Welche Kompromisse sind nötig um dieses Teil kostengünstig..

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 6712
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Welche Kompromisse sind nötig um dieses Teil kostengünst

Beitrag von eXact Modellbau » Sa 20. Jan 2018, 19:18

Macht euch mal nicht mehr so viel Gedanken über die Herstellung. Wenn alles klappt, dreht der Puffer-Guru mir demnächst welche für 26Ct das Stück.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

http://www.die-minilok.de/

juergenwt
Beiträge: 514
Registriert: Mi 11. Apr 2012, 02:23
Wohnort: Wheaton, Illinois

Re: Welche Kompromisse sind nötig um dieses Teil kostengünst

Beitrag von juergenwt » Di 23. Jan 2018, 05:54

eXact Modellbau hat geschrieben:Du übersiehst, dass einer CNC-Maschine die 4 Kommastellen egal sind. ;-)
Larry - natürlich kannst Du die vier Kommastellen in eine CNC eingeben. Du stellst allerdings eine Zeichnung vor welche keine Toleranzangaben hat.
Eingeben "Ja", aber was dabei herauskommt steht auf einem anderen Blatt.
Ich glaube nicht das Du die Zeichnung wie dargestellt für ein Angebot freigeben kannst.
Zurück zur Wirklichkeit - Man weiß was gebraucht wird und das Teil kann zu den für solche Sachen üblichen Toleranzen hergestellt werden.
Das Angebot für 26¢ würde ich annehmen.
Aus dem verdammt kalten Chicago - mit vielen guten Wünsche für das Neue Jahr - Jürgen

Antworten