Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Benutzeravatar
Stolle1989
Beiträge: 2772
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 09:56
Wohnort: In der Nähe Braunschweigs
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von Stolle1989 » Fr 22. Mai 2020, 12:59

Wie werden denn die Spindellager geschmiert?
Viele Grüße aus der Braunschweiger Ecke
Lennart

Drehmaschine: Weiler Matador VS2 + Emco Compact 5
Fräsmaschine: Deckel FP2 + Rong Fu 45 oder so
Sägen: MBS115
Schleifen: Deckel S0E, Wedevag Bohrerschleif, Brierley ZB25

Benutzeravatar
Lutzer
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 10:34
Wohnort: Sachsen
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von Lutzer » Fr 22. Mai 2020, 13:37

Hier ein Bild vom Umbau der Klemmplatte, funktioniert perfekt.
6A8FDE49-ACBA-487D-9D04-4887870340FD.jpeg
Umgebaute Klemmplatte
6A8FDE49-ACBA-487D-9D04-4887870340FD.jpeg (104.2 KiB) 238 mal betrachtet
@Zerspaner
Dein Deckel ist ja sehr schön geworden. 👍

Gruß Lutzer
Paulimot F207 V; Bernardo Profi 600 G; Gack H20

Benutzeravatar
Lutzer
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 10:34
Wohnort: Sachsen
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von Lutzer » Fr 22. Mai 2020, 13:41

Ich hab gleich mal noch eine Frage.

Wie kommt ihr mit dem Wechsel von Drehfutter zurecht?
Ich finde es nicht so super immer auf dem kleinen Bund vom Spindelflansch die Futter zu wechseln.
Hinzu kommt noch das mein Dreibackenfutter extrem schwer vom Bund runter geht.

Gruß Lutzer
Paulimot F207 V; Bernardo Profi 600 G; Gack H20

Benutