Meine "Werkstattgeschichten"

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
banana_joe
Beiträge: 207
Registriert: So 23. Nov 2014, 15:45
Wohnort: Tirol
Austria

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von banana_joe » So 15. Sep 2019, 09:03

Hallo,
Stolle1989 hat geschrieben:
So 8. Sep 2019, 11:26
Tja, das mot den wachsenden Ansprüchen kenne ich aber man muss abwägen.
Das kann einem auch schnell mal im Weg stehen. :pfeif:
das stimmt, ich bin ja hauptsächlich in der Kategorie Bau/Landmaschinenschlosser am Weg da ist es meist recht unkritisch wenn es mal um ein Zehntel daneben geht.
Teile die "stimmen müssen" lasse ich anfertigen.


Der Zusammenbau des Motors schreitet voran:

903.JPG
903.JPG (108.97 KiB) 1166 mal betrachtet
Die stark abgenutzte Passfeder hat es nicht auf die Einkaufsliste geschafft.

905.JPG
905.JPG (83.06 KiB) 1166 mal betrachtet
Ich habe mich schon einem anderen Teil gewidmet da kommt ein Geistesblitz: wir haben irgendwo im Lager ein Posten Keilstähle.
Nachgesehen, der passende war sogar dabei:

906.JPG
906.JPG (62.83 KiB) 1166 mal betrachtet
Eine Feilübung später:

908.JPG
908.JPG (75.04 KiB) 1166 mal betrachtet
Die Sicherung der Riemenscheibe werde ich noch anpassen, die Variante "Gewindestift DIN 553+551" taugt nicht.

909.JPG
909.JPG (72.2 KiB) 1166 mal betrachtet
Mechanisch ist er wieder zusammen nun zum elektrischen Teil.

910.JPG
910.JPG (105.22 KiB) 1166 mal betrachtet
Das SLCM ist zwar Overkill, aber davon habe ich noch ein paar Reststücke da.

912.JPG
912.JPG (70.61 KiB) 1166 mal betrachtet
913.JPG
913.JPG (86.77 KiB) 1166 mal betrachtet
Die Konsole wieder befestigt dann ein Probelauf mit provisorischen Stecker: ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Die Lager hatten zwar keinen offensichtlichen Schaden waren aber trotzdem verschlissen, was sich deutlich in der Geräuschkulisse niederschlägt.

915.JPG
915.JPG (103.38 KiB) 1166 mal betrachtet

Sicherung der Riemenscheibe neu(links) alt (rechts):
Durch den Innensechskant kann der Gewindestift DIN 916 auch richtig auf Vorspannung gebracht werden was bei den Schlitzdingern nur schwer möglich ist.

916.JPG
916.JPG (85.73 KiB) 1166 mal betrachtet
grüße

manni

banana_joe
Beiträge: 207
Registriert: So 23. Nov 2014, 15:45
Wohnort: Tirol
Austria

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von banana_joe » So 22. Sep 2019, 11:39

Hallo,

neues Lager + Nilosring für die Eingangswelle.

918.JPG
918.JPG (64.79 KiB) 987 mal betrachtet
920.JPG
920.JPG (68.69 KiB) 987 mal betrachtet
Einbau des Motors: Wenigstens ist es jetzt sauber da drinnen, aber eine Mords Fummelei bleibt diese Arbeit trotzdem.

922.JPG
922.JPG (58.98 KiB) 987 mal betrachtet
923.JPG
923.JPG (91.45 KiB) 987 mal betrachtet
Das Gitter musste nur gereinigt werden sonst ist nichts zu tun. (Wobei Gitter der falsche Ausdruck ist, das Ding ist sehr massiv.)

925.JPG
925.JPG (64.18 KiB) 987 mal betrachtet
927.JPG
927.JPG (95.51 KiB) 987 mal betrachtet
Weiter gehts beim Spindelbock, befestigten der Ölführung.

854.JPG
854.JPG (60.03 KiB) 987 mal betrachtet
Die neue Konsole: und nein ich habe sie nicht dort gekauft wonach es aussieht. :hae:

818.JPG
818.JPG (74.74 KiB) 987 mal betrachtet
Am Spindelbock verstiftet:

857.JPG
857.JPG (83.78 KiB) 987 mal betrachtet
Auch diesen Stift habe ich gewechselt, er war durch den Crash verbogen.

