leinen lz 40

Waller
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:59

Re: leinen lz 40

Beitrag von Waller » Sa 18. Feb 2017, 13:16

Hallo Marc11,

mein Name ist Waller und ich habe mich vor kurzem hier im Forum angemeldet.
Ich habe auch eine Leinen Drehbank mit der Bezeichnung L4Z. Diese sieht baugleich zu deiner Maschine aus.
Leider fehlt bei meiner Maschine die Abdeckung der Wechselräder und die zugehörige Wechselradtabelle. Es wäre sehr nett von dir wenn du mir die Wechselradtabellen deiner Maschine abfotographieren könntest.

Vielen dank und Gruß

Waller

Benutzeravatar
marc11
Beiträge: 151
Registriert: Di 8. Dez 2015, 13:34
Wohnort: dortmund
Germany

Re: leinen lz 40

Beitrag von marc11 » Di 7. Mär 2017, 21:49

sorry....rechner war platt
vorerst nur paar alte unschöne fotos
2015-12-08 22.15.37.jpg
2015-12-08 22.14.58.jpg

jogijogi
Beiträge: 38
Registriert: Sa 31. Dez 2016, 14:33

Re: leinen lz 40

Beitrag von jogijogi » Do 9. Mär 2017, 17:29

Hallo Mark.
Bin stolzer besitzer von der gleichen drehe.
Meine war aber ziemlich ausgeleiert weshalb es eine ganze Weile gedauert hat bis ich sie zum laufen gekriegt habe.
Jetzt habe ich ein Problem.
Meine Spindel hat die Masse. (Foto)
Kannst du bei dir messen.
Danke
Gruß Johann.
tmp_18380-DSC_0465-556586735.JPG

Waller
Beiträge: 30
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 11:59

Re: leinen lz 40

Beitrag von Waller » Do 9. Mär 2017, 23:07

Hallo Marc,

danke für die Bilder. Ich hatte in der Zwischenzeit schon weitere Tabellen für Leinen Drehbänke bekommen. Diese stimmen mit deiner überein.

@Johann

Schau mal nach DIN 800 Spindelnasen mit M45x4,5 Gewinde, die Spindelnase habe ich bei meiner Leinen und das sollte eigentlich passen.

Grüße

Waller

Benutzeravatar
marc11
Beiträge: 151
Registriert: Di 8. Dez 2015, 13:34
Wohnort: dortmund
Germany

Re: leinen lz 40

Beitrag von marc11 » Do 23. Mär 2017, 05:57

schnellfummel-skizze aufm bein gemalt,
erklärung später....muss in korb
20170323_052953.jpg
lz4s
20170323_023941.jpg
20170323_023620.jpg
20170323_023714.jpg
20170323_023848.jpg
20170323_024031.jpg
lz40
20170323_025312.jpg
20170323_025239.jpg
20170323_025426.jpg
20170323_030001.jpg

Benutzeravatar
marc11
Beiträge: 151
Registriert: Di 8. Dez 2015, 13:34
Wohnort: dortmund
Germany

Re: leinen lz 40

Beitrag von marc11 » Mi 31. Mai 2017, 21:16

hab seit nem knappen jahr eine lz4s
die lz40 wird daher veräussert...zustand diesem bericht entnehmen
bei interesse bitte pn !!
(später im ....biete-bereich)
20170526_193335.jpg
20170526_193353.jpg
20170526_193447.jpg
20170526_193506.jpg
20170526_193605.jpg
20170526_193621.jpg
20170526_193717.jpg
20170526_194151.jpg

GT-Karl
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 00:51

Re: leinen lz 40

Beitrag von GT-Karl » Mi 29. Nov 2017, 01:14

Hallo,

Hab mich endlich mal angemeldet, nachdem ich schon viel gelesen habe. Kurz vorgestellt, bin Mitte 50, gelernter Werkzeugmacher, aber inzwischen als Ingenieur in der KFZ Branche tätig. Meine Neigung zum Selbermachen hat das nicht verdrängen können.

Habe an verschiedenen Drehmaschinen gearbeitet, nur konventionelle Bänke, aber auch Sulzer Bohrwerk und verschiedene Fräsmaschinen , Reckermann, Maho, Deckel...!

Für den Hausgebrauch und Hobby, Motorradrestaurierung, kam jetzt eine alte, aber halbwegs gepflegte Leinen LZ 43 in die Werkstatt. Ich habe auch eine komplette Bedienungsanleitung. Trotzdem eine Frage, ich habe in diesem Thread ein Bild mit dem geöfneten Feinvorschubgetriebe der Leinen gesehen und auch gelesen, dass der Autor schrieb, dass beide Spindeln, Leit und Zugspindel nur in Mittelstellung des Schalt- oder Kupplungshebels und auch nur gemeinsam laufen. Ist bei meiner Leinen genauso, ist das denn richtig? Lassen sich die Spindeln nicht getrennt einschalten? Hab den Deckel noch nicht geöffnet, würde gerne vorher wissen ob das nötig ist.

Gruß und schonmal vielen Dank

Karl

GT-Karl
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 00:51

Re: leinen lz 40

Beitrag von GT-Karl » Mi 29. Nov 2017, 22:13

Also diese Frage konnte ich mir dann doch gleich selbst beantworten! Es muss so sein, die beiden Spindeln laufen enweder zusammen oder gar nicht, der Hebel dient nur als Kupplung. War nicht eindeutig in der Anleitung.

Also gleich zur nächsten Bitte :

Der Modul der Wechselräder sollte 1,25 sein, kann das jemand bestätigen?

Gruß

Karl

GT-Karl
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 00:51

Re: leinen lz 40

Beitrag von GT-Karl » Fr 1. Dez 2017, 17:16

Selber messen macht schlau...., es ist Modul 1,25! Ich brauche noch einen ganzen Haufen Wechselräder für die Maschine, ab 20 in 5er Schritten bis 115. Haben tue ich 40, 60, 80, 105, 120 und (127).

Also wenn jemand Wechselräder Modul 1,25 mit 18mm Bohrung, 15mm breit und mit 5mm Keilnut mit der nötigen Zähnezahl abzugeben hat, bitte melden.

Gruß

Karl

GT-Karl
Beiträge: 17
Registriert: Mi 29. Nov 2017, 00:51

Re: leinen lz 40

Beitrag von GT-Karl » Do 8. Mär 2018, 01:02

So, nach einiger Zeit mit Verbessern und Verschönern kommen jetzt doch noch ein paar Teile neu an unserer LZ 40, zum Beispiel die verschlissene Spindel und Spindelmutter der Pinole im Reitstock! Ich habe hier gesehen, dass diese Mutter mit einer Art "Fahne" im Reitstockgehäuse befestigt ist! Anders als hier im Thread auf den Bildern zu sehen ist, hat unsere keine Bohrungen für Schrauben im Gehäuse, so als wäre die Mutter nur "eingeklemmt" im Gehäuse des Reitstocks. Vielleicht weiss ja hier im Forum jemand wie das Teil ausgetauscht wird bzw. wie die Mutter befestigt ist!

Gruß

Karl

Antworten