Lesto Scintilla S.A.

irek
Beiträge: 5
Registriert: Mi 25. Mär 2015, 14:09

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von irek » Fr 20. Mai 2016, 16:22

Moin moin,

Ich habe ebenfalls eine Lesto Scintilla und hatte sie komplett zerlegt und neu lackiert.
Dabei alles überholt und gereinigt, was so angefallen ist, allerdings habe ich beim Getriebezusammenbau festgestellt, dass nicht alles zu 100% sitzt.
Bin jetzt grad nicht in der Nähe der Maschine, deshalb frage ich mal vorab salopp, ob jemand eine Explosionszeichnung oder ein Foto vom zerlegten Getriebe hat, an dem die einzelnen Bestandteile und die Reihenfolge der Teile ersichtlich werden.
Besonders das große Rad unten (120 Zähne?) sitzt nicht richtig.
Ich habe festgestellt, dass der Vorbesitzer an einigen Stellen ein wenig improvisiert hat und von daher ist es gerade etwas schwierig, den genauen Zusammenbau nachzuvollziehen.
Ich habe sie teilweise zerlegt gekauft, daher kann ich leider auf keine eigene Dokumentation zurückgreifen.

Folgende Bilder hatte ich dazu letztmal noch gemacht:
[ externes Bild ]
Seitenansicht des Getriebes, vielleicht fällt euch da ja schon was auf.

[ externes Bild ]
Nochmal von vorne.

[ externes Bild ]
Speziell das untere Zahnrad nochmal.

[ externes Bild ]
Uuuund das ist noch übrig geblieben.


Dann würde mich nochmal interessieren, wie der Wechselschalter verdrahtet wird.
Bei mir sind einzelne buchstaben drauf und ich weiß jetzt leider nicht, welche Farben bzw welche Leiter(L1, L2, L3,...) wohin muss.
Der Motor hat bei mir eine ganz alte Farbbelegung mit Grau(N), Schwarz(L1), Blau(L2) und Rot(L3)[Info stammt aus meinem Gedächtnis, von daher keine Gewähr :-D ].

Soweit erstmal.

Gruß,
Irek

Jonesyf
Beiträge: 1
Registriert: Di 31. Mai 2016, 07:23

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von Jonesyf » Di 31. Mai 2016, 13:30

Hallo Lesto-Besitzer,

Dies ist mein erster Beitrag. Bitte entschuldigung wenn mein Deutsch ein bischen "krumm" ist. Das liegt daran das ich aus den Niederlande komme. Google Translate ist allerdings eine gute Hilfe ;-)
Ich bin beeindruckt von eure Lesto's :super: Bei mir Zuhause steht auch eine Lesto GD1124, die ich vor etwa 10 Jahren gekauft habe für 150 Euro. Sie hat bei mir leider nie gelaufen. Einige Teile fehlen oder sind kaputt. Ich habe die Absicht sie zu vollständig zu reparieren, aber mir fehlen die Bauzeichnungen oder eine Teileliste. Ich habe bereits ein Lesto Prospekt und die Bedienungsanleitung (leider nur Französisch). Kann jemand mit ein scann der Teileliste mir behilflich sein und das Dokument senden?

Vielen dank!

Gruß,

Jonas

baer56
Beiträge: 57
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:25

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von baer56 » Mi 22. Jun 2016, 10:22

Hallo Zusammen
Ich persönlich finde es richtig gut, das viele über ihre Instandsetzung der Lesto Drehbank berichten. Es ist schon erstaunlich das sich recht viele Lestobesitzer in diesen Forum getroffen haben.
Als ich meine Lesto bekommen habe waren die Spindeln am Kreuzsupport nicht mehr da oder unvollständig. Also musste ich mir was überlegen, da es die Spindeln tr9x2 nicht mehr zu kaufen gibt. Also habe ich mich entschlossen tr10x2 einzubauen. Habe mir dann spindeln und Spindelnmuttern besorgt und diese durch einen Dreher nach meinen Wünschen umarbeiten lassen. Habe mir noch neue Skalenringe und Kurbeln besorgt und das ganze zusammengebaut. Die spindeln lassen sich über Axiallager einstellen und das sogar ohne viel Umkehrspiel.
Mit dem Umbauergebnis bin ich zufrieden . Einige werden diesen Umbau als Laienhaft bezeichnen aber ich habe nichts mit Metallbearbeitung zu tun.
Dittmar
Dateianhänge
DSCI0023.JPG
DSCI0024.JPG
DSCI0025.JPG

Benutzeravatar
Peter-Paul
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 22:17
Wohnort: Frechen
Germany

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von Peter-Paul » Mi 22. Jun 2016, 11:49

