4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Eisenmichel
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 18:04
Wohnort: Stuttgart

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von Eisenmichel » Mi 18. Dez 2019, 16:12

Hallo,

das 4 Backen Planfutter nehme ich immer, wenn es ganz genau werden muß. Braucht zwar ein wenig Gefühl und Übung mit der Meßuhr, aber das Ergebnis ist genau.
Ebenfalls , wenn unförmige Teile mit paralell verlaufenden oder zylindrischen Seiten eine genaue Oberfläche wie z-B- Dichtfläche brauchen.
Ein Gußrohling, z.B. dem man schon eine Zentrierbohrung gesetzt hat. Backenfutter auf, Werkstück am Backenfutter anlegen. Reitstock mit Zentrierspitze
ranfahren und das Werkstück damit gene das Futter drücken. Dann ringsherum die Backen anlegen.
Schnell und schlampig, aber wirkungsvoll. Ein Wescott habe ich auch noch liegen, aber noch nie gebraucht.

Gruss Micha
Einiges an Maschinen im Keller
Meine kleinen Spielzeuge in Youtube
https://www.youtube.com/channel/UCA2c86 ... erNxR2C4WA

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 523
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von MasterOD » Mi 18. Dez 2019, 22:06

Eisenmichel hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 16:12
Hallo,

das 4 Backen Planfutter nehme ich immer, wenn es ganz genau werden muß. Braucht zwar ein wenig Gefühl und Übung mit der Meßuhr, aber das Ergebnis ist genau.
Ebenfalls , wenn unförmige Teile mit paralell verlaufenden oder zylindrischen Seiten eine genaue Oberfläche wie z-B- Dichtfläche brauchen.
Ein Gußrohling, z.B. dem man schon eine Zentrierbohrung gesetzt hat. Backenfutter auf, Werkstück am Backenfutter anlegen. Reitstock mit Zentrierspitze
ranfahren und das Werkstück damit gene das Futter drücken. Dann ringsherum die Backen anlegen.
Schnell und schlampig, aber wirkungsvoll. Ein Wescott habe ich auch noch liegen, aber noch nie gebraucht.

Gruss Micha
Micha, du hast die Anwendung der Planscheibe gut beschrieben.
Mich interessiert was du öfter brauchst, 4-Backen ODER die von dir beschrieben Planscheibe?

Das Wescott war nur neu für mich, ist halt eine Planscheibe bei der die Grundverstellung (kleiner / Großer Durchmesser) schneller geht.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Eisenmichel
Beiträge: 1413
Registriert: Mi 13. Mär 2013, 18:04
Wohnort: Stuttgart

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von Eisenmichel » So 29. Mär 2020, 08:44

Hallo Rüdiger,

mit 3 Monaten Verspätung :pfeif: Ich arbeite nur mit der Planscheibe und dem 3 Backenfutter. Planscheibe ist eben am Genauesten einzustellen.

Gruß Micha
Einiges an Maschinen im Keller
Meine kleinen Spielzeuge in Youtube
https://www.youtube.com/channel/UCA2c86 ... erNxR2C4WA

wurmwichtel
Beiträge: 143
Registriert: Mo 10. Feb 2020, 20:47
Wohnort: in der Zauche - Gründungsgebiet der Mark Brandenburg
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von wurmwichtel » Di 21. Apr 2020, 23:01

Tech-Nik hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 09:18
Ich hab ein Wescott-Futter in 125mm von Röhm, sind garnicht sooo selten, meistens nur falsch inseriert.
Moin!
Mir ist gestern auch so ein 125er Futter von Röhm in den Kofferraum gehüpft. Heute wollte ich es zum Reinigen zerlegen, weiß aber nicht so recht wie ich den rückseitigen Flansch lösen kann.
Die beiden Gewinde zum Abdrücken waren unter einer dicken Staubschicht versteckt. Die Schrauben leisteten aber auf halber Strecke deutlichen Widerstand, weshalb ich vom Einsatz von größerer Kraft absah.
Du hast nicht zufällig Unterlagen, oder Dein Futter schonmal auseinander genommen?

Helix
Beiträge: 1198
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 10:19
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von Helix » Mi 22. Apr 2020, 01:06

Die Triebe müssen zu erst raus, die sind durch den Deckel durchgesteckt! Bloß keine Gewalt drauf, sonst machst du Deckel und Triebe kaputt.

killtech
Beiträge: 94
Registriert: Mi 3. Jul 2019, 21:19
Wohnort: HB
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von killtech » Mi 20. Mai 2020, 21:47

Guten Abend zusammen!

Auch nach mehrmaligen Durchlesen die Beiträge ist mir nicht wirklich klar geworden, was nun den Unterschied zwischen einem 4BF mit einzeln verstellbaren Backen und einer Planscheibe ausmacht?

Ich würde demnächst gerne etwas "Exzentrisches" spannen, bzw eine Rundstange in eine ovale Stange verwandeln. Kann ich überhaupt mit einem 4BF oder Planscheibe eine Backe komplett bis zum Zentrum drehen, oder ist schon vorher Schluss? Und was müsste ich machen, wenn die Stange noch weiter außen aufspannen möchte (um einen größeren, "flacheren" Radius zu bekommen)? Planscheiben mit T-Nuten gibt's wohl erst ab d160 - ich habe aber ein 125er-Flansch, und ob einem die T-Nuten beim Aufspannen der Stange helfen?!?

