4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

wrecker
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 20:25
Slovenia

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von wrecker » Mi 20. Nov 2019, 10:43

1.Wenn man keine 4 Backen Planscheibe hat kann man mit einer Vorrichtung auch unsimetrische Teile aufzuspannen.
Das ist aber kompliziert und dafür brauchst du viel Zeit.

2. Fur mich ist es einfacher unsimetrische Teile drehen als fräsen (wenn das möglich ist). 4B-Planscheibe ist dafür die beste Ausrüstung.

3. Ich habe leider keine Stoßmaschinne. Sehr genaue Platen werden bei mir gedreht.
...
DrehenUnsimetrischeTeile.jpg

Benutzeravatar
zuendler
Beiträge: 797
Registriert: Fr 13. Apr 2018, 10:06
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von zuendler » Mi 20. Nov 2019, 11:18

Ich nutze das zentrisch spannende Vierbackenfutter ständig. Wenn ich jedes Teil das ich spannen wollte an 4 Ecken spannen und ausrichten müsste würde ich ja wahnsinnig werden.

Das Futter mit den 4 einzeln verstellbaren Backen habe ich mir gekauft, weil ich dachte ich brauche das mal.
Nach einem Jahr aber noch nie gebraucht. :pfeif:
Da war auch die Idee dahinter dass man Teile auf der Drehe planen könnte, aber inzwischen habe ich eine Fräse.
Und die meisten eckigen Teile lassen sich auch so ins zentrische Vierbackenfutter spannen wenn man auf der Drehe mal was planen will.

wrecker
Beiträge: 46
Registriert: Mo 26. Aug 2019, 20:25
Slovenia

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von wrecker » Mi 20. Nov 2019, 12:44

zuendler hat geschrieben:
Mi 20. Nov 2019, 11:18
Das Futter mit den 4 einzeln verstellbaren Backen habe ich mir gekauft, weil ich dachte ich brauche das mal.
Nach einem Jahr aber noch nie gebraucht. :pfeif:
4Backen Planscheibe kannst du auch für einspannen der Teile auf dem Fräsetisch benutzen. 4B Planscheibe hält auch beim fräsen sehr genau und fest.

Benutzeravatar
obsidian
Beiträge: 2311
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 20:10

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von obsidian » Mi 20. Nov 2019, 15:21

Planscheibe mag ich nicht,
..aber ein einzeln verstellbares 4B Futter schon.
Ach ja - als Begriff dafür.

Ich bin der Meinung, man sollte schon beides da haben.
Quadratische Teile Spannen auf der Drehe, als auch Fräse, versteht sich beim zentrisch spannenden Futter von selbst;
das Ausrichten eines komplexeren/ungleichmäßigen Teils auf den beiden Maschinen kann auch sehr wichtig sein.
So hatte ich mal ein Stück Vierkantstahl, welches von 3 Seiten gedreht (nicht längs) und mit Gewinde versehen werden musste - weiß jetzt nicht in welcher Reihenfolge..
Ohne einzelverstellbare Backen wär das ne ganze Menge mehr an Aufwand gewesen. (klar ... mit Bohrkopf auf der Fräse geht auch, aber man will ja auch mal fertig werden)

Auch wenn man bspw. zuerst einige Operationen auf der Drehe erledigt, um dann gleich das Teil samt Futter komplett abzunehmen
und auf der Fräse (evtl. mit RT) den Rest zu erledigen.


Der Spaß vermindert sich natürlich, wenn man zum Futterwechsel immer wieder hinterm Futter schrauben muss.
Drehe: 210x400 450W
Fräse: SX3L 1kW

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 512
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von MasterOD » Mi 18. Dez 2019, 08:53

Hallo,

gestern bin ich hier:

https://www.youtube.com/watch?v=eelYciGi2n8&t=634s

auf ein Futter gestoßen => 1:00 Min

das einzeln & gemeinsam verstellbare Backen vereint und diese beiden Funktionen mit dem gleichen Futterschlüssel angetrieben werden. :willauch:
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
Burki
Moderator
Moderator
Beiträge: 3055
Registriert: So 26. Feb 2012, 21:59
Wohnort: Oberboihingen
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von Burki » Mi 18. Dez 2019, 09:09

