Wartung Leinen L4RsU

Benutzeravatar
Räumer
Beiträge: 27
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:11
Wohnort: Baden
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Räumer » So 16. Dez 2018, 21:02

Hallo Vinzenz,

die Seriennummer ist recht hinten in die Bettführung eingeschlagen:
20181216_140338.jpg
20181216_140356.jpg
Mit Baujahr 1957 bis 1959 wäre die Drehmaschine deutlich jünger wie vermutet.
Sie wäre dann ja mit jugendlichen 20 Jahren bei mir eingezogen. :-D

Gruß
Markus
Drehmaschine Leinen L4RsU
Tischbohrmaschine Gillardon GT 16

Benutzeravatar
Räumer
Beiträge: 27
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:11
Wohnort: Baden
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Räumer » Di 15. Jan 2019, 22:09

Einen schönen Abend, hallo,

je intensiver ich mich nun mit meiner Drehmaschine beschäftige, desto mehr Fragen tauchen auf.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Jahrelang habe ich den Versatz zwischen Bohrer und Zentrum des Drehteils auf den katastrophalen Zustand des MK2 des Kegeldorns am Bohrfutter zurück geführt.
Jetzt also endlich mit Mühe (Heißluftföhn und großer Hammer) das Bohrfutter vom Kegeldorn (B18/MK2) getrennt. Die beiden hatten nach über 40 Jahren eine sehr innige Beziehung, die Trennung viel schwer :-D

Neuen Kegeldorn montiert, der Versatz blieb.
Also weiter gesucht: Selbes Problem mit neuer Körnerspitze und neuem Bohrfutter.
Also doch gemessen: Rundlauf Körnerspitze zur Spindel: 0.55mm :wall:
Der Wert bleibt unverändert bei ein- oder ausgefahrener Spindel des Reitstocks.
Die Achse des Reitstocks läuft wenigstens parallel zur Spindelachse.
Bei genauem Hinsehen ist der Versatz (0.275mm) sogar sichtbar:

IMG_9161.JPG
Spitzenversatz von oben
IMG_9162.JPG
Spitzenversatz von vorne
Woher kommt das Problem?

Stammen die Maschinenkomponenten aus unterschiedlichen Maschinen, da die Seriennummern abweichen?
IMG_9154.JPG
Seriennummer Maschinenbett
IMG_9155.JPG
Seriennummer Kreutzsupport
IMG_9156_bearbeitet-1.jpg
Seriennummer Reitstock
War der Versatz schon immer vorhanden?
Die Führungsflächen des Reitstocks und das Maschinenbett sind nicht verschlissen.

Wie kann ich den Versatz eliminieren?
Der Reitstock bietet meiner Meinung nach keine Justier-Möglichkeit
IMG_9159.JPG
Reitstock I
IMG_9165.JPG
Reitstock II
Fragen über Fragen, ich hoffe auf Euer Wissen :flehan:

Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Gruß
Markus
Drehmaschine Leinen L4RsU
Tischbohrmaschine Gillardon GT 16

GT-Karl
Beiträge: 66
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 00:51
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von GT-Karl » Mi 16. Jan 2019, 04:16

Hast du den Spindelstock in letzter Zeit mal demontiert? Wenn nicht, dann löse ihn doch mal von der Führung (den Riemen musst du ja nicht gleich demontieren), reinige die Führungen auf beiden Seiten gründlich und ziehe die Klemmungen vorn und hinten vorsichtig, gleichmäßig wieder an!

So als erste Massnahme würde ich das empfehlen. Wenn ich das richtig sehe, hast du ja einen seitlichen Versatz, auf den Verschleiß der Bettführung deutet das eher nicht hin.

Gruß

Karl

Benutzeravatar
Räumer
Beiträge: 27
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:11
Wohnort: Baden
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Räumer » Mi 16. Jan 2019, 21:01

Hallo Karl,

danke für den Tip. :thx:
Ich habe sofort den Spindelstock gelöst, die Führungen gereinigt und ihn dann wieder festgezogen.

