Alte Arthur Carstens Drehbank

Benutzeravatar
Episode666
Beiträge: 244
Registriert: Di 11. Nov 2014, 09:01
Wohnort: 745**
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von Episode666 » Di 4. Sep 2018, 09:06

Hallo Fritz,

Druckbetankung:

hier eine
doc04360220180904085856.pdf
(666.8 KiB) 26-mal heruntergeladen
Hilfe zu den Begrifflichkeiten.

Spiel bei Carstens: viewtopic.php?t=2566

So wird gemessen: viewtopic.php?t=19891

Welches Öl?: viewtopic.php?t=2912

Welcher Drehstahl für deine Maschine?: HSS Rohling bei ebay kaufen, 8x8 oder 10x10, selber schleifen http://www.thecooltool.com/uploads/medi ... A4hlen.pdf,

keine Wendeschneidplatten, maximal Meissel mit aufgelöteter Hartmetallplatte. https://www.amazon.de/WABECO-Hartmetall ... B003TSTUCO

Das Set brauchst Du aber nicht, such Dir rechter Drehstahl und Innendrehstahl einzeln. Das reicht für den Anfang zum Versuchen.

Achtung, Hartmetall kannst Du nur mit Diamantscheiben schleifen: https://www.amazon.de/Hrph-Diamant-Schl ... eifscheibe

Material für Drehversuche - nimm Automatenstahl oder Alu am Anfang. Das frustriert weniger

https://www.amazon.de/Metall-Automatens ... B010T9RYI2

LG

Christopher
Kart E2N
Pauli SC8
Korradi UW 2
Thiel Vertikalbandsäge
Fortuna Bügelsäge
Merkle M 281 K

Benutzeravatar
Episode666
Beiträge: 244
Registriert: Di 11. Nov 2014, 09:01
Wohnort: 745**
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von Episode666 » Di 4. Sep 2018, 09:22

....hier vieles sehr gut erläutert, den Tr´hread empfehle ich Dir genau zu lesen:

viewtopic.php?f=47&t=6203
Kart E2N
Pauli SC8
Korradi UW 2
Thiel Vertikalbandsäge
Fortuna Bügelsäge
Merkle M 281 K

R75-5
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:30
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von R75-5 » Di 4. Sep 2018, 10:56

......ja bist du wahnsinnig :freu:
Das ist ja eine “rundum alles drin „ Anleitung für komplett Anfänger wie mich!
Vielen Dank, jetzt hab ich aber Hausaufgaben zu machen :super:
Ich hab eine Optigrind GU 20s, die geht doch oder?

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 6898
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von eXact Modellbau » Di 4. Sep 2018, 11:07

Aber bitte nicht resedagrün! Das passt nicht zu einer Carstens.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

R75-5
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:30
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von R75-5 » Di 4. Sep 2018, 11:42

.....schaut nach grünem originallack aus? :nixweiss:
Der Ronald hat seine auch grün lackiert :hae:
Welche Farbe meinst du, dieses graublau?

Grüße
Fritz

Benutzeravatar
eXact Modellbau
Beiträge: 6898
Registriert: Mi 17. Aug 2011, 08:04
Wohnort: Bad Doberan (Mecklenburg)
Kontaktdaten:
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von eXact Modellbau » Di 4. Sep 2018, 11:46

Sicher wurden die auch nach Kundenwunsch lackiert, aber passen tut es nicht. Die ganz alten waren oft graphitgrau, später dann dieses leicht bläuliche Hellgrau.
Gruß
Larry

Nehmen und geben! Es ist nicht der Sinn eines Forums, Informationen per PN auszutauschen!

www.die-minilok.de

Benutzeravatar
Episode666
Beiträge: 244
Registriert: Di 11. Nov 2014, 09:01
Wohnort: 745**
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von Episode666 » Di 4. Sep 2018, 12:01

Ich würde über die Farbe nachdenken wenn sie läuft ; )

Optigrind GU 20s ist super, aber wie gesagt muss ne Diamantscheibe drauf falls Du Hartmetall schleifen willst.
Kart E2N
Pauli SC8
Korradi UW 2
Thiel Vertikalbandsäge
Fortuna Bügelsäge
Merkle M 281 K

Benutzeravatar
Nimral
Beiträge: 196
Registriert: Do 10. Okt 2013, 00:59
Wohnort: Zangberg/BY
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von Nimral » So 16. Sep 2018, 22:34

Hi Fritz,

ich hab auch eine Carstens von ca. 1935 herum wieder aufgebaut (mit Rat und teilweise auch Tat aus diesem Forum), und sie läuft inzwichen wieder genial gut und genau. Vermutlich könnte Dir helfen, Deine auszumessen und ggf, wieder einzustellen - aber Deutschland ist groß - in welcher Gegend bis Du denn zu Hause?

Gruss aus (Süd)Bayern,

Armin.
Wer rastet, der rostet. Wer nicht rastet, rostet auch, aber er erlebt mehr dabei.

Carstens DLZR
Deckel FP1

R75-5
Beiträge: 8
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:30
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von R75-5 » Mo 17. Sep 2018, 13:40

Servus Armin,

vielen Dank für deine Hilfe. Ich bin echt erstaunt über die vielen freundlichen Hilfsangebote hier im Forum.
Im Moment stockt das Projekt noch etwas. Ich muss erst Platz in meiner Garage schaffen, das wird sicher ein Winterprojekt.
Für den Anfang werde ich mich an das Kochrezept vom Christopher halten.
Ich melde mich bei euch.
Nochmal Danke an alle. :thx: :thx: :thx:

Benutzeravatar
Nimral
Beiträge: 196
Registriert: Do 10. Okt 2013, 00:59
Wohnort: Zangberg/BY
Germany

Re: Alte Arthur Carstens Drehbank

Beitrag von Nimral » Di 18. Sep 2018, 16:17

R75-5 hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 13:40
Servus Armin,

vielen Dank für deine Hilfe. Ich bin echt erstaunt (...)
Gerne. Ja, hier hilft man einander. Ich habe hier am Anfang große Hilfe bekommen, meine "Jutta" wieder perfekt zum Laufen zu bekommen, und jetzt ist sie fertig, und macht mir unglaublich Spaß. Alles was unbedingt gehen muss, geht. Letztes Wochenende habe ich den letzten Schritt getan, und ihr nagelneue Drei- und Vierbackenfutter statt der ausgeleierten Originalfutter spendiert. Die Belohnung gabs auch für die Mühe: 3/100mm Rundlauf an der Prüfwelle im Futter, 2/100mm am Futter, perfekter Rundlauf an der Spindel (ich dachte zuerst, die Messuhr ist kaputt, weil sie sich nicht bewegt hat).
DSC_0293.JPG
DSC_0289.JPG
Man soll nicht nur nehmen, sondern auch geben. Drum das Angebot: Du kannst die kleine Bank - je nachdem wo Du wohnst - auf einen Anhänger packen und zu mir fahren, dann richten wir sie übers Wochenende mechanisch wieder her. Übernachtung bei mir ist kein Problem.

Ich habe grad alles da, vom kompletten Messwerkzeug über passendes Spezialwerkzeug, Sandstrahlgerät, ggf. neue Kugellager für die Riemenscheiben (hab gleich einen 5-er Pack erwischt), bis zum Bundeswehr-Putzfäden aus denen man geniale Dochtöler basteln kann. Für den Rest, z.B. neue Riemen, habe ich Bezugsquellen.

Armin.
Wer rastet, der rostet. Wer nicht rastet, rostet auch, aber er erlebt mehr dabei.

Carstens DLZR
Deckel FP1

Antworten