:hae:

Sorry ich bin da Neuling,
Heiko
g4169-2-2.png
g4169-2-2.png (16.64 KiB) 266 mal betrachtet
Meine Drehmaschine braucht mehr Öl als mein Bart...

V2Alois
Beiträge: 221
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 13:19
Wohnort:
Austria

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von V2Alois » Do 21. Mai 2020, 20:21

N Abend Heiko!

>>Auch nach mehrmaligen Durchlesen die Beiträge ist mir nicht wirklich klar geworden,
>>was nun den Unterschied zwischen einem 4BF mit einzeln verstellbaren Backen und einer Planscheibe ausmacht?

Verständlich, wird doch ein und dasselbe Teil mal so und mal so bezeichnet.

Im Prinzip: wenn die Backen zentrisch spannen -> Futter,
wenn die Backen einzeln spannen -> Planscheibe
Und bei einem Wescott Futter kannst die zentrisch spannenden Backen auch einzeln verstellen . . .

Also wäre die Bezeichnung 4-BackenFUTTER mit einzeln verstellbaren Backen falsch weil es ja dann eine Planscheibe wäre.
Auch wenn der Körper einer kleinen Planscheibe von der Form her einem Futter ähnelt . . .
Alles klar? :-)

"Planscheiben" werden auch als "Aufspannscheiben" oder "face plate" bezeichnet, weil wenn sie etwas größerne Durchmesser haben, neben Gewindespindeln mit Backen auch Nuten für Spannschrauben drin haben.
Wobei besonders kleine Aufspannscheiben auch schon mal nur Nuten und keine verstellbare Backen haben.

. . . . .

Du "könntest" auch in ein 3BF exzentrisch spannen, wennst einfach bei einer Backe was beilegst.

Wenn du sehr außermittig spannen möchtest, würde ich eher eine Hilfsspannvorrichtung empfehlen.
Also z.b. ein Stück flachen Stahl. egal ob rund oder eckig, den zu zentrisch ins Futter spannst, in diesen bringst du außermittig eine Bohrung an in welche du das zu bearbeitende Teil spannst - wie auch immer - schraubst, klemmst, schrumpfst oder anschweißt und dann wieder abflext . . . .

Abstützung am Reitstock wäre auch nicht schlecht, wenn das Drehteil länger ist.
Und bedenke die entstehende Unwucht!

Gruß: Lois
Es geht nicht drum ob wir's brauchen, es geht drum daß wir's haben.

killtech
Beiträge: 94
Registriert: Mi 3. Jul 2019, 21:19
Wohnort: HB
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von killtech » Do 21. Mai 2020, 21:43

Hallo Alois,

wenn es denn so einfach wäre...

Es gibt ja auch die einzeln spannenden Futter, die aussehen wie ein "normales" Backenfutter, z.B: https://www.zujeddeloh.de/produkte/dreh ... _1646.html, nennt sich dann "Planscheibenfutter".

Und manche sogenannter Planscheiben ähneln halt eher einer Aufspannscheibe, nur dass da ein paar Backen drauf sind...

Naja gut... ich werde mal Ausschau nach einer Art erschwinglichen Planscheibe schauen, so oft werd ich die wohl nicht brauchen.

Viele Grüße,
Heiko
Meine Drehmaschine braucht mehr Öl als mein Bart...

V2Alois
Beiträge: 221
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 13:19
Wohnort:
Austria

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von V2Alois » Do 21. Mai 2020, 22:12

N Abend Heiko!

Na wenns einfach wäre, dann könnts eh jeder ;-)

>>Es gibt ja auch die einzeln spannenden Futter, die aussehen wie ein "normales" Backenfutter<<
Eben, wahrscheinlich gibt es keine "genormte" Bezeichnung.

Ich weiß ja nicht wie das Teil aussieht und/oder wie groß bzw lang es ist, das du außermittig spannen willst.
Aber wenns so weit außer der Mitte liegt wie in deiner Zeichnung, dann würd ich mir ne Hilfsaufspannung überlegen.

Gruß: Lois
Es geht nicht drum ob wir's brauchen, es geht drum daß wir's haben.

V2Alois
Beiträge: 221
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 13:19
Wohnort:
Austria

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von V2Alois » Fr 22. Mai 2020, 16:39

killtech hat geschrieben:
Mi 20. Mai 2020, 21:47
. . . .
Kann ich überhaupt mit einem 4BF oder Planscheibe eine Backe komplett bis zum Zentrum drehen, oder ist schon vorher Schluss? U
Heiko
Hallo Heiko!
Hab das mal heut ausprobiert weil ichs selber wissen wollte.
Bei meinem kannst den Backen soweit reindrehen, bis du auf der anderen Seite anstehst.
DSCN2186 lo.jpg
Gruß: Lois
Es geht nicht drum ob wir's brauchen, es geht drum daß wir's haben.

Antworten