übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschlitten

Antworten
ralf_s
Beiträge: 30
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschlitten

Beitrag von ralf_s » Do 27. Apr 2017, 22:36

Hallo,
da meine Erfahrungen an Drehmaschinen recht beschränkt ist, will ich fragen, welche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschlitten in dieser Welt überwiegend vorherrscht?
Also Zustellung erfolgt durch drehen der Spindel im Uhrzeigersinn oder umgekehrt?
Hintergrund der Frage ist folgender:
Ich habe seit ein paar Jahren eine China-Drehbank (PM3800) und komme damit ganz gut zu recht. Zustellung erfolgt in Uhrzeigersinn.
Nun bin ich an eine alte Drehbank gekommen. (s. Bild). Leider haben die Spindeln Rechtsgewinde, d.h. ich stelle gegen Uhrzeigersinn zu.

viele Grüße
Ralf

p.s. falls jemand eine Idee zum Herrsteller hat, würde ich mich auch freuen.
Dateianhänge
_ASC3851_kl.jpg

Benutzeravatar
morus
Beiträge: 651
Registriert: Di 19. Nov 2013, 08:40
Wohnort: D-48653 Coesfeld
Germany

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von morus » Do 27. Apr 2017, 23:00

Hallo Ralf,

die DIN 1410 legt die "Bewegungsrichtung und Anordnung der Stellteile" für Werkzeugmaschinen fest (siehe PN).

Für Planschlitten, Oberschlitten und Reitstock gilt:
Bei Rechtsdrehung muss sich das Maschinenteil vom Handrad entfernen.
Mit netten Grüßen
Karl

ralf_s
Beiträge: 30
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von ralf_s » Do 27. Apr 2017, 23:09

Hallo Karl,

vielen Dank für die Info und die Nachricht. Also stellen wir heute an einer üblichen Drehmaschine im Uhrzeigersinn zu.
Da ist vermutlich meine "neue" alte Drehbank älter als die DIN....


viele Grüße
Ralf

Benutzeravatar
DerRestaurator
Beiträge: 2620
Registriert: Sa 16. Mär 2013, 23:41
Wohnort: LK Lüneburg, Grenze zum LK Uelzen
Germany

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von DerRestaurator » Do 27. Apr 2017, 23:21

Oder jemand hat sich als Sparfuchs die verschlissenen linksgewundenen gegen rechte Spindeln getauscht...
Ist ja nicht gesagt, das das original ist ;-)

:hi: Philipp
Das Gefährlichste ist das Leben als solches - und immer mit Todesfolge!

Benutzeravatar
morus
Beiträge: 651
Registriert: Di 19. Nov 2013, 08:40
Wohnort: D-48653 Coesfeld
Germany

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von morus » Do 27. Apr 2017, 23:22

Hallo Ralf,

auch in den ersten Jahren nach 1956 haben nicht alle Hersteller diese Norm beachtet.

Nachdem man sich daran gewöhnt hat, lässt es sich auch mit anders herum orientieren Handraddrehrichtungen gut arbeiten. Sollte eine der Gewindespindeln ersetzt werden müssen, dann würde ich ebenfalls auf die übliche Handraddrehrichtung umrüsten, wodurch wahrscheinlich auch neue Skalenbeschriftungen fällig werden.

Mit netten Grüßen
Karl

Benutzeravatar
555Nase
Beiträge: 419
Registriert: Mo 17. Dez 2012, 01:39
Wohnort: Karl-Chemnitz-Murx

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von 555Nase » Fr 28. Apr 2017, 02:04

Passt denn die Skalenbeschriftung zur Drehrichtung ?
Kein Argument überzeugt einen Idioten. (Richard P. Feynman)

ralf_s
Beiträge: 30
Registriert: So 11. Sep 2016, 12:45
Wohnort: Erfurt
Germany

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von ralf_s » Sa 29. Apr 2017, 17:56

Ich hatte die Spindel gestern mal aus- und wieder eingebaut und leider die Kamera vergessen....
Aber ich gehe davon aus, dass sie original ist. Sie ist von der Kurbel bis zum hinteren Lager aus einem Stück, inkl. aller unterschiedliche Durchmesser für den Sitz des Skalenringes, Zahnrad für Vorschub usw.
Die Beschriftung des Skalenrings passt auch zum Rechtsgewinde...leider
Anbei noch 2 Bilder von heute.

Viele Grüße
Ralf
Dateianhänge
_ASC4009_kl.jpg
_ASC4008_kl.jpg

Benutzeravatar
HansD
Beiträge: 16731
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 18:19
Wohnort: 86641

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von HansD » Sa 29. Apr 2017, 18:13

morus hat geschrieben:DIN 1410 legt die "Bewegungsrichtung und Anordnung der Stellteile" für Werkzeugmaschinen fest. Für Planschlitten, Oberschlitten und Reitstock gilt:
Bei Rechtsdrehung muss sich das Maschinenteil vom Handrad entfernen.
Das ist wohl meistens so, zumindest bei meiner Drehe und Fräse.
Nicht jedoch bei der SSM, da wird durch Rechtsdrehung das Maschinenteil in Richtung Handrad bewegt. Das hatte ich aber auch nicht anders erwartet, insofern gibts da auch keine Verwechslung mit der Drehe.
Es ist wohl eher do dass man in beiden Fällen mit Rechtsdrehung zustellt, zumindest für den Fall Aussendrehen.

Oder gilt DIN 1410 explizit nur für Drehmaschinen?

Hans
Bauberichte Thread #12691

Bevor ihr euch ärgert über meine Beiträge - freut euch lieber über die vielen die ich nicht geschrieben habe!

Stefan.w
Beiträge: 646
Registriert: Do 29. Jan 2015, 20:36
Wohnort: Ortenaukreis
Germany

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von Stefan.w » Sa 29. Apr 2017, 19:34

Hallo, das ist bischen müll. Ich hab ne PM4000 die zustellung erfolgt bei rechts drehung. Und im geschäft haben wir eine die genauso alles wie die PM 4000 hat nur anderst rum. Ich habe schon paar Teile so kaputt gemacht weil vergessen und ins Werkstück rein gefahren mit dem Schlitten anstatt davon weg.

MfG

huehnerfreund
Beiträge: 469
Registriert: So 28. Dez 2014, 19:16
Wohnort: Leipzig

Re: übliche Drehrichtung der Spindeln an Plan- und Oberschli

Beitrag von huehnerfreund » Sa 29. Apr 2017, 21:02

Mein Langzug fährt gegen den Uhrzeiger gen Futter, was mich auch nicht stört.
Bei den Bohrmaschinen kenn ich es nicht anders.
Problematisch wird es , wenn man mehrere Maschinen mit unterschiedlichen Zustellrichtungen hat.
Mit der Chinadrehe von meinem Nachbarn, die nach DIN ist, komme ich nicht klar.

mfg Thomas
Spindelpresse
Fischer Drehe
500mm Hobel
Gotha WZ Schleifmaschine
Stanko 6T80sch
Berlett Bügelsäge
Feilmaschine

Antworten