Getriebezahnrad ersetzen

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 75
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von Nachtschwärmer » Mi 8. Jan 2020, 14:32

Bei der letzten Inspektion meiner Drehmaschine bekam ich einen Schreck:
IMG_20200104_134001.jpg
IMG_20200104_134001.jpg (32.33 KiB) 1268 mal betrachtet
Z 28, Modul 3 :->: prinzipiell beschaffbar

Heute kam die Chinaware an, da gab's den nächsten Schreck:
Chinaware.jpg
Immerhin gehärtet, aber die Flanken sind unter aller Sau. Na ja, was will man bei China schon erwarten... :x Bei Mädler habe ich nur ein ungehärtetes Zahnrad mit diesen Dimensionen gefunden, das hält gerade mal 47 Nm aus und wäre damit überlastet.

Was würdet Ihr machen? Ich hatte eigentlich vor, die restlichen Zähne wegzuknacken, die Welle abzudrehen und dann das neue Zahnrad aufzuschrumpfen (vorher in passende Breite abschneiden)
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

blondy
Beiträge: 639
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 11:00
Germany

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von blondy » Mi 8. Jan 2020, 14:43

Moin,
das Zahnrad von Mädler härten lassen ist keine Option?
Gruß
blondy

Tut mir leid, aber das ist so eine Macke von mir, immer zu glauben, daß die Antwort etwas mit der Frage zu tun haben müsste.

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 75
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von Nachtschwärmer » Mi 8. Jan 2020, 14:52

Das Härten könnte ich tatsächlich selber machen. Da bleibt die Hoffnung, daß Mädler bessere Qualität anbietet. Beim Chinamann sieht's aus, als hätte er die Zähne von seinem Hamster reinknabbern lassen.
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

blondy
Beiträge: 639
Registriert: Fr 29. Sep 2017, 11:00
Germany

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von blondy » Mi 8. Jan 2020, 14:54

Nachtschwärmer hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 14:52
Beim Chinamann sieht's aus, als hätte er die Zähne von seinem Hamster reinknabbern lassen.
Mein erster Gedanke war "geschmiedete Zähne? :hae: ".
Gruß
blondy

Tut mir leid, aber das ist so eine Macke von mir, immer zu glauben, daß die Antwort etwas mit der Frage zu tun haben müsste.

Benutzeravatar
fraser
Beiträge: 331
Registriert: Di 3. Jan 2012, 12:17
Wohnort: NÖ, unteres Traisental
Austria

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von fraser » Mi 8. Jan 2020, 14:55

blondy hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 14:43
Moin,
das Zahnrad von Mädler härten lassen ist keine Option?
Hätt ich jetzt auch so vorgeschlagen. Die sind ja m.M. im Normalfall aus CK45, oder ?
:hi:
Lg
Fraser
Schau ma moi - daun seng mas glei (altes chin. Sprichwort)

Drehbank MATRA, nachgerüstet mit FU, Bj1930
Fräse WANDERER, vertikal, x-Vorschub, Bj1950
Bügelsäge KLÄGER Fortuna, 400mm
Bohrmaschine CHINA 16mm, 550 Watt
Hobler Jochnick & Normans, Sweden

michelko
Beiträge: 115
Registriert: Do 14. Jul 2016, 15:39

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von michelko » Mi 8. Jan 2020, 16:49

Das Zahnrad ist ja ein Witz. Ist das von Hand gemeiselt?
Was hast du dafür bezahlt? Kannst du doch reklamieren oder?
Ich habe nun mittlerweile auch schon einiges aus China gekauft und bisher nicht wirklich Schrott bekommen aber dass ….

Gruss Michael

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 75
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von Nachtschwärmer » Mi 8. Jan 2020, 17:06

Hi Michael!
Sowas habe ich bislang auch noch nicht gesehen; mit Versand kam der Plunder unter 20 Euro. Kaufste billig, kaufste 2x. Jetzt habe ich es glaube auch langsam mal begriffen. :pfeif: Geht wieder zurück, ich versuche mein Glück bei Mädler für 50 Euro.
Vorteil: einfachere Bearbeitung, da (noch) nicht gehärtet.

Mal schauen, wie da die Qualität ist, ich halte Euch auf dem laufenden...
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

Benutzeravatar
fraser
Beiträge: 331
Registriert: Di 3. Jan 2012, 12:17
Wohnort: NÖ, unteres Traisental
Austria

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von fraser » Mi 8. Jan 2020, 17:26

Nachtschwärmer hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 14:32


Was würdet Ihr machen? Ich hatte eigentlich vor, die restlichen Zähne wegzuknacken, die Welle abzudrehen und dann das neue Zahnrad aufzuschrumpfen (vorher in passende Breite abschneiden)
Eine Frage hab ich noch:
Wieso willst du eigentlich das neue ZR auf das alte aufschrumpfen ? Ist das weniger Arbeit als das Ganze zu zerlegen und original nachzufertigen, oder scheitert es an der (wahrscheinlich vorhandenen) Keilnut, die könnt man notfalls auch feilen ?
lg
Fraser
Schau ma moi - daun seng mas glei (altes chin. Sprichwort)

Drehbank MATRA, nachgerüstet mit FU, Bj1930
Fräse WANDERER, vertikal, x-Vorschub, Bj1950
Bügelsäge KLÄGER Fortuna, 400mm
Bohrmaschine CHINA 16mm, 550 Watt
Hobler Jochnick & Normans, Sweden

bear
Beiträge: 329
Registriert: So 11. Jan 2015, 14:24
Switzerland

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von bear » Mi 8. Jan 2020, 17:41

Salü

Innen sind die eh nicht wirklich hart oder ?!?!
Nachtschwärmer hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 17:06
Hi Michael!
Sowas habe ich bislang auch noch nicht gesehen; mit Versand kam der Plunder unter 20 Euro. Kaufste billig, kaufste 2x. Jetzt habe ich es glaube auch langsam mal begriffen. :pfeif: Geht wieder zurück, ich versuche mein Glück bei Mädler für 50 Euro.
Vorteil: einfachere Bearbeitung, da (noch) nicht gehärtet.

Mal schauen, wie da die Qualität ist, ich halte Euch auf dem laufenden...

Benutzeravatar
Nachtschwärmer
Beiträge: 75
Registriert: Di 8. Jul 2014, 02:46
Germany

Re: Getriebezahnrad ersetzen

Beitrag von Nachtschwärmer » Mi 8. Jan 2020, 17:49

Das China-Zahnrad ist nur äußerlich gehärtet, vermutlich induktiv.
fraser hat geschrieben:
Mi 8. Jan 2020, 17:26
Eine Frage hab ich noch:
Wieso willst du eigentlich das neue ZR auf das alte aufschrumpfen ? Ist das weniger Arbeit als das Ganze zu zerlegen und original nachzufertigen, oder scheitert es an der (wahrscheinlich vorhandenen) Keilnut, die könnt man notfalls auch feilen ?
Hallo Fraser!
Wenn ich es jetzt richtig in Erinnerung habe (kann gerade nicht nachschauen), ist die Antriebswelle und das betreffende Zahnrad aus einem Stück.
Hier bohren für einen neuen Monitor: X

Antworten