Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Benutzeravatar
Wernersen
Beiträge: 131
Registriert: Fr 9. Aug 2019, 22:39
Wohnort: Gießen
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von Wernersen » Di 30. Jun 2020, 00:39

Die Lautstärke kommt durch den Stahlblechunterbau der Maschine. Wenn Du die Maschine leiser bekommen möchtest, könnten hier Dämmplatten eingeklebt werden.
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie alle selbst zu machen.

hitchhiker
Beiträge: 177
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 17:00
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von hitchhiker » Di 30. Jun 2020, 06:55

wrlcher stahlblechunterbau???

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 897
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von Ruhla Fanboy » Di 30. Jun 2020, 07:15

mit einem 10uF 425/475V Kondensator und die Leitungen des Fliehkraftschalters verbunden ergeben sich knapp 300V an den beiden hauptwicklungen und 430v an der Hilfswicklung.
In einem Reihenschwingkreis ist es nicht unüblich, dass die Einzelspannungen über der anliegenden Gesamtspannung liegen.
Da die Spannungen phasenverschoben sind, und geometrisch (und nicht etwa arithmetisch) addiert werden, werden auch keine Naturgesetze verletzt.
der motor zieht jetzt 4.4A vorher 2,8A
Kein Wunder, wenn der Kondensator fest angeschlossen bleibt. Beim Anlaufen wirst du auch etwa so einen Strom messen, bis der Fliehkraftschalter die Arbeit aufnimmt. Auf Dauer kann dir da der Motor druchaus abrauchen. Von daher solltest du diese Spielerei lassen.
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: TOS SUI 32
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR
Heißklebemaschine: Rehm Synergic 250

Benutzeravatar
Rainer4x4
Beiträge: 551
Registriert: Fr 24. Mär 2017, 16:18
Wohnort: 49134 Wallenhorst
Kontaktdaten:
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von Rainer4x4 » Di 30. Jun 2020, 10:02

Ruhla Fanboy hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 07:15
der motor zieht jetzt 4.4A vorher 2,8A
Kein Wunder, wenn der Kondensator fest angeschlossen bleibt. Beim Anlaufen wirst du auch etwa so einen Strom messen, bis der Fliehkraftschalter die Arbeit aufnimmt. Auf Dauer kann dir da der Motor druchaus abrauchen. Von daher solltest du diese Spielerei lassen.
Der Motor hat auch keine Abgabeleistung mehr. Die Entwickler haben sich schon was dabei gedacht in eine recht preiswerte Maschine sowas teures und umständliches wie einen Fliehkraftschalter einzubauen.
Gruß Rainer
Dreh-/Fräsmaschine: Damatomacchine Master 520 3L, baugleich Smithy MIDAS 1220 LTD oder Bolton Tools Combo AT520
Bandsäge: Scheppach MBS1100
https://www.ecosia.org/ Die Suchmaschine die Bäume pflanzt!

hitchhiker
Beiträge: 177
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 17:00
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von hitchhiker » Di 30. Jun 2020, 10:10

mein fliehkraftschalter hadte bis ins 2.og gehört.

ich such eh ein passenden drehstrommotor den ich in einer steinmetzschaltung betreiben könnte

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 897
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von Ruhla Fanboy » Di 30. Jun 2020, 10:45

Dann nimm gleich einen einphasigen Wechselstrommotor. Es sei denn, du hast in Zukunft einen Umbau auf Frequenzumrichter vor.
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: TOS SUI 32
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR
Heißklebemaschine: Rehm Synergic 250

hitchhiker
Beiträge: 177
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 17:00
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von hitchhiker » Di 30. Jun 2020, 12:08

schwer in der groesse! oder hast du einen tipp

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 897
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von Ruhla Fanboy » Di 30. Jun 2020, 12:42

schwer in der groesse
Die da wäre?

Guck doch mal hier rein.
https://www.js-technik.de/produkte/elek ... 2kw-3-7kw/
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: TOS SUI 32
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR
Heißklebemaschine: Rehm Synergic 250

Benutzeravatar
Wernersen
Beiträge: 131
Registriert: Fr 9. Aug 2019, 22:39
Wohnort: Gießen
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von Wernersen » Di 30. Jun 2020, 15:22

hitchhiker hat geschrieben:
Di 30. Jun 2020, 06:55
wrlcher stahlblechunterbau???
Da hat die Schlechtschreibekorrektur som iPad zugeschlagen :o
:-D Stahlblech Umbau :-D war gemeint, der Räderkasten quasi.
Lerne aus den Fehlern Anderer! Du hast nicht die Zeit sie alle selbst zu machen.

hitchhiker
Beiträge: 177
Registriert: Mo 21. Okt 2019, 17:00
Germany

Re: Hobbymat MD65 -Leiser machen-

Beitrag von hitchhiker » Di 30. Jun 2020, 17:08

der ist bei mir immer offen :)

vielleicht mal gezahnte riemen nutzen?
bringt das was zur reduktion von geräuschen??

Antworten