1032.JPG
1032.JPG (82.99 KiB) 987 mal betrachtet
Eingebaut mit neuen Schrauben:

1033.JPG
1033.JPG (84.45 KiB) 987 mal betrachtet

grüße

manni

banana_joe
Beiträge: 207
Registriert: So 23. Nov 2014, 15:45
Wohnort: Tirol
Austria

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von banana_joe » Sa 28. Sep 2019, 23:17

Hallo,

der Faltenbalg für Y ist angekommen:

1035.JPG
1035.JPG (79.81 KiB) 775 mal betrachtet
1037.JPG
1037.JPG (83.14 KiB) 775 mal betrachtet
1038.JPG
1038.JPG (80.91 KiB) 775 mal betrachtet
Die noch fehlenden Schrauben reingedreht.

1042.JPG
1042.JPG (47.46 KiB) 775 mal betrachtet
Etwas Öl in den Spindelbock gegeben und den Kopf provisorisch aufgesetzt.

1043.JPG
1043.JPG (68.02 KiB) 775 mal betrachtet
1045.JPG
1045.JPG (73.46 KiB) 775 mal betrachtet
Bevor ich die arbeiten am Support abschließe, möchte ich noch sicherstellen das Öl wirklich überall hin kommt, die Löcher ober provisorisch verschlossen:

1054.JPG
1054.JPG (73.19 KiB) 775 mal betrachtet
Öl wird herausgedrückt:

1055.JPG
1055.JPG (64.23 KiB) 775 mal betrachtet
Wie auch hier:

1059.JPG
1059.JPG (80.89 KiB) 775 mal betrachtet
An der wichtigsten Stelle ganz unten ist noch nichts zu stehen, ich lasse das mal so stehen und widme mich derweilen dem letzen Schlammloch:

1063.JPG
1063.JPG (102.34 KiB) 775 mal betrachtet
Randvoll, das wird spassig, mit einem kleinem Becher wir die Suppe herausgeschaufelt.

1065.JPG
1065.JPG (112.75 KiB) 775 mal betrachtet
Ganz unten dann der Ansaugkorb:

1066.JPG
1066.JPG (102.46 KiB) 775 mal betrachtet
Das Öl riecht nach Öl das ist kein Thema, aber darunter ist fauliges Wasser, das ist schon schwer grenzwertig...



Zum Schluss noch ein anderes Thema: vor einiger Zeit habe ich über die Instandsetzung unseres Häckslers / Holzhackers berichtet.
Ich bekomme immer wieder Anfragen "was das Teil denn so kann." daher haben wir vom Einsatz am letzten Wochenende ein paar bewegte Bilder dazu gemacht.
AP 2000 im Einsatz

grüße manni

Christian89
Beiträge: 461
Registriert: Mi 24. Apr 2019, 20:09
Wohnort: Nähe Magdeburg
Germany

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von Christian89 » Sa 28. Sep 2019, 23:46

Hallo Manni,

Schönes grobes Anmachholz! Ich finde den Häcksler super!
Eine Frage. Wo bekommt man diese aufsprühbuchstabenschablonen?
Hast du die selber ausgedruckt oder bestellt?
Gruß Christian

Drehe: Gosmeta D250/1000
Fräse: Fritz Werner aka WMW 4102
Bohre: komunaras 2M112
Hobel:lange und geilen
Schleifer:Elbtalwerk slw st40, Gisag se 315
Säge: Kläger
Hebebühne: Stertil Koni 3,5t
Schweißen: mag,mma,autogen
Usw.

banana_joe
Beiträge: 207
Registriert: So 23. Nov 2014, 15:45
Wohnort: Tirol
Austria

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von banana_joe » Sa 5. Okt 2019, 23:14

Hallo,

die Schablonen sind vom Malerbedarf gibts in zig verschiedenen Größen, die werden unter "Signierschablone DIN" verkauft. Ich bin mir nicht mehr sicher aber ich glaube meine waren aus der Bucht.


Weiter beim Schlammloch: der gröbste Dreck ist herausgeschaufelt, um die Reste auch zu bekommen wurde alles mit Fetzen vollgestopft.

