Trapezgewinde 22x3

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » So 11. Aug 2019, 10:07

Liebe Foristen,

ich saniere gerade eine alte Flachschleifmaschine und muss eine 475mm lange Trapezgewindespindel ersetzen. Eigentlich wollte ich sie selbst drehen, aber meine Maschine schafft nur 40cm. Kennt jemand einen Hersteller für solche nicht DIN-Spindeln, bei dem man nicht gleich arm wird? Oder hat jemand eine ausreichend große Drehmaschine und kann mir einen guten Preis machen (am besten per pn)?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
Dietrich
Ich habs halt mal versucht...

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Mo 12. Aug 2019, 14:48

Echt jetzt, niemand? :nixweiss:
Ich habs halt mal versucht...

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1946
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von FP91 » Mo 12. Aug 2019, 14:55

Tja. Ich habe das Thema selbst schon zwei mal durch. In beiden Fällen habe ich auf Normspindel umgebaut und den Skalenring angepasst/anpassen lassen. Selber drehen ist keine Option, vernünftige Spindeln sind geschliffen.

Man kann sicher Spindeln nachfertigen lassen, aber der Preis wird exorbitant sein.

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Mo 12. Aug 2019, 17:22

Ok, danke für die Antwort. :thx:
Also ans Umbauen auf Normspindel habe ich auch schon gedacht. Müsste man den Skalenring auch ändern, wenn die Steigung dieselbe ist? Eigentlich nicht, oder? Dann muss ich nur die Mutter selbst machen, wenn ich nicht irre.


Liebe Grüße,
Dietrich
Ich habs halt mal versucht...

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Mo 12. Aug 2019, 17:33

FP91 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 14:55
elber drehen ist keine Option, vernünftige Spindeln sind geschliffen.
Was sagst Du zu sowas?

https://www.youtube.com/watch?v=Ioi0mIVfvHA

Liebe Grüße,
Dietrich
Ich habs halt mal versucht...

ferze001
Beiträge: 970
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von ferze001 » Mo 12. Aug 2019, 17:49

geschliffene spindeln in der größe sieht man selten, für popelige supports reicht da drehen auch.
es wird halt schwierig ohne mitlaufende lünette, das sich das ding ordentlich durchbiegt. kann man mit genügend spiel in der mutter ausgleichen, da leidet dann ohne DRO die genauigkeit über dem verfahrweg entsprechend.
umbau auf eine normspindel ist wohl der einfachste weg hier. und ja, bei gleicher steigung muss der skalenring nicht verändert werden.

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Mo 12. Aug 2019, 18:22

ferze001 hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 17:49

es wird halt schwierig ohne mitlaufende lünette, das sich das ding ordentlich durchbiegt
Ja genau, also ich hätte das so wie hier gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=wTyCcqFJYCQ&t=1026s

Für mich reicht die Genauigkeit, die alte Spindel ist so ausgeleiert gewesen, da hätte vermutlich ein Gewindestab aus dem Baumarkt eine Verbesserung bedeutet. Von den Windungen war zum Teil nur noch ein Drittel vorhaden, echt schlimm.
Ich habs halt mal versucht...

ferze001
Beiträge: 970
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 20:16
Austria

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von ferze001 » Mo 12. Aug 2019, 19:07

^ der knabe hats schon wirklich drauf. kennst du sein aktuelles projekt, den hobel? :super:

elmech
Beiträge: 2714
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von elmech » Mo 12. Aug 2019, 19:30

Hallo , recht genaue Gewinde werden gewirbelt ( Der Stahl umkreist die Welle in der geforderten Steigung) oder noch genauer, gewalzt! Also quasi Rollverdichtet mit Gewindeformwalze und Gegenwalzen geformt, die Gewinde sind dann sehr genau und haben eine zäharte glänzende, Oberfläche! Kommen an geschliffene Spindeln heran! Da würde ich einschlägige Firmen anfragen , da rentiert selberschneiden nicht mehr! Pass aber auf, dass es nur ein eingängiges Gewinde ist? Bei Werkzeugmaschinen hat man gerne mehrgängige Gewinde verwendet! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
Dietrich
Beiträge: 35
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 14:41
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:
Germany

Re: Trapezgewinde 22x3

Beitrag von Dietrich » Mo 12. Aug 2019, 20:00

elmech hat geschrieben:
Mo 12. Aug 2019, 19:30
Da würde ich einschlägige Firmen anfragen , da rentiert selberschneiden nicht mehr!
Hallo Andi, Danke für die Antwort.
Einschlägige Firmen sind irgendwie nicht so leicht zu finden oder ich stelle mich dumm an. Bisher habe ich nur Antworten so von wegen: Ab 200 Stück machen wir das. :muahaha:
Wegen der Mehrgängigkeit: Wie sehe ich das an der Spindel? Ich habe da einfach eine Lehre rangehalten. Ist auch ein recht einfaches Teil eigentlich, stellt halt den Schleifkopf hoch und runter.

Liebe Grüße,
Dietrich
Ich habs halt mal versucht...

Antworten