 16x5 ausgetauscht.
Es ist eine preiswerte handelsübliche Chinaspindel von RC-Letmathe. Die Kugelgewindemutter muss dafür überarbeitet werden, damit der Frästisch frei darüber hinweg laufen kann. Dafür mußte eine Demontage der Kugelgewindemutter von der Spindel vorgenommen werden. Arbeiten am Mutterngehäuse mit Schleifstaub verschmutzt - lieber nicht. Also alle Kugeln entfernt, flexen und fräsen, Reinigung anschließend wieder
Montage der Kugeln.
Die Spindel wurde in der Länge an den Frästisch angepasst und die Enden überarbeitet.
Spindel.jpg
Die Lagerschilder wurden neu angefertigt. Rechts befindet sich der Festlagerbock, der ein 2-reihiges Schrägkugellager (32x12x16,3) enthält und mit dem Lagerschild verschraubt ist. Ebenso fand hier der Induktive Längensensor seinen Platz.
Dateianhänge
Lag-rechts.jpg
Lag-rechts.jpg (47.22 KiB) 1119 mal betrachtet
Lag-links.jpg
Lag-links.jpg (40.17 KiB) 1108 mal betrachtet

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Mo 10. Sep 2018, 18:16

Auf der Gegenseite ist ein Rillenkugellager als Loslager verbaut, das in dem aufgeflanschten Gehäuse schiebt.
Dateianhänge
Rechts-ohMot.jpg
Rechts-ohMot.jpg (35.99 KiB) 1096 mal betrachtet
X-rechts-Kompl.jpg
X-rechts-Kompl.jpg (43.78 KiB) 1096 mal betrachtet

Nachschieber
Beiträge: 2
Registriert: Sa 19. Sep 2015, 22:21
Wohnort: Bischofsheim
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Nachschieber » Mo 10. Sep 2018, 18:27

Hallo,

genau diese Maschine hab ich auch. Und deshalb bleibe ich am Thema dran. Mal schauen was mit der noch so alles geht.

Gruß Karsten

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Mo 10. Sep 2018, 18:44

Der Tisch läuft damit sehr leicht – es reicht mit der Hand am 8mm-Zapfen der Spindel (hier kommt die Elastomerkupplung rauf) zu drehen, um den Tisch von Anschlag zu Anschlag zu bewegen.

Frage: Kann man hier nur ein Bild pro Beitrag hochladen? Es haut mir hier alles durcheinander :-(

Viele Grüße Jürgen

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Mo 10. Sep 2018, 20:35

Y-Achse:
20180910_201932.jpg
Damit der Motor nicht so weit nach vorn heraussteht wurde hier ein Riemengetriebe eingesetzt. Es kam ein HTD 3M mit 2 Rädern von 22 Zähnen zum Einsatz und läuft damit mit einem Übersetzungsverhältnis von 1:1.
Das Lagerschild ist aus Alu gefertigt und enthält, wie die X-Achse, ein 2-reihiges Schrägkugellager 3201. Aufgesetzt ist eine Adapterplatte und auf diese das Riemengehäuse. Am Ende des Riemengehäuses ist der Motor verschiebbar angebaut. Die Spindel wurde in der Länge angepasst und erhielt einen Zapfen für die Aufnahme des Riemenrades. Für die Kugelgewindemutter ist viel Platz vorhanden, dass sie nicht verändert werden musste.
Die Riemenräder sind konisch ausgedreht und haben konische Spannbuchsen erhalten, die eine mit einer 8mm-Bohrung für den Sanyo Denki Steppermotor mit 60mm-Flansch, die andere eine 10mm-Bohrung für den Zapfen der KG-Spindelwelle. Durch die Spannbuchsen haben die Räder einen sehr guten Rundlauf.
Die Stepper sind 4A/3Nm Motoren.