1091.JPG
1091.JPG (125.42 KiB) 523 mal betrachtet
Nach dem zweiten Durchgang:

1093.JPG
1093.JPG (60.36 KiB) 523 mal betrachtet
1097.JPG
1097.JPG (105.12 KiB) 523 mal betrachtet
Mich wunderts das die Farbe am Boden noch da ist, dafür ist die "Decke" verrostet.

1098.JPG
1098.JPG (43.77 KiB) 523 mal betrachtet
Vorreinigen der Körbe/ Siebe die Waschanlage ist derzeit genug belastet.

1103.JPG
1103.JPG (108.92 KiB) 523 mal betrachtet
Die letzte Sauerei liegt hinter mir, Zeit einen Blick zu riskieren:

1099.JPG
1099.JPG (47.41 KiB) 523 mal betrachtet
Das sieht gut aus , am Röhrchen tritt Öl aus, die Kanäle sind also durchgängig.

1100.JPG
1100.JPG (29.96 KiB) 523 mal betrachtet
Dichtung geschnitten und zugeschraubt.

1060.JPG
1060.JPG (81.89 KiB) 523 mal betrachtet
1105.JPG
1105.JPG (49.55 KiB) 523 mal betrachtet
Montage:

1109.JPG
1109.JPG (104.16 KiB) 523 mal betrachtet
Das ranfahren ist nicht ganz einfach, der Gewindeanfang und die Passfeder wollen getroffen werden.

1111.JPG
1111.JPG (57.35 KiB) 523 mal betrachtet
Neue Schrauben für die beiden Leisten:

1118.JPG
1118.JPG (41.08 KiB) 523 mal betrachtet
grüße

manni

Marcus_clp
Beiträge: 121
Registriert: Fr 2. Okt 2015, 07:16
Wohnort: Löningen
Germany

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von Marcus_clp » So 6. Okt 2019, 10:35

sehr ordentliche Arbeit. :super:


unbedingt weiter berichten und nicht entmutigen lassen.

Gruß
Marcus

banana_joe
Beiträge: 207
Registriert: So 23. Nov 2014, 15:45
Wohnort: Tirol
Austria

Re: Meine "Werkstattgeschichten"

Beitrag von banana_joe » Sa 12. Okt 2019, 22:01

Hallo,


hier ist soweit fertig, Schutzblech kann wieder drauf.

1123.JPG
1123.JPG (79.75 KiB) 258 mal betrachtet
Ein Kandidat der schon länger in der Ecke steht: die Kühlmittelpumpe.

1047.JPG
1047.JPG (81.77 KiB) 258 mal betrachtet
Zustand festgerostet, an den Schrauben hat sich schon jemand verlustiert.

1049.JPG
1049.JPG (82.96 KiB) 258 mal betrachtet
Nachdem das Ritzel ab ist habe ich die Welle herausgeschlagen, sie steckt noch fest im Gehäuse.

1051.JPG
1051.JPG (59.69 KiB) 258 mal betrachtet
Weiteres zerlegen:

1070.JPG
1070.JPG (79.36 KiB) 258 mal betrachtet
1071.JPG
1071.JPG (92.79 KiB) 258 mal betrachtet
1072.JPG
1072.JPG (89.61 KiB) 258 mal betrachtet
Soweit es möglich war die Teile gereinigt, leicht geölt und wieder zusammengesetzt, ich brauche die Pumpe zwar nicht aber wer weiß was noch kommt.

1074.JPG
1074.JPG (76.69 KiB) 258 mal betrachtet
1076.JPG
1076.JPG (84.14 KiB) 258 mal betrachtet
1078.JPG
1078.JPG (87.83 KiB) 258 mal betrachtet
Die beschädigten Schrauben zurückgeformt.

1079.JPG
1079.JPG (80.93 KiB) 258 mal betrachtet
1082.JPG
1082.JPG (93.01 KiB) 258 mal betrachtet
Nachgerieben und neuer Stift:

1084.JPG
1084.JPG (55.19 KiB) 258 mal betrachtet
1086.JPG
1086.JPG (94.61 KiB) 258 mal betrachtet
Die Rohre drangemacht, so kann das Teil wieder angebaut werden.

1129.JPG
1129.JPG (80.56 KiB) 258 mal betrachtet

grüße

manni

Antworten