Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
Benutzeravatar
Rainer4x4
Beiträge: 509
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 16:18
Wohnort: 49134 Wallenhorst
Kontaktdaten:
Germany

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Rainer4x4 » Fr 31. Jan 2020, 11:05

Old-Papa hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 22:18
Rainer4x4 hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 22:08
Hauptsache ihr vergesst die CO Melder nicht! :pfeif:
Wozu?
Abgas geht komplett nach außen, mehr als beim Auto durch Rückenwind reinkommt, kann auch hier nicht passieren.
Solche Standheizungen sind millionenfach verbaut, das ist ausgereifte (Webasto)-Technik.
Der Brennkreislauf und der Warmluftkreislauf sind durch einen Wärmetauscher getrennt.
Webasto? Ich dachte Du hast so einen Chinanachbau verwendet. Die haben schonmal Probleme mit den Dichtungen. In der Tube gibts irgendwo Videos dazu.
Gruß Rainer
Dreh-/Fräsmaschine: Damatomacchine Master 520 3L, baugleich Smithy MIDAS 1220 LTD oder Bolton Tools Combo AT520
Bandsäge: Scheppach MBS1100
https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 422
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Old-Papa » Fr 31. Jan 2020, 11:17

Rainer4x4 hat geschrieben:
Fr 31. Jan 2020, 11:05
Webasto? Ich dachte Du hast so einen Chinanachbau verwendet. Die haben schonmal Probleme mit den Dichtungen. In der Tube gibts irgendwo Videos dazu.
Webastos kommen auch aus China... :pfeif:
Und ja, meine ist ein Chinaklon. Einen CO-Sniffer habe ich (noch) nicht, könnte aber den CO-Warner mal davor legen.

Old-Papa

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4835
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von S4B5 » Fr 31. Jan 2020, 12:09

Hi

@Stefan: Die Heizwendeln sind wesentlich dicker, die vorherigen 6V Glühkerzen sind recht dünn, meist verrecken die weil die verrußen und die Wendeln zusammenkleben.

Die 12V sind irgendwie nicht verrußt, denke mal das die heißer werden und sich sauber brennen.

Meine Sirokko knallt nicht, die geht einfach aus, nebelt ein wenig und dann ist Ruhe. Sie knallt auch nicht wenn ich sie wieder starte... :pfeif:

Lg Marco

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 422
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Old-Papa » Fr 31. Jan 2020, 12:27

Da ich ein HF-Spielkind bin, habe ich die Fernbedienung mal "vermessen".

Ich dachte zunächst, das geht über BlueToth weil "Pairing" das suggeriert.
Nö, das ist das ganz normale ISM-Band in meinem Fall bei rund 868MHz.
868MHz.jpg
Genau 867,9MHZ, mit kurzem Draht als Sendentenne geht das vielleicht weiter.

Old-Papa

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 422
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Old-Papa » Fr 31. Jan 2020, 12:44

Übrigens muss man zumindest bei meinem FB-Modell, wenn sie "aus" ist 2x auf ein Knöppchen drücken, beim 1. mal wird nur "conecting" angezeigt. Das brachte mich zu Annahme, die Reichweite sei gering. Nach dem 2. Klick verbindet sie sich auch quer über meinen Hof ins Haus, 2. Etage :-D
Manchmal klappt das aber auch beim ersten Klick, komisch...

Old-Papa

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 422
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Old-Papa » Fr 31. Jan 2020, 14:02

Und die (vorerst) letzten Fotos von diesem Projekt ;-)

Ich habe auch an meiner alten Garage ein Loch ins Tor gesägt und an beiden Abdeckungen Verschlussdeckel angebracht.
.
Klappe-1.jpg
Bei Nichtbenutzun kommen mir mit geschlossenem Deckel keine Mäuse und Gedöhns in die Hütte ;)
.
Klappe-2.jpg
Hier an meinem gut 45 jahre altem Rolltor (Eigenbau aus Holz) der "Garage"
Da stand schon Jahrzehnte kein Auto mehr drin, dort lümmeln sich ein paar Drehbänke und zwei Fräsmaschinen ;)