Hallo Dittmar,
finde ich ebenso gut, dass hier ausführlich über die Lesto Scintilla berichtet wird. Die Lesto ist immer noch für den Hobbybereich eine gute Drehmaschine. Sie ist einfach gestrickt und lässt sich mit wenigen Handgriffe zu einer Drechselbank umfunktionieren.
Auch die Genauigkeit ist für mich ausreichend.
Jonesyf hat geschrieben: Habe mir noch neue Skalenringe und Kurbeln besorgt und das ganze zusammengebaut.
Mit den Skalenringe das sieht gut aus. Die hast Du wohl von einer anderen Maschine genommen?
Was ich ändern würde: Die Stellschrauben könnten bisschen kürzer sein.
Demnächst werde ich für meine Lesto die Wechselräder anfertigen, habe den kompletten Satz noch nicht zusammen.
Glück Auf, Peter

baer56
Beiträge: 57
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:25

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von baer56 » Mi 22. Jun 2016, 13:29

die Skalenringe habe ich neu gekauft. Kann man bestellen in diversen durchmessern. ich habe anstatt 30mm -40mm genommen. Die Augen werden nun mal auch Älter :-D

schrauben-dreher
Beiträge: 22
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 01:03

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von schrauben-dreher » Di 5. Jul 2016, 10:03

Guten Morgen allerseits!

Ich bin neu hier und begeistert von diesem Forum voller nuetzlicher Informationen und kompetenter User. Ich betreibe privat in meiner Freizeit eine kleine Mechanik- und Elektronikwerkstatt. Was Drehmaschinen angeht bin ich jedoch noch ein ziemlicher Neuling.

Ich besitze seit einiger Zeit auch eine Lesto Drehmaschine und bin grundsaetzlich sehr zufrieden damit. Ich bin positiv ueberrascht, dass es hier doch einige Lesto-Besitzer gibt. Meine Lesto funktioniert so weit auch tadellos, jedoch sollte ich ihr mal einen kleinen Service goennen. Immerhin ist die schon Jahrzehnte alt und stand lange in einem alten Keller. Mir fehlen bloss saemtliche Unterlagen dazu. Ich habe nur eine Bedienungsanleitung auf Franzoesisch gefunden.

Haette jemand fuer mich deutschsprachige Unterlagen wie Betriebsanleitung, Teileliste, Explosionszeichnungen?

Vielen Dank!

baer56
Beiträge: 57
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:25

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von baer56 » Mi 6. Jul 2016, 10:33

Hallo
schicke mir mal deine E-Mail Adresse.
Dittmar

tatasu
Beiträge: 7
Registriert: Fr 28. Nov 2014, 12:22
Wohnort: Hamburg
Germany

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von tatasu » Do 21. Jul 2016, 15:28

Moin Moin wie wir im Norden sagen!

Ich habe mir vor eineiger Zeit ebenfalls eine alte Lesto Scintilla Drehmaschine zugelegt und bin seither auf der Jagt nach Zubehör.
Meine letzte Errungenschaft war eine originale Planscheibe jedoch bin ich mir nicht sicher wie ich die enspannen soll. Das Gewinde der Planscheibe ist kleiner
als es statt dem Dreibacken-Futter zu montieren. Benötige ich vielleicht noch einen Spanndorn der in die Planscheibe gedreht wird und wenn ja hat/kann jemand mir die Maße übermitteln? bzw. mir einen Verkaufen?
In den Unterlagen die bei der Maschine dabei waren ist leider nicht zu erkennen wie diese Planscheibe eingespannt wird.

Vielen Dank für eure Unterstützung ich lese immer wieder gerne eure anregenden Beiträge :super:

Benutzeravatar
Peter-Paul
Beiträge: 253
Registriert: Mi 10. Sep 2014, 22:17
Wohnort: Frechen
Germany

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von Peter-Paul » Do 21. Jul 2016, 19:25

tatasu hat geschrieben:Das Gewinde der Planscheibe ist kleiner als es statt dem Dreibacken-Futter zu montieren. Benötige ich vielleicht noch einen Spanndorn der in die Planscheibe
Hallo tatasu, hast Du auch einen Vornamen?

Zu deiner Frage: Es gibt 2 verschiedene Planscheiben für die Lesto. Die Eine wird da aufgeschraubt wo auch das Drehfutter ist. Die Andere auf der anderen Seite der Spindel die dient nur zum drechseln.
Stell doch mal ein Bild hier ein, vielleicht gibt es die richtigen Antwort.
Glück Auf, Peter

Benutzeravatar
Trutenpugel
Beiträge: 1923
Registriert: Sa 4. Aug 2012, 10:04
Wohnort: 311**
Germany

Re: Lesto Scintilla S.A.

Beitrag von Trutenpugel » Do 21. Jul 2016, 19:46

Hallo Peter, bist Du da sicher?
Dass es verschiedene Schleifscheiben gibt, ist mir geläufig:
Lesto Schleifscheiben.jpg
Wie aber will man mit der Planscheibe an der Räderkastenseite arbeiten? :gruebel:

Nachtrag: Inzwischen habe ich es geschnallt. :pfeif: GDL5 und GDL6. Sorry.
Grüße von Mario.
Unendlich steigt des Schlossers Kraft, wenn er sich seine Hebel schafft.

Antworten