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Mo 10. Sep 2018, 20:44

Hallo Karsten,
Ich war erstaunt über die hohe Qualität der Maschine. Sie ist im Verhältnis zur Einhell super verarbeitet. Aber ich weiß auch, dass sie nicht so stabil ist. Trotzdem ist sie fürs Hobby eine Empfehlung wert. Meine soll vor allem für die Opti BF20 die Frästeile gür den CNC-Umbau anfertigen. Dafür geht sie auf jeden Fall.

Gruß Jürgen

Wenn Fragen, Anregungen und Kritiken gibt - ich bin für alles offen.

Benutzeravatar
Wsk8
Beiträge: 100
Registriert: Do 17. Jul 2014, 00:52
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Wsk8 » Di 11. Sep 2018, 10:48

Hallo Bastel,
schönes Projekt. Gibts von der Z-Achse auch noch Bilder? Oder hast du die gar nicht umgebaut (wegen der fehlenden Spindel)?
Wie genau hast du das Riemenrad am Stepper für die Y-Achse befestigt?

Die KF20L war auch meine erste Fräse. Auf CNC umbauen würde ich sie persönlich aber nicht. Die Qualität ist für den Preis zwar OK, aber die Stabilität (vor allem die Säule) ist einfach unzureichend. Die Führungen verschleißen relativ schnell und müssen oft nachjustiert werden und in sämtlichen Achsen ist relative viel Umkehrspiel. Wer damit natürlich nur ein bisschen Holz/Alu fräst, für den mag sie OK sein.

mfg

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Di 11. Sep 2018, 10:54

Hallo,
hier noch mal ein Bild vom Lagerbock, der Adaperplatte und dem Riemengehäuse. Der Verfahrweg des Sattels reicht bis fast zum Rand des 1. Absatzes vom Lagerbock. Auch wenn die Führung dann nicht mehr vollständig eingreift lässt sich der Verfahrweg noch nutzen.
Lagerbock-Adapter-Gehäuse.jpg
Lagerbock-Adapter-Gehäuse.jpg (61.5 KiB) 734 mal betrachtet
Gruß von Jürgen

Bastel
Beiträge: 65
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 08:04
Wohnort: Neukloster
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Bastel » Di 11. Sep 2018, 11:13

Ja WsK8, (ich hätte Dich lieber mit Deinem Namen angesprochen) natürlich wird es auch noch Bilder von der Z-Achse geben. Da komme ich erst später zu. Das Umkehrspiel ist mit den Kugelgewindespindeln aber fast weg. Den Einstellungen des Schrittmotors nach (WINPC-NC - USB) kleiner als 0,125 mm. Instabil ist sie, du hast Recht. Ich habe aber trotzdem schon Edelstahl der zähen Sorte damit gefräst, auch wenn sie dann recht schnell aufschwingt. Natürlich ist und bleibt es eine Hobbyfräse.

Gruß Jürgen

Meistertruck
Beiträge: 884
Registriert: Mi 19. Jun 2013, 16:13
Wohnort: Düsseldorf
Germany

Re: Bernardo KF20 L Super CNC-Umbau

Beitrag von Meistertruck » Di 11. Sep 2018, 13:29

Hallo Jürgen,
auch ich besitze die gleiche Fräse wie Du und plane auch irgend wann einen Umbau auf CNC. Werde meine aber noch etwas versteifen.
Darum verfolge ich mit großem Interesse Deinen Umbau und muss sagen bisher sehr schön umgesetzt :2up:
Wenn es Dir nicht zu viel ist, würde mich auch eine Liste der verbauten Komponenten interessieren und natürlich Deine Erfahrung wie sie sich so bewährt. Bis her bin ich mit meiner auch sehr zufrieden, und für leichte Zerspanung arbeite ich mit ihr lieber als mit der größeren.

:thx: das Du uns an Deinem Umbau teil haben lässt.
LG. Andreas

Versuch und Irrtum hat den höchsten Lernerfolg!!!
Leider ist diese Methode nicht immer die kostengünstigste.

Antworten