Unterschied Kettenzüge?

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
Doc Alex
Beiträge: 5546
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Doc Alex » Mi 9. Okt 2019, 20:50

Für mich klingt das nach Greifzug.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mehrzweckzug
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Harald F.
Beiträge: 1616
Registriert: Sa 21. Feb 2015, 15:57
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Harald F. » Mi 9. Okt 2019, 21:06

Guten Abend,

(zu) späte Antwort, aber dennoch
Schwarzfinger hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 17:49
Variante eins mit der umlaufenden Kette muss mehr oder weniger senkrecht hängen.
man kann auch Kettenzüge mit umlaufender Kette durchaus horizontal betreiben, sofern man die Kette einigermassen straff hält:

viewtopic.php?f=5&t=35669&start=20

Am Anfang haben sich die Kettenglieder der Zugkette hin und wieder "verheddert" und klemmten dann in dem Kettenrad, aber nach ein wenig Übung ging das durchaus.

Viele Grüße

Harald

bierer95
Beiträge: 297
Registriert: So 16. Aug 2015, 16:38
Switzerland

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von bierer95 » Mi 9. Okt 2019, 22:52

Harald F. hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 21:06
man kann auch Kettenzüge mit umlaufender Kette durchaus horizontal betreiben, sofern man die Kette einigermassen straff hält.
Kann ich nur bestätigen.

Ich finde Kettenzüge angenehmer von der Bedienung. Ist aber auch nicht objektiv, da ich mit dem China 1t Kettenzug wohl bis anhin max 700-800kg hob, dafür einmal mit einem Ratschenzug ca. 1.5t...

Was ich mir mal zulegen will, ist ein Habegger Seilzug, die sind echt genial zu bedienen (https://www.habegger-hit.ch/)

Gibt dazu auch einen Anwendungsfall im Forum, sollte man über die Suche finden.
Aciera F3

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 321
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Tobi p. » Mi 9. Okt 2019, 22:59

Moin,

klar genehmigt. Den hab ich selbst, allerdings in der 3t-Ausführung und mit 3m Kette. Tractel ist ein Premiumhersteller im Bereich Hebe - u. Zuggeräte - das Zeug ist so robust gebaut dass man es auch gebraucht problemlos kaufen kann weil es einfach schier unmöglich ist die Dinger so zu vergewaltigen dass sie Schrott sind.

@Alex: Jupp, die haben den Mehrzweckzug schliesslich sogar erfunden :hi: Hab dort letzten Monat noch neue Scherstifte für meinen 36 Jahre alten 1,5-Tonner abgeholt, gibt noch sämtliches Zubehör und Ersatzteile dafür :super:


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

Dorr Ling
Beiträge: 50
Registriert: Di 19. Sep 2017, 22:58
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Dorr Ling » Do 10. Okt 2019, 00:50

Hallo
Also auch wenn der Kollege über mir sagt,das man so was gebraucht kaufen kann,FINGER WEG.
Ich habe 2 gebrauchte Kettenzüge gekauft,und als ich sie benutzte,haben beide nachgegeben.Auch wenn es nur ne halbe Tonne war,die wieder runter gekommen ist,nicht noch mal.Ich habe mir einen Kettenzug aus Fernost gekauft,der hält.
Da ich beruflich viel mit mit Hebezeugen zu tun habe,weißich ob das was taugt oder nicht.
Klingt komisch,ist aber so

ryven
Beiträge: 174
Registriert: Mi 7. Feb 2018, 09:16
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von ryven » Do 10. Okt 2019, 09:25

Greifzug ist halt toll weil das Stahlseil tauschbar ist und damit leicht der Aufgabe angepasst werden kann.
Kettenzug ist halt leichter und deutlich kürzer.
In der Werkstatt am Kran hab ich die Umlaufkette.
Auf der Baustelle hab ich den Hebelzug.

Aber wenn es schwer ist am liebsten Greifzug und Hebekissen. Da weiß ich dass die halten und feinfühlig sind.

Benutzeravatar
Rainer60
Beiträge: 997
Registriert: So 11. Feb 2018, 19:33
Wohnort: Süd-Liechtenstein
Liechtenstein

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Rainer60 » Do 10. Okt 2019, 09:46

Hoi
Immer wieder ertappe ich mich beim Griff zum 0.5to. Kito.
https://www.hti-net.com/produkte/hebeze ... tschenzug/
Sehr handlich und für so manche Anwendung mehr als ausreichend - wenn man sich der Last bewusst ist... :schlaumeier:
Der Friede sei mit Euch...
Gruss Rainer
————————————————————————————
Es gibt immer eine Lösung - machmal auch eine Andere

Limbo
Beiträge: 4352
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Limbo » Do 10. Okt 2019, 10:28

Rainer60 hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 09:46
Immer wieder ertappe ich mich beim Griff zum 0.5to. Kito.
https://www.hti-net.com/produkte/hebeze ... tschenzug/
Sehr handlich und für so manche Anwendung mehr als ausreichend - wenn man sich der Last bewusst ist... :schlaumeier:
Genau so einen 250KG Hebelzug habe ich auch und Damit habe ich alle meine Maschinen transportiert und aufgestellt.
Den habe ich mal mit verbogenen Haken bekommen und die passenden Haken neu gekauft und montiert.

Hans
Kettenzug250KG.jpg
Kettenzug250KG.jpg (80.28 KiB) 336 mal betrachtet
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
Tobi p.
Beiträge: 321
Registriert: Mo 20. Aug 2012, 20:54
Wohnort: Neuss
Kontaktdaten:
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Tobi p. » Do 10. Okt 2019, 17:43

Moin,
Dorr Ling hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 00:50
Also auch wenn der Kollege über mir sagt,das man so was gebraucht kaufen kann,FINGER WEG.
Ich habe 2 gebrauchte Kettenzüge gekauft,und als ich sie benutzte,haben beide nachgegeben.
naja, meine gebraucht gekauften waren tadellos. Und bis heute ist mir noch kein Marken-Hebezeug untergekommen das unter normalen Gebrauchsbedingungen versagt hat (ich arbeite ebenfalls viel mit Hebezeugen und Anschlagmitteln). Was aber natürlich nicht heissen muss dass es sowas nicht gibt - es gibt sicher in jedem Betrieb Leute die auch Dinge kaputtkriegen die eigentlich nicht kaputtzukriegen sind :nixweiss:


Gruß Tobi
Wo des Dübels Kunst versagt wird erst mal Allcon10 hineingejagt!

Toenne
Beiträge: 138
Registriert: Fr 1. Jun 2018, 00:21
Germany

Re: Unterschied Kettenzüge?

Beitrag von Toenne » Do 10. Okt 2019, 17:53

Dorr Ling hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 00:50
Hallo
Also auch wenn der Kollege über mir sagt,das man so was gebraucht kaufen kann,FINGER WEG.
Nun ja, gerade die Fotos der Mechanik sahen mir recht vertrauenserweckend aus.
Dorr Ling hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 00:50
Ich habe mir einen Kettenzug aus Fernost gekauft,der hält.
Da ich beruflich viel mit mit Hebezeugen zu tun habe,weiß ich ob das was taugt oder nicht.
'Kettenzug aus Fernost' ist aber schon arg allgemein und daher nicht unbedingt hilfreich...

Antworten