DIY Welding Carts

Hier könnt Ihr eure Werkstatt vorstellen.
Benutzeravatar
pico-terraner
Beiträge: 114
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:15
Kontaktdaten:
Germany

Re: DIY Welding Carts

Beitrag von pico-terraner » Fr 25. Jan 2019, 12:15

Hallo FriesenSpan!


:ironie: :schlaumeier: Zur Entspannung lasse ich meine Mars-Roboter Welding-Cart's bauen! :schlaumeier: :trink2:


Beste Grüße :hi:
Peter
... Schon vor dem Prüfen prüfen, ob das zu "Prüfende" schon geprüft!

:ironie:
Bitte nicht vergessen:
Die Geweihstange darf beim "Posten" abgelegt werden - Enderprofil wird automatisch ermittelt!

depitter
Beiträge: 513
Registriert: Di 30. Sep 2014, 13:02
Wohnort: Wegberg
Germany

Re: DIY Welding Carts

Beitrag von depitter » Fr 25. Jan 2019, 12:20

wirklich tolle Schweisswagen, ich meckere ja oft und gerne :P aber hier fällt mir nichts ein, wirklich perfekt, auch die Lösung mit den Airlineschienen ist sehr schön und sehr flexibel. :respekt:

Was den Schweisstisch angeht, klar kann man so etwas auch selber machen, aber mit einem Selbstbau an die Qualität der Siegmundtische heranzukommen ist schon sehr schwierig.
Der Teufel steckt wie so oft im Detail, sauber gesenkte Löcher, und abgerundete Seitenkanten z.Bsp, was natürlich auch toll ist ist die hohe Härte der Platten, die Extreme Tische mit Plasmanitrierung sind fast unzerstörbar.
Gruß
Dieter

Benutzeravatar
pico-terraner
Beiträge: 114
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:15
Kontaktdaten:
Germany

Re: DIY Welding Carts

Beitrag von pico-terraner » Mo 28. Jan 2019, 11:07

Hallo zusammen! :hi:

Bezüglich des Zubehörs wären noch die Kabel- und Schlauchpakethalter erwähnenswert. :schlaumeier:




00ZB4 Kabelhalter.JPG
00ZB4 Kabelhalter.JPG (63.49 KiB) 461 mal betrachtet




Sie wurden aus Alu-Riffelblech 3,5/5 mm und POM-Halbzeugrundlingen gebastelt.



01ZB4 Riffelbleche mit POM-Rundlingen.JPG
01ZB4 Riffelbleche mit POM-Rundlingen.JPG (58.43 KiB) 461 mal betrachtet

02ZB4 Kabelhalter.JPG
02ZB4 Kabelhalter.JPG (99.33 KiB) 461 mal betrachtet

03ZB4 Kabelhalter und Schlauchpakethalter.JPG
03ZB4 Kabelhalter und Schlauchpakethalter.JPG (97.67 KiB) 459 mal betrachtet





Pro Cart sind 4 Kabelhalter (Ø 100/Ø 50 mm) und 2 Schlauchpakethalter (Ø 150/Ø 60 mm) nutzbar. :schlaumeier:


Ein vollbestückter Schweißgerätewagen mit Doppelflaschen bringt ca. 150 kg auf die die Waage. :pfeif:



Beste Grüße
Peter
... Schon vor dem Prüfen prüfen, ob das zu "Prüfende" schon geprüft!

:ironie:
Bitte nicht vergessen:
Die Geweihstange darf beim "Posten" abgelegt werden - Enderprofil wird automatisch ermittelt!

Benutzeravatar
pico-terraner
Beiträge: 114
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:15
Kontaktdaten:
Germany

Re: DIY Welding Carts

Beitrag von pico-terraner » Mi 30. Jan 2019, 16:37

Hallo Karsten! :hi:
gjipkind hat geschrieben:
Fr 25. Jan 2019, 08:45
Lässt sich aber ja zum Glück alles selbst bauen.
Mein Tisch ist 2400x1200 mit 28/100 raster.
Dazu knapp 20 selbst gemachte Zwingen. Lediglich diese schönen Klemmsteine fehlen mir jetzt noch...


