Trapezgewinde 22x3

ferze001
Beiträge: 1005
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von ferze001 » Mo 12. Aug 2019, 20:20

Dietrich hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 20:00
Wegen der Mehrgängigkeit: Wie sehe ich das an der Spindel?
die hat dann n-gänge statt nur einen gang?? :?

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1947
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von FP91 » Mo 12. Aug 2019, 20:57

ferze001 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 17:49
geschliffene spindeln in der größe sieht man selten, für popelige supports reicht da drehen auch.
es wird halt schwierig ohne mitlaufende lünette, das sich das ding ordentlich durchbiegt. kann man mit genügend spiel in der mutter ausgleichen, da leidet dann ohne DRO die genauigkeit über dem verfahrweg entsprechend.
umbau auf eine normspindel ist wohl der einfachste weg hier. und ja, bei gleicher steigung muss der skalenring nicht verändert werden.
Da liegst du falsch. Bei praktisch allen hochwertigen Industriemaschinen sind geschliffene Spindeln verbaut worden. Vor allem Deckel hat damit geworben.

elmech
Beiträge: 2721
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von elmech » Di 13. Aug 2019, 00:37

Mehrgängige Gewinde haben am Anfang und am Ende auch mehr Ein und Ausläufe ( es werden zB zweimal auf 5mm eine Steigung geschnitten= Steigung 2,5mm pro Gang aber da zweifach= 5mm Weg! Beispiel: Eine Drehbank hat eine 12mm D Querspindel und pro Umgang 5mm Weg! Es wurden also zwei Spiralen mit 5mm Steigung um 180° versetzt geschnitten! Erkennbar auch am Nonius der ja dann eine Spindel mit an der Oberfläche gemessener Steigung von 2,5mm hat aber 5mm Weg anzeigt. Eine 5mm Steigung auf 22mm Durchmesser ergibt eine lange Spirale mit grossem Zwischenraum . In diesen wird um 180° versetzt die zweite Spirale geschnitten! Grüsse Andi

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Di 13. Aug 2019, 07:23

elmech hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 00:37
Mehrgängige Gewinde haben am Anfang und am Ende auch mehr Ein und Ausläufe ( es werden zB zweimal auf 5mm eine Steigung geschnitten= Steigung 2,5mm pro Gang aber da zweifach= 5mm Weg! Beispiel: Eine Drehbank hat eine 12mm D Querspindel und pro Umgang 5mm Weg! Es wurden also zwei Spiralen mit 5mm Steigung um 180° versetzt geschnitten! Erkennbar auch am Nonius der ja dann eine Spindel mit an der Oberfläche gemessener Steigung von 2,5mm hat aber 5mm Weg anzeigt. Eine 5mm Steigung auf 22mm Durchmesser ergibt eine lange Spirale mit grossem Zwischenraum . In diesen wird um 180° versetzt die zweite Spirale geschnitten! Grüsse Andi
Danke für die Antwort. :thx:
Bin in diesen Sachen immer nicht ganz sicher, deshalb frage ich lieber nach ;-)
Dann ist das eine ganz normale Spindel.
Ich habs halt mal versucht...

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Di 13. Aug 2019, 07:30

FP91 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 20:57
Da liegst du falsch. Bei praktisch allen hochwertigen Industriemaschinen sind geschliffene Spindeln verbaut worden. Vor allem Deckel hat damit geworben.
Naja, hier geht es darum aus "völlig verschlissen" eine "akzeptabel" zu machen. Die Maschine war in den 50ern mal hochwertig. In den letzten Jahren ist sie offenbar böse mißbraucht worden.

Aber war halt billig, :2up:

Eine halbwegs anständig gedrehte Spindel langt mir völlig zu. Neuwertig bekommt man die nicht mehr hin und auf Friedrich-Decklel-Niveau kann ich mit meinen Mitteln nicht restaurieren.
Ich habs halt mal versucht...

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1947
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von FP91 » Di 13. Aug 2019, 08:35

Dietrich hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 07:30
FP91 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 20:57
Da liegst du falsch. Bei praktisch allen hochwertigen Industriemaschinen sind geschliffene Spindeln verbaut worden. Vor allem Deckel hat damit geworben.
Naja, hier geht es darum aus "völlig verschlissen" eine "akzeptabel" zu machen. Die Maschine war in den 50ern mal hochwertig. In den letzten Jahren ist sie offenbar böse mißbraucht worden.
Ging ja erstmal darum, wie der Ursprungszustand aussah.
Das Problem an gedrehten Spindeln ist eben die Maßhaltigkeit wenn ohne mitlaufende Lynette gedreht werden muss und die Oberflächenrauhigkeit zwecks Mutternverschleiß. Wie viel man da bereit ist zurück zu stecken ist jedem selbst überlassen. Zumindest ohne DRO wäre mir eine halbwegs maßhaltige Spindel schon wichtig wenn es eine Zustellspindel ist.

Und 400 mm auf D22 kann man faktisch wohl auch nicht ohne Lünette schneiden. Der einfachste Weg dürfte wohl der Ersatz durch Normspindeln sein, wohl auch der günstigste.

Übrigens hat das was du vor hast wenig mit Restaurierung zu tun, auch wenn der Begriff leider inflationär dafür gebraucht wird. Ziel einer Restaurierung sollte klassischerweise sein den Gesamteindruck eines Objektes mit seinen Gebrauchsspuren zu erhalten. Das was auf YouTube und hier im Forum passiert ist wohl eher Instandsetzung.

Viel Erfolg! Und zeig doch Mal ein Bild!

Florian

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Di 13. Aug 2019, 18:42

FP91 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 08:35

Viel Erfolg! Und zeig doch Mal ein Bild!

Florian
Lieber Florian,
habe gerade einen Thread in "Aktuelle Projekte" dazu gemacht :hi:
Liebe Grüße,
Dietrich
Ich habs halt mal versucht...

Benutzeravatar
thomas56
Beiträge: 1040
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 01:09
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von thomas56 » Di 13. Aug 2019, 20:34

Dietrich hat geschrieben:
So 11. Aug 2019, 10:07
Kennt jemand einen Hersteller für solche nicht DIN-Spindeln, bei dem man nicht gleich arm wird?
Frag mal hier nach: http://www.schmitz-gewindetechnik.de/start.html
Da habe ich mir schonmal eine Trapezgewindespindel mit Mutter nach Zeichnung machen lassen.
Kurze Lieferzeit und preiswert. :-D

Gruß
Thomas
Wer seine Schwerter zu Pflugscharen schmiedet, wird für jene pflügen, die ihre Schwerter behalten haben.

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Di 13. Aug 2019, 21:30

thomas56 hat geschrieben:
Di 13. Aug 2019, 20:34
Frag mal hier nach: http://www.schmitz-gewindetechnik.de/start.html
Da habe ich mir schonmal eine Trapezgewindespindel mit Mutter nach Zeichnung machen lassen.
Kurze Lieferzeit und preiswert. :-D
Hmm, mich haben die vorgestern derbe abgebügelt.
Ich habs halt mal versucht...

Antworten