Vorstellung meiner Hobbyabteilung.

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
schreinerle
Beiträge: 37
Registriert: Fr 28. Feb 2014, 17:55
Germany

Re: Vorstellung meiner Hobbyabteilung.

Beitrag von schreinerle » Sa 2. Feb 2019, 06:49

Moin
Aufbau und Untergrund der Bodenplatte.

Es wurde eine Baugrube ausgehoben, das Erdreich verdichtet und mit einem Prüfgerät eine Druckprobe gemacht.
Darauf kam eine 30 cm Schicht Schotter , die wurde ebenfalls verdichtet.
Darauf kam eine 25 cm Schicht Glasschaum als Wärmeisolierung.
Darauf dann die Bodenplatte mit 30 cm , in der Platte die Armierung und
die Schweißgründe für die Halle.
Auf der Platte dann eine Folie, darauf die Bodenheizung und 10 cm Estrich.
Auf dem Estrich eine Kunststoffbeschichtung.

Die Bodenplatte ist ohne Fundamente selbsttragend aufgelegt und dient
gleichzeitig als Wärmespeicher.
Sie hat sich in 12 Jahren nicht verformt oder gesenkt, ich bin sehr zufrieden damit und würde wieder so bauen.
Erinnert mich an den Bau unserer Halle ( Schreinerei ) in 2010 :

- 275 m² , Höhe außen 3,7 m , Höhe Miete 5,5 m
- 2 Lagerbühnen mit jeweils 40 m² , eine für das Büro , eine für das Lager .
- Fußbodenheizung
- Wände 100 mm Sandwichpaneele
- Decke 140 mm Mineralfaser

Hat Werte wie ein Niedrigenergiehaus von 2010 :super:

Hab 20 Jahre lang in der Schreinerei im Winter morgens den Ofen angeworfen und unser Holz verbrannt :-(
Der freundliche Schornsteinfegermeister kam 2 mal im Jahr :o
Hat der Kamin morgens mal nicht gezogen , weil es sehr kalt war , kam gleich der Nachbar angerannt , ob wir ölgetränkte Lappen verbrennen ??
In einer Schreinerei , was ein Spatzenhirn :unknown:

Die Bodenplatte hat inklusive der FBH ca 30.000 € gekostet , war eine Spezialfirma , die damals schon 2000 Platten in ganz Deutschland gemacht hatte .
War auch noch 5000 € billiger , als uns die reine Bodenplatte beim örtlichen Betonbauer gekostet hätte :freu:

Um im Winter konstante 17 ° zu halten , brauchen wir für ca 100 € Gas .
Und das mit einer 14,5 KW Therme .
Der G / W wollte eine Anlage mit 35 KW einbauen , der glaubte erst nicht , daß die Heizung so wenig Leistung braucht :schlaumeier:

Unser Altholz ( massiv ) kriegen jetzt Nachbarn , die holen es ab .
Und unsere Spanabfälle ein Kollege mit automatischer Anlage , alle 2 Monate fährt unser rüstiger Werkstattrentner das Holz hin .

Und der Schornsteinfeger kommt nur alle 3 Jahre :freu:

Wir würden auch immer wieder so bauen , super Sache .

Und solche Hallen sind gesucht wie Sau , gerade in der jetzigen Zeit .
Und es kann so gut wie jedes Gewerk in die Halle , wenn man mal vermietet .

Kaum eine kleine Schreinerei glaubt einem , was es kostet , wenn man sein Holz selbst verbrennt und alles einrechnet .
Alleine der zeitliche Aufwand ist enorm :pfeif:
Gesteht sich aber kaum einer ein .

Gruß

Antworten