Ja, diese "Schnellspannbolzen" sind geil!- :freu:
Ich unterstelle mal das dem Wortteil "Schnell" der hohe Preis zu verdanken ist. :scheisse:


Falls es nicht auf Komfort und Schnelligkeit beim Einrichten von Aufspannungen ankommt,
so lassen sich auch einfache Rezepturen für "Langsamspannbolzen" herstellen. :schlaumeier:

Größter Nachteil dabei: Die Bolzen können nicht von "oben" montiert werden! :popoklatsch:
Mit aufwendigen Rezepturen sind auch "Schnellspannbolzen" im Selbstbau möglich. Das würde ich mir aber nicht antun wollen. :unknown:



Mein Bastelrezept für ca. 10-20 einfache "Langsamspannbolzen" könnte wie folgt aussehen: :news: :klugscheiss:

- man nehme für die Bolzen eine Gewindestange M22, 1000 mm, drehe den Bolzendurchmesser auf Bd (Bd=AussenDM+FlankenDM/2) und portioniere sie in die benötigten Bolzenlängen. An den Bolzenenden werden jeweils 2 radiale 10 mm-Bohrungen (Stiftschlüssel) angebracht.

- man nehme für Distanzhülsen ein Rohr mit dem Außendurchmesser > 28 mm und dem Innendurchmesser < Bd. Man überlege sich welche Längen bzw. Höhen benötigt werden. Die Distanzhülsen werden mit einem Außendurchmesser von 28 mm (bzw. passend zu den Tischbohrungen/weiteren Spannmitteln) und mit einem Innendurchmesser von Bd (bzw. passend zu dem Bolzendurchmesser) angefertigt.

- jedem Spannbolzen würde ich 3 M22-Muttern und 5 passende Unterlegscheiben spendieren.

- die Spannbolzen können nur von "unten" moniert werden, d. h. entweder ist das Tischloch von Hand erreichbar oder der Bolzen muss von "oben" eingefädelt werden. Beim Einfädeln wird ein Draht von oben durch die Tischbohrung geführt und mit dem Stiftschlüsselloch des Bolzens verbunden. Vorher wird im Bereich des gegenüberliegenden Stiftschlüssellochs eine Mutter (eventuell mit U-Scheibe) angebracht. Nach Einführen des Bolzens in die Tischlochbohrung wird die passende Distanzhülse (wahlweise mit weiteren Spannelementen) aufgesteckt und mit einer weiteren Mutter verschraubt.



Das Ganze natürlich wie immer ohne Gewähr! :steinigung:




Beste Grüße
Peter
... Schon vor dem Prüfen prüfen, ob das zu "Prüfende" schon geprüft!

:ironie:
Bitte nicht vergessen:
Die Geweihstange darf beim "Posten" abgelegt werden - Enderprofil wird automatisch ermittelt!

Benutzeravatar
pico-terraner
Beiträge: 114
Registriert: Do 31. Mai 2018, 11:15
Kontaktdaten:
Germany

Re: DIY Welding Carts

Beitrag von pico-terraner » Mo 11. Feb 2019, 13:38

Hallo zusammen! :hi:


Anbei ein Videoausschnitt mit einem "interessanten" Schweißtisch von Fireball Tools! :pfeif:

https://www.youtube.com/embed/UXzoM-WXW ... &version=3 :o



Beste Grüße
Peter
... Schon vor dem Prüfen prüfen, ob das zu "Prüfende" schon geprüft!

:ironie:
Bitte nicht vergessen:
Die Geweihstange darf beim "Posten" abgelegt werden - Enderprofil wird automatisch ermittelt!

Antworten