Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
Limbo
Beiträge: 4350
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von Limbo » So 15. Sep 2019, 16:04

Span2019 hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 15:41
Der Typ hat einen Knall. Anstatt das zurückzuschicken, haut der mit dem Hammer drauf herum.
Und was heißt China/Ebay? Maschine zurück nach China??????????
Der Typ ist sowas von daneben, da kann man kein Mitleid haben.
Hey, der Typ sagt im Video er sei Werkzeugmacher. :muahaha:
Als Werkzeugmacher sollte er wissen, dass er den gebrochenen Getriebekasten nicht mit Hausmitteln reparieren kann.
Sowas dokumentiert, und reklamiert man.
Er hat die Maschine über Ebay von einem chinesischen Händler gekauft. Er sagt auch, die Maschine war nach 1 Woche geliefert, das geht nur mit einem Auslieferungslager in Westeuropa, von dort aus werden auch Reklamationen abgewickelt, dass hat mit den Baumärkten nichts zu tun.

Mir tut der Händler leid, der von so einem Deppen so schlecht gemacht wird.
Leider glauben dem unfähigen "Werkzeugmacher" die meisten der Kommentatoren unter dem Video.

Schau mal, was er da wie einspannt, und welches Werkzeug er da zum Plandrehen benutzt.
Achte auch auf die Backen, da wundert es mich nicht, dass die Backen gegen den Futterschutz schlagen.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1509
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
United States of America

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von Booze » So 15. Sep 2019, 17:59

Span2019 hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 15:41
Das Video:

Mit ziemlicher Sicherheit ist das eine Güde GMD 400 bzw. ein China-Klon, der identisch ist.

Die kann auch von Millatech stammen, dass waren mit abstand die übelsten mini lathes :o
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Span2019
Beiträge: 19
Registriert: Do 12. Sep 2019, 14:17
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von Span2019 » So 15. Sep 2019, 18:10

Das wär noch die Frage.

Die BananaB Mini Lathes (genau wie Güde) waren auch nicht ohne, Amazon-Bewertung:

Der verkäufer gat nie geliefert und weogert sich das Geld zu erstatten! Finger weg!
Von MAYER MAKES e.U. am 27. November 2018


Man vermutet einen Betrüger aus Tschechien dahinter.

Außer BananaB gibt es noch viele andere Bezeichnungen dafür, es ist aber im Kern die Güde GMD 400

Span2019
Beiträge: 19
Registriert: Do 12. Sep 2019, 14:17
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von Span2019 » So 15. Sep 2019, 18:16

Jetzt muß man aber mal sagen:

EINE WERKZEUGMASCHINE kaufe ich nicht bei einem anonymen Anbieter bei Amazon oder ebay.

Ein bißchen Gehirn einschalten sollte ja erlaubt sein,

sondern bei einem Fachgeschäft oder Maschinenmarkt mit deutscher Adresse und deutschem Impressum.

Schon wegen Ansprechpartner bei Reklamationen und wegen möglicher Rücksendung.

Die Möglichkeiten, daß dann was anbrennt, sind 0,00 Prozent.

Wer GEIZ IST GEIL noch die letzten 50 Euro zusätzlich herausschinden will und bei einem obskuren Anbieter bestellt, ist selbst schuld. Mit so Leuten hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Benutzeravatar
stefangtwr
Beiträge: 4257
Registriert: Fr 17. Jul 2015, 11:05
Wohnort: Beratzhausen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von stefangtwr » So 15. Sep 2019, 18:52

Jens2004/Achim2013?

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 7550
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von eXact Modellbau » So 15. Sep 2019, 20:48

stefangtwr hat geschrieben:
So 15. Sep 2019, 18:52
Jens2004/Achim2013?
Das klingt wahrscheinlich. 8-)
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 241
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von MasterOD » Mo 16. Sep 2019, 22:26

In dem oben gelinkten Video hat mir am meisten gefallen wie der Beschwerdeführer "den Kunden" wegen der Mängel angeschrieben hat 1:40

&

seine überzeugende Einspanntechnik ab 8:40
so wird aus rund eckig :muahaha:
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

SparkyFX
Beiträge: 241
Registriert: Di 9. Mai 2017, 00:05
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von SparkyFX » Di 17. Sep 2019, 16:39

4 Gebrauchtangebote für die 400er, die ist schon etwa 10 Jahre länger am Markt, wimre. Der Rest sind für Neuware.
Die HQ500, HQ800, AT520, AT750 findet man praktisch nicht.

Über Minilathes braucht man da eigentlich nicht wirklich reden... natürlich gibt es eine Erwartungshaltung fürs Geld, aber eben auch zugesicherte Produkteigenschaften. Wer lesen kann und so. Andererseits bin ich ja froh online so viele Quellen zu diesen Themen zu finden und z.B. zu wissen welche Dinge einstellbar und demzufolge keine Sackgasse werden. Damit wird aber aus einer 500W Maschine immer noch keine Eisensau.

Was zurück zum ursprünglichen Thema führt: HQ500. Sollte man am Spindelstock Modifikationen vornehmen wollen oder müssen (z.B. Lager zerstört), dann stellt die Kombination einen vor das Problem die Fräse dafür nicht einsetzen zu können. Bei zu großer Rundlaufabweichung die Fräsaufnahme einzuschleifen wäre auch eine größere Aktion. Dank der restlichen vorhandenen Einstellmöglichkeiten (und wenn es per Unterlegblech ist, egal) gibt es nicht viele Situationen in denen mehr erforderlich wird.

Benutzeravatar
Rainer4x4
Beiträge: 417
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 16:18
Wohnort: 49134 Wallenhorst
Kontaktdaten:
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von Rainer4x4 » Mi 18. Sep 2019, 11:48

SparkyFX hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 16:39
HQ500. Sollte man am Spindelstock Modifikationen vornehmen wollen oder müssen (z.B. Lager zerstört), dann stellt die Kombination einen vor das Problem die Fräse dafür nicht einsetzen zu können.
Irgendwo im www war mal ein Bericht, da hat einer den Fräskopf von der Kombimaschine abgenommen, einen Unterbau dafür hergestellt, einen Kreuztisch dazu gekauft. Fertig war die separate Fräsmaschine.
Nur mal so als Anregung, wenn man sich später anders orientieren möchte.
Gruß Rainer
Damatomacchine Master 520 3L, baugleich Smithy MIDAS 1220 LTD oder Bolton Tools Combo AT520
https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

Benutzeravatar
Oliver M
Beiträge: 2343
Registriert: Do 13. Feb 2014, 09:34
Germany

Re: Frage nach Bearbeitungszentrum HQ500

Beitrag von Oliver M » Mi 18. Sep 2019, 21:31

Und dann hat man mit viel Aufwand eine denkbar schlechte Fräsmaschine.
Wenn ich das richtig sehe geht die Z-Zustellung ausschließlich über die Pinole.

Die ganze HQ500 finde ich ja gar nicht so schlecht. Zumindest als Drehmaschine mit wirklich ordentlicher Spitzenhöhe.
Lediglich der Reitstock ist mit seinem Verhältnis von Länge der Führung im Vergleich zur Höhe irgendwie einem Comic entsprungen.

Gruß Martin
Früher war alles:
A: besser B: aus Holz C: mit Schlitzschrauben

Antworten