Hat aber leider den Versatz nicht verbessert. :cry:

Gruß
Markus
Drehmaschine Leinen L4RsU
Tischbohrmaschine Gillardon GT 16

Benutzeravatar
tilly
Beiträge: 225
Registriert: Di 29. Dez 2015, 09:30
Wohnort: SE
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von tilly » Do 24. Jan 2019, 21:15

Hallo Markus,
wenn ich mir die (sehr guten) Bilder vom Versatz ansehe, scheint es so, als wenn das Prisma im Reitstock eingelaufen ist.
Der Reitstock kippt also zur Vorderseite der Maschine ab.
Du kannst dort ja zur Probe mal etwas Folie im Prisma unterlegen und mit einer "spitzen" Spitze in der Spindel prüfen.
Eine dauerhafte Lösung wüsste ich jetzt aber nicht. :nixweiss:

Gruß, Udo
Leinen MLZ4S
Weisser FPU
Ixion BT13
Klaeger Plus 400
Greif D 20/4
Genkinger F-TG 6/15S

Benutzeravatar
Räumer
Beiträge: 27
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:11
Wohnort: Baden
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Räumer » Sa 26. Jan 2019, 11:03

Hallo Udo,

die Fotos habe ich nur zur Darstellung des Problems gemacht.
Den Versatz habe ich zusätzlich noch gemessen (Messuhr in Spannzange der Spindel befestigt, Messtaster senkrecht auf Körnerspitze des Reitstocks).
Der Höhenversatz zwischen Spindel und Reitstock ist maximal 0.01mm.
Somit scheidet ein Verschleiß an der Reitsock-Führung aus, den dadurch müsste der Reitstock tiefer sein.

Der maximal gemessene Versatz ist ausschließlich horizontal.
Dies bedeutet leider, dass an einer Seite der Prismenführung zu viel, an der anderen Seite zu wenig Material ist. :wall:

Hat jemand eine Idee, wie man das Problem "smart" lösen kann?

Gruß
Markus
Drehmaschine Leinen L4RsU
Tischbohrmaschine Gillardon GT 16

Forestervinnetou
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 23:18
Wohnort: Thüringen
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Forestervinnetou » So 3. Feb 2019, 18:36

Kleine Info an dich Markus,

Aus dem Zubehörkatalog konnte ich folgendes erkennen: Wird ein Reitstock bei der Lieferung (der Drehmaschine) mit bestellt, wird dieser auf die Maschine angepasst. Wird der Reitstock später bestellt muss dies vom Kunden vorgenommen werden. Ich nehme stark an das dieses auch für denn Support gilt, denn die gab es ja auch einzeln. Leider es steht nicht dabei welche Maßnahmen dazunötig sind.
Sprich ein Reitstock war nicht universal einfach auf einer anderen Drehmaschine einsetzbar und daher auch vermutlich auch die Ursache für die Ungenauigkeiten.

Gruß Vinzenz
Maschinen in der Werkstatt:
Leinen MLZ4S mit hydraulischer Kopiereinrichtung
Beling & Lübke FWS160 Präzisions-Fräsmaschine

Benutzeravatar
Räumer
Beiträge: 27
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 20:11
Wohnort: Baden
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Räumer » So 3. Feb 2019, 19:06

Hallo Vinzenz,

danke für die Info.

Wahrscheinlich handelt es sich bei dem nachträglich bestellbaren Reitstock um die justierbare Variante (zweiteilig), wie sie auf den Maschinen mit Leitspindel eingesetzt wurde.

Die einfachen Mechaniker-Drehbänke (L4) hatten leider nur den einteiligen Reitstock, der auch vom Kunden nicht angepasst werden konnte.

Gruß
Markus
Drehmaschine Leinen L4RsU
Tischbohrmaschine Gillardon GT 16

Forestervinnetou
Beiträge: 25
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 23:18
Wohnort: Thüringen
Germany

Re: Wartung Leinen L4RsU

Beitrag von Forestervinnetou » So 3. Feb 2019, 23:14

Hallo Räumer,
Da hatte ich extra drauf geachtet.
Reitstöcke.PNG
Reitstöcke.PNG (153.65 KiB) 106 mal betrachtet
Das wäre die verstellbareausführung (r5)
Reitstöcke2.PNG
Reitstöcke2.PNG (91.82 KiB) 106 mal betrachtet
Gruß Vinzenz
Maschinen in der Werkstatt:
Leinen MLZ4S mit hydraulischer Kopiereinrichtung
Beling & Lübke FWS160 Präzisions-Fräsmaschine

Antworten