Kupplung für Leitspindel

Benutzeravatar
katerfelix
Beiträge: 18
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 16:57

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von katerfelix » Mi 25. Mär 2020, 13:00

Wenn aber zwei Rastbohrungen in der Welle sind , einmal im ausgekuppelten Zustand einmal im eingekuppelten ?

Benutzeravatar
Friedrich
Beiträge: 13
Registriert: Do 16. Jan 2020, 15:59
Wohnort: Thüringen
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von Friedrich » Mi 25. Mär 2020, 17:35

Hallo.
Wie wäre es denn mit einem Kugeldruckstück?
Reinschrauben, Einjustieren und fertig.
15851539425031094071189.jpg
Vielleicht vorher noch ein passendes Gewinde in den Zahnrad-Ansatz schneiden.

Gruß Stefan
Diese Ausgabe des FRIEDRICH darf weder direkt noch indirekt in die Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West) geliefert oder verbracht werden.

BrunoM
Beiträge: 32
Registriert: Mi 4. Mär 2020, 14:37
Wohnort: Schönberg
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von BrunoM » Mi 25. Mär 2020, 19:06

Poh, das ja mal geil. Das sieht einfach aus.

Habe gestern noch einmal im Loch herumgestochert. Ist scheinbar eine durchgängige Bohrung durch die ganze Welle, aber steckt etwas drin.

Ich gehe nochmal eben reinigen und gucken...

Harry
Dolze & Slotta DSPNE 180

BrunoM
Beiträge: 32
Registriert: Mi 4. Mär 2020, 14:37
Wohnort: Schönberg
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von BrunoM » Mi 25. Mär 2020, 19:36

Offtopic: Die Sessionzeit hier im Forum ist kurz.

Also, ich glaube das war leider der falsche Ansatz. Habs mal sauber gemacht und fotografiert:
Das große Zahnrad hat eine Made zum fixieren. Allerdings geht nur groß oder klein. Wenn ich beide einkuppel kneifts.

Tja keine Ahnung und ganz viel davon. Da muss noch mal etwas anderes dran gewesen sein zum fixiren der Kupplung. :-(

Harry
Dateianhänge
008.JPG
005.JPG
006.JPG
Dolze & Slotta DSPNE 180

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 1392
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von gerhard_56 » Mi 25. Mär 2020, 19:38

Friedrich hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 17:35
Hallo.
Wie wäre es denn mit einem Kugeldruckstück?
Reinschrauben, Einjustieren und fertig.
15851539425031094071189.jpg
Vielleicht vorher noch ein passendes Gewinde in den Zahnrad-Ansatz schneiden.

Gruß Stefan
Wenn die Kugeln federnd gelagert wären, wäre das eine tolle Sache.
Ich kenne diese Schrauben aber nur mit eingepressten Kugeln und dann funktioniert das ganze natürlich nicht.
Viele Grüße, Gerhard


Weiler LZ330

Benutzeravatar
gerhard_56
Beiträge: 1392
Registriert: Di 5. Jul 2016, 16:14
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von gerhard_56 » Mi 25. Mär 2020, 19:53

BrunoM hat geschrieben:
Mi 25. Mär 2020, 19:36
Offtopic: Die Sessionzeit hier im Forum ist kurz.

Also, ich glaube das war leider der falsche Ansatz. Habs mal sauber gemacht und fotografiert:
Das große Zahnrad hat eine Made zum fixieren. Allerdings geht nur groß oder klein. Wenn ich beide einkuppel kneifts.

Tja keine Ahnung und ganz viel davon. Da muss noch mal etwas anderes dran gewesen sein zum fixiren der Kupplung. :-(

Harry
Nein, in der Bohrung war keine Rastkugel. Das sieht eher danach aus, dass da auch eine Madenschraube eingreifen soll oder wie katerfelix geschrieben hat, eine in der Bohrung des Zahnrdas sitzende Kugel.
Das das Zahnrad mittels eines Stellrings und Madenschraube fixiert wird kann ich mir nicht vorstellen. Vermutlich hat katerfelix recht, dass die Kugel eher in der Bohrung des Zahnrades sitzt. Wie die aber so einfach verloren gegangen sein kann ist rätselhaft, könnte ja nur bei der Montage vergessen worden sein.
Hast Du die Zahnräder einmal abgebaut und in die Bohrung von dem kleinen Zahnrad geschaut?
Viele Grüße, Gerhard


Weiler LZ330

BrunoM
Beiträge: 32
Registriert: Mi 4. Mär 2020, 14:37
Wohnort: Schönberg
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von BrunoM » Mi 25. Mär 2020, 20:57

Nee, hab mich noch nicht getraut.

Kommt dann aber auf die ToDo.

Harry
Dolze & Slotta DSPNE 180

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4839
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von S4B5 » Do 26. Mär 2020, 07:16

Hi

Hast du mal versucht das kleinere Zahnrad umzudrehen? Dann passt vielleicht die Madenschraube in die Senkung und die kleinen Zahnräder sind nicht mehr im Eingriff wenn das Große eingerückt wird weil es weiter nach rechts geht? :nixweiss:

Lg Marco

Benutzeravatar
S4B5
Beiträge: 4839
Registriert: So 7. Nov 2010, 11:39
Wohnort: 21614
Germany

Re: Kupplung für Leitspindel

Beitrag von S4B5 » Do 26. Mär 2020, 13:17

Hi

Blödsinn, der Absatz rechts gehört ja garnicht zum Zahnrad... :unknown:

Lg Marco

Antworten