MasterOD hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 08:53
Hallo,

gestern bin ich hier:

https://www.youtube.com/watch?v=eelYciGi2n8&t=634s

auf ein Futter gestoßen => 1:00 Min

das einzeln & gemeinsam verstellbare Backen vereint und diese beiden Funktionen mit dem gleichen Futterschlüssel angetrieben werden. :willauch:
Das ist ein "Wescott"-Futter. Die gibt's wimre aber erst ab D 160 aufwärts und sind neu relativ teuer im vergleich zu "normalen" Vierbackenfuttern mit Einzelverstellung.
Hab ich für meine Drehe vor nicht allzulanger zeit eins sehr günstig in der Bucht geschossen :freu:
Ist ne tolle Sache für Serienarbeiten oder so.
Gruß
Burki
_______________________________________________
Wollen ist wie machen - nur fauler ;-)

Benutzeravatar
Tech-Nik
Beiträge: 989
Registriert: Sa 28. Dez 2013, 22:36
Wohnort: Südbaden
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von Tech-Nik » Mi 18. Dez 2019, 09:18

Ich hab ein Wescott-Futter in 125mm von Röhm, sind garnicht sooo selten, meistens nur falsch inseriert.
Eigenbau-Präzisions-Universal-Werkzeug-Fräsmaschine >FP0<
Drehmaschine Wabeco D6000 mit 2achsen Digitalanzeige
Fräsmaschine Proxxon FF 400 umgebaut mit unzähligen Verbesserungen
Tischbohrmaschine Optimum B23Pro
Werkstattpresse 10t

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 512
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von MasterOD » Mi 18. Dez 2019, 09:41

Burki hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 09:09
MasterOD hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 08:53
Hallo,

gestern bin ich hier:

https://www.youtube.com/watch?v=eelYciGi2n8&t=634s

auf ein Futter gestoßen => 1:00 Min

das einzeln & gemeinsam verstellbare Backen vereint und diese beiden Funktionen mit dem gleichen Futterschlüssel angetrieben werden. :willauch:
Das ist ein "Wescott"-Futter. Die gibt's wimre aber erst ab D 160 aufwärts und sind neu relativ teuer im vergleich zu "normalen" Vierbackenfuttern mit Einzelverstellung.
Hab ich für meine Drehe vor nicht allzulanger zeit eins sehr günstig in der Bucht geschossen :freu:
Ist ne tolle Sache für Serienarbeiten oder so.
Tech-Nik hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 09:18
Ich hab ein Wescott-Futter in 125mm von Röhm, sind garnicht sooo selten, meistens nur falsch inseriert.

Danke an Euch ob der Namenszuordnung!

Die Frau google gibt auf den ersten Blick aber leider nix in 125 aus.
Ich werde dranbleiben.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 2194
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57
Wohnort: 144xx

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von FP91 » Mi 18. Dez 2019, 11:31

MasterOD hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 09:41
Burki hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 09:09
MasterOD hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 08:53
Hallo,

gestern bin ich hier:

https://www.youtube.com/watch?v=eelYciGi2n8&t=634s

auf ein Futter gestoßen => 1:00 Min

das einzeln & gemeinsam verstellbare Backen vereint und diese beiden Funktionen mit dem gleichen Futterschlüssel angetrieben werden. :willauch:
Das ist ein "Wescott"-Futter. Die gibt's wimre aber erst ab D 160 aufwärts und sind neu relativ teuer im vergleich zu "normalen" Vierbackenfuttern mit Einzelverstellung.
Hab ich für meine Drehe vor nicht allzulanger zeit eins sehr günstig in der Bucht geschossen :freu:
Ist ne tolle Sache für Serienarbeiten oder so.
Tech-Nik hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 09:18
Ich hab ein Wescott-Futter in 125mm von Röhm, sind garnicht sooo selten, meistens nur falsch inseriert.

Danke an Euch ob der Namenszuordnung!

Die Frau google gibt auf den ersten Blick aber leider nix in 125 aus.
Ich werde dranbleiben.
Ich hab hier ein 100er über. Habe ich Mal im Forum gekauft. Leider fehlen zwei obere Backenteile. Falls du Interesse hast ...

Benutzeravatar
MasterOD
Beiträge: 512
Registriert: So 4. Aug 2019, 20:04
Wohnort: Essen
Germany

Re: 4-Backenfutter vs. 4-B-Planscheibe

Beitrag von MasterOD » Mi 18. Dez 2019, 11:50

FP91 hat geschrieben:
Mi 18. Dez 2019, 11:31
Ich hab hier ein 100er über. Habe ich Mal im Forum gekauft. Leider fehlen zwei obere Backenteile. Falls du Interesse hast ...
FP91 Danke für dein Angebot.
An meinem PC550WQV ist ja einiges tiny, aber ein 125er Futter noch mit einem 100er zu unterbieten, würde mich ja noch weiter "nach unten" bringen.
Gruß Rüdiger :hi:
Tiny Workshop um Bernardo Proficenter 550 WQV

Antworten