Eine neue aus Japan ...

Storch 01
Beiträge: 1061
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 04:00
Germany

Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Storch 01 » Fr 28. Dez 2018, 00:38

Hallo Leute,

der Wunsch nach einer größeren Drehbank war stärker als der Verstand. Nun hab ich den Salat von MORISEIKI in der Werkstatt stehen :pfeif:
Die kleine wiegt stattliche 2 to und hat eine Spitzenweite von 850 mm und hat eine Gesamtlänge von knapp 2,20 m
Das hat zur Folge das erstmal Maschinenrücken in der Werkstatt angesagt war. Nu ist der Platz alle ...
01.jpg
Der Motor bringt 5,5 KW Leistung. Das reicht im Hausgebrauch auch mal für grobe Späne.
Die Kraftübertragung erfolgt über 3 Antriebskeilriemen an die Hauptwelle und im Getriebekasten über allerlei Zahnräder an die Spindel.
Schaltbar sind 12 Geschwindigkeiten von 32 -1800 Umdrehungen, 40 Vorschübe für Längs und Planschlitten sollen auch gehen.
Hier muss ich noch probieren wie das genau funktioniert.
Die Hauptspindel ist metrisch bei einer 6 mm Steigung. Somit gehen metrische und zöllige Gewinde zu schneiden.
Leider ist keine Gewindeuhr mehr verbaut, keine Ahnung wo die abgeblieben ist. Eigentlich schade, aber auch nicht weiter tragisch.
Ich meine, das die passenden Zahnräder dazu mit in der Maschine lagen.

# Leider hat die Elektrik im Laufe des Maschinenlebens stark gelitten, deshalb gabs erstmal einen neuen Hauptschalter und einen neuen Maschinenschalter
und eine neue Zuleitung. Damit sind fürs erste die Grundfunktionen wieder sichergestellt.
# Einen Blick ins Getriebe hab ich auch gewagt. Naja könnte schlimmer sein. Es scheint mal eine Crash gegeben zu haben :cry:
Ein Zahnrad wurde Not repariert, man hört es auch bei den entsprechenden Geschwindigkeiten, da der Eingriff gestört ist.
Mal sehen ob ich Ersatz bekomme
Getriebe.jpg
beschädigtes-Zahnrad.jpg
Original ist der Spindeldurchlass 52mm. Das hat den Besitzer nicht gereicht! Nun passen 60er Stangen durch. :pfeif:
Als ich das gehört habe, hatte ich kurzzeitig einen Schock und war kurz vorm gehen.
Aber egal, es gibt schlimmeres (aber nicht an dieser Maschine)

Beide Lünetten (fest und mitfahrend) hab ich auch. Ich glaub die vordere ist seit Jahrzehnten nicht mehr montiert gewesen.
Erstens ist die noch original grau und zweitens musste ich die beiden Gewindebohrungen am Bettschlitten erstmal freilegen und nachschneiden.
Hätte er doch wenigstens 2 Schrauben reingedreht ... :heul:

Am besten gefällt mir der Reitstock. Stabil genug sieht er ja aus. MK4 passt auch rein - Endlich kann ich das große Werkzeug verwenden.
# Leider hat das Gewinde der Spindel stark gelitten, um nicht zu sagen das ist platt!
Reitstockspindel.jpg
Aber es lässt sich ja reparieren, im Geiste jedenfalls schneller als das Zahnrad.

Doch es ist nicht alles alt an der Maschine. Die KSS Pumpe ist von Brinkmann :unknown:
Als nächstes steht jedenfalls der Bau des Fundaments an.
...

Bis bald, Jens

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 589
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Stern-300E24V » Fr 28. Dez 2018, 07:24

Hi, die Sonderausstattung "Weihnachtbaum" würde meiner hundertjährigen auch gut stehen :-D , genauso wie die KSM Einrichtung.

Das Gewinde sieht Mal richtig abgenutzt aus, habe ich so bewusst noch nie gesehen.
Was für einen Durchmesser kannst du den Max. Drehen?

Ansonsten sieht die für mich gut aus :2up:
Glückwunsch zur Chinesin (ist ernst gemeint) !
Grüßle, Jörg :hi:

Benutzeravatar
Mikron91
Beiträge: 504
Registriert: So 28. Dez 2014, 10:48
Wohnort: 2560 Nidau
Switzerland

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Mikron91 » Fr 28. Dez 2018, 13:41

Stern-300E24V hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 07:24
Glückwunsch zur Chinesin (ist ernst gemeint) !
Ob Japanisch oder Chinesisch ist qualitativ aber (meistens) ein massiver unterschied :pfeif: ;-)
Meyer Burger UW1 Drehmaschine/Fräsmaschine
Aciera 6T Tischbohrmaschine
Technika UF-100 Tischfräsmaschine
Gravograph IM3 Gravurmaschine
Stayer TF84 Kaltkreissäge
Faro Italy Bürst/Poliermaschine
Tesa Hite 600 Höhenmessgerät

elmech
Beiträge: 2266
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von elmech » Fr 28. Dez 2018, 15:48

Hallo Jens, Danke für den Beitrag! Mich freut jede Vorstellung mit Zustandsrapport! Da sieht man dann auch, was da so alles, auf einen zukommen kann! Das hilft dann allen die sich für solche Berichte auch interessieren und der eine oder andere macht dann halt doch, sein Schnäppchen vorsichtiger? Gute Erfahrungen und Superschnäppchen, werden gerne geteilt. Schlechte Erfahrungen dann nicht und das ist sehr schade, denn das würde den Anderen mehr helfen ! Ich wünsche Dir, dass diese Maschine Deine Ansprüchen genügt und nicht nur, als stabiler Weihnachtsbaumständer. verwendet wird! Freundliche Grüsse Andi

