Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Antworten
Pfirsichgnom
Beiträge: 10
Registriert: So 5. Feb 2017, 08:37
Wohnort: Krems
Austria

Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von Pfirsichgnom » Mi 16. Jan 2019, 15:44

Hallo,
ich würde meine alte Drehmaschine gerne auf Maschinenfüße stellen, habe jedoch das Problem, dass ich das Gewinde nicht ausmessen kann.
Da es sich um eine alte Maschine handelt, welche teils metrische teils zöllische Gewinde verwendet bin ich mir nicht sicher um welche es sich bei dem Fuß handelt.
Ich habe bereits versucht mit dem Messschieber den Innendurchmesser zu ermitteln, bekomme aber wegen Platzproblemen keinen genauen Wert.. (Auf jeden fall keinen der ein eine Tabelle passt) :pfeif:
Habt ihr irgendwelche Ideen wie ich das Gewinde ausmessen kann?
Danke schon mal für alle Antworten :-D
Dateianhänge
IMG_20180808_155424.jpg

Benutzeravatar
wink
Beiträge: 1443
Registriert: Mo 22. Nov 2010, 09:17
Germany

Re: Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von wink » Mi 16. Jan 2019, 15:52

LeBlond ist meines Wissens eine US Maschine. Daher würde es mich wundern wenn die metrische Löcher in den Füßen hätte.
Kann das Ding Gewindeschneiden?
Falls ja: Gewindebolzen verschiedener gängiger zölliger Feingewinde drehen. Den ungefähren Durchmesser kannst du ja auch mit dem Linel ermitteln. Und dann einfach mal auf https://www.gewinde-normen.de/unf-gewinde.html oder so schauen was üblich ist.
MfG
Christoph

elmech
Beiträge: 2440
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von elmech » Mi 16. Jan 2019, 15:55

Kinderknete als Wurst vorformen und dan eindrehen. Danach rausschrauben und mal versuchen zu messen! Die Knete sollte eigentlich nicht kleben , müsste gehen. Grüsse Andi

Pfirsichgnom
Beiträge: 10
Registriert: So 5. Feb 2017, 08:37
Wohnort: Krems
Austria

Re: Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von Pfirsichgnom » Mi 16. Jan 2019, 16:09

@wink
Prinzipiell habe ich mir das mit dem Gewindeschneiden auch schon gedacht, dass Problem ist nur, dass ich noch nie Gewinde auf einer Drehmaschine geschnitten habe.....
Weiterhin müsste ich mir noch einen Meißel bauen, was ich ebenfalls noch nie gemacht habe... :pfeif: :muahaha:
Ich habe vergessen zu schreiben, dass ich eigentlich noch ein Anfänger beim thema Drehen bin.

@elmech
Das ist eigentlich perfekt.
Das ganze sollte mit Silikon auch gehen oder? (Habe ich Zuhause).
Das werde ich am Wochenende probieren.

Spitzbube
Beiträge: 405
Registriert: Di 11. Okt 2016, 16:13

Re: Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von Spitzbube » Mi 16. Jan 2019, 16:25

moin pfirsichgnom
bist du dir sicher das da in dem sockel ein gewinde vorhanden ist? :o
mfg
der spitzbube

matthias.h
Beiträge: 59
Registriert: So 27. Mär 2016, 08:27
Wohnort: Ruhrgebiet
Germany

Re: Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von matthias.h » Mi 16. Jan 2019, 19:37

Hallo,
wie schon von einem Vorredner geschrieben, ist LeBlond ein amerikanisches Fabrikat. Handbücher dafür bekommt man z.B. bei =http://www.vintagemachinery.org.
Ohne zu wissen, ob es sich um das exakt richtige Modell handelt, gibt es dort eine PDF-Datei für LeBlond DualDrive Maschinen mit Veröffentlichungsdatum 1956.

Auf Seite 7 ist darin die Befestigung und Verankerung auf dem Boden beschrieben. Soweit ich das sehe, sind diese "Leveling Screws" bei der Maschine gar nicht mehr vorhanden. Daher müssen ohnehin neue Bolzen angefertigt werden, die dann natürlich auf dieser Seite vom Atlantik günstigerweise mit metrischen Gewinden ausgeführt werden.

Viel Erfolg dabei und viele Grüße
Matthias

Pfirsichgnom
Beiträge: 10
Registriert: So 5. Feb 2017, 08:37
Wohnort: Krems
Austria

Re: Füße für die Drehmaschine aber welches Gewinde?

Beitrag von Pfirsichgnom » Mo 11. Feb 2019, 18:23

@Spitzbube
Ja es ist ein Gewinde vorhanden und es ist wahrscheinlich ein 15/16" - 20 UNEF Gewinde :?
(Mit negativ ausgemessen) :-D

Der Tipp mit dem Manual ist gut, aber leider steht in dem meiner Maschine ebenfalls nicht welches Gewinde verwendet wird....
Damit bleibt mir eigentlich nur der Weg über, eine Gewindemuffe zu drehen und dann normale Füsse zu verwenden...

Naja trozdem Danke!

Antworten