Old-Papa

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 422
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Old-Papa » Sa 1. Feb 2020, 09:21

inoxx hat geschrieben:
Do 30. Jan 2020, 20:29
...
Man Könnte auch ein 24V nehmen , dann halbiert man die Stromstärke ,die Spannung lässt sich umstellen.
Diverse andere Einstellmöglichkeitem gibt es auch noch .
Der Pin ist 1688
Das hatte ich noch vergessen:

Nein, man kann keine 24V nehmen, der Lüfter und das Steuergerät am Brenner passen dafür nicht. Man kann aber das LCD-Bedienmodul auf 24V umstellen, falls man eine 24V-Heizung hat. Die Bedienmodule sind für beide Spannungen gleich.
Gerne lass ich mich eines Besseren belehren, wer macht den Selbstversuch? :pfeif:

Old-Papa

Benutzeravatar
raidy
Beiträge: 1357
Registriert: Do 20. Mär 2014, 23:41
Wohnort: bei Stuttgart
Germany

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von raidy » Sa 1. Feb 2020, 17:01

Lieber Old-Papa ,
ich danke dir für diesen Thread. Nachdem ich diesen Winter fast 1200kWh hier verheizt habe, kam deine Idee wie gerufen.
Ich habe ein ähnliches Teil bestellt (das in schlank und höher) und werde es bald bekommen.
Vermutlich habe ich durch deine Idee viel Geld gespart.

Kann mir jemand den Durchmesser des Abgasrohres (nur vorne am Ende des Schlauchs) sagen, damit ich schon mal ein Loch in die Betonwand bohren kann?
Mein dickster Steinbohrer hat 28mm, ich hoffe das reicht. Ich denke gemäß Recherchen müsste er 25mm haben.
Ich würde gerne diese Teil mit Schalldämpfer verwenden: https://www.ebay.de/itm/60cm-25mm-Edels ... 2871688094

Danke Georg
P.S.: hast du auch einen "echten" Vornamen?
Glüht der Bohrer hellkirschrot ist der Schneidewinkel tot!

Benutzeravatar
Old-Papa
Beiträge: 422
Registriert: Mo 9. Apr 2012, 11:58

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von Old-Papa » Sa 1. Feb 2020, 17:28

Danke für die Blumen! :-D

Das Abgasrohr hat 25mm innen, ich habe 30mm gebohrt, da ist noch Luft.
Die rechteckige (hochkante) Kiste wollte ich nicht, weil man das Netzteil da nicht wirklich unterbringen kann. Bei einer Festinstalation allerdings nicht so tragisch.

Old-Papa
(ja, ist mein gewohnter Name :-D)

Nochmal zum Thema 12/24V: Auch Glühkerze und Membranpumpe sind für 12V ausgelegt.

Benutzeravatar
raidy
Beiträge: 1357
Registriert: Do 20. Mär 2014, 23:41
Wohnort: bei Stuttgart
Germany

Re: Old-Papa nun ooch mit Dieselheizung ;-)

Beitrag von raidy » Sa 1. Feb 2020, 17:36

Danke!

Kleine Berechnung zur Verbrauchsangabe:
In den Anzeigen steht Heizleistung 8kW, Verbrauch 0.1-0,25l/Stunde. Ich sage mal das kann so gar nicht sein denn:

1l Diesel hat einen Heizwert von rund 14.75kWh/Liter (11,8kWh/kg).
Mit einem Liter Diesel und 8kW Wärmeleistung bei 100% Wirkungsgrad (gibts nicht) könnte man also 1.8 Stunden mit 8kW heizen.
Verbraucht man aber nur 0,25l/h, so wäre die effektive Heizleistung 3.6875kW.

Unterstelle ich dass die 8kW stimmen, dann bezieht sich der Verbrauch wohl auf den realen Betrieb innerhalb einer LKW-Kabine, denn die dürfte bei 8kW schnell warm genug sein.

Nur mal so, damit es gesagt wurde. :hae:

Es ist trotzdem allemal viel billiger als Strom (30Cent/kWh) versus Diesel (ca. 8Cent/kWh) und Heizöl (ca. 4 Cent/kWh).
Glüht der Bohrer hellkirschrot ist der Schneidewinkel tot!

Antworten