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 589
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Stern-300E24V » Fr 28. Dez 2018, 17:44

Mikron91 hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 13:41
Stern-300E24V hat geschrieben:
Fr 28. Dez 2018, 07:24
Glückwunsch zur Chinesin (ist ernst gemeint) !
Ob Japanisch oder Chinesisch ist qualitativ aber (meistens) ein massiver unterschied :pfeif: ;-)
Da war ich wohl noch nicht ganz wach.... Sollte natürlich Japanerin heißen.
Grüßle, Jörg :hi:

Storch 01
Beiträge: 1061
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 04:00
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Storch 01 » Fr 28. Dez 2018, 21:07

So weiter im Text

hier mal die Plaketten an der Maschine.
Plaketten.jpg
Schalter.jpg
hier ein Einblick in die vorgefundene Maschinenelektrik
Elektrik.jpg
Keine Ahnung warum in dem japanischen Motor kein Klemmbrett (mehr) ist :?
Jedenfalls wurden die Kabelschuhe seinerzeit mittels 6er Schrauben verbunden und mit Isoband umwickelt.
Nicht schön, aber haltbar. Bis ich ein passendes Klemmbrett habe schnell den Deckel wieder drauf
und nicht weiter drüber nachdenken ...
Motor1.jpg
So nun zu den angenehmeren Dingen, den Wechselkassetten.
Toolfix, Größe 3-4
Hat ne Weile gedauert bis ich im Netz was dazu gefunden habe.
http://www.toolspann.dk/pdf/TOOL-FIX.pdf

Einige waren bei der Maschine dazu. Leider auch ein gebrochener.
Wissbegierig wie ich bin hab ich alle Schrauben entfernt. Dann ein leichter Hammerschlag und beide Hälften lagen vor mir auf der Werkbank.
Die Reparatur war nicht verbindend.
Ich hab mich gefragt wieso unten nur eine Schraube drin war. Der 10er Gewindebohrerrest hat die Frage dann beantwortet.
Ein Teil der Wechselkassetten wurde ganz schön modifiziert. Es scheint dafür seinerzeit wohl gute Gründe gegeben zu haben.
Meistens wurde das zweite Auge für die Höhenjustierung entfernt. Eine Schande ist das. Bei den Preisen ...
kaputter-Toolfix1.jpg
kaputter-Toolfix2.jpg
kaputter-Toolfix3.jpg
kaputter-Toolfix4.jpg

Hier noch die Oben erwähnten Zahnräder.
Zahnräder-1.jpg
Zahnräder-2.jpg
Zahnräder-3.jpg
Zahnräder-4.jpg
... Fortsetzung folgt demnächst

Storch 01
Beiträge: 1061
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 04:00
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Storch 01 » So 30. Dez 2018, 00:50

... und weiter mit der BREMSE, zumindest einen Teil davon

so sah der Bremsschinken nach dem ausbauen auf der Werkbank aus - völlig versifft
Bremse---versifft.jpg
bekam etwas liebevolle Zuwendung in Form einer weiteren Zerlegung und Reinigung,
danach konnte man sogar wieder lesen was draufsteht
Bremssattel.jpg
damit nun niemand seinen Monitor auf den Kopf stellen muss,
hab ich das mal mit dem Bild gemacht
Bremse-beschriftet.jpg
zu guter letzt noch ein Bremsklotz in seiner vollen Pracht.
verbaut sind wie üblich 2 Stück. Besonders abgenutzt sind die noch nicht.
Haben noch 15mm Höhe
Bremsklotz-Rückseite.jpg
Bremsklotz-Vorderseite.jpg
Außer Neugier war der Hintergrund vom Ausbau mangelnde Funktion.
Ein Bremskolben war fest, daher war die Bremsleistung nicht besonders dolle
Im Moment ist es zufriedenstellend. Bei den kleineren Drehzahlen stoppt die gleich.
Bei den höheren dreht die leicht nach. Im Sommer bei angenehmeren Temperaturen wird die Sache nochmal beleuchtet.
Außerdem interessiert mich mal die Bremsscheibe ...

bis später
Fortsetzung folgt demnächst ...

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 589
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Stern-300E24V » So 30. Dez 2018, 01:20

Okay... Man lernt nie aus. Ich spielte an unserer Drechselbank auch Mal mit dem Gedanken einer mechanischen Bremse in Form eines PKW Bremssattel und Scheibe. Arg anders sieht das bei dir auch nicht aus, da war mein Gedanke dich gar nicht so blöd.

Wie wird die denn angesteuert?
Grüßle, Jörg :hi:

django013
Beiträge: 179
Registriert: Mo 6. Aug 2018, 16:23
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von django013 » So 30. Dez 2018, 07:01

Hallo Jörg,

kennst Du den Baubericht der Inturn?
Im verlinkten Teil wird der Einbau der Bremse gezeigt.

Gruß Reinhard

Benutzeravatar
Stern-300E24V
Beiträge: 589
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 11:37
Wohnort: DLG
Germany

Re: Eine neue aus Japan ...

Beitrag von Stern-300E24V » So 30. Dez 2018, 09:05

django013 hat geschrieben:
So 30. Dez 2018, 07:01
Hallo Jörg,

kennst Du den Baubericht der Inturn?
Im verlinkten Teil wird der Einbau der Bremse gezeigt.

Gruß Reinhard
Hi, nein, kannte ich noch nicht. Danke.
Grüßle, Jörg :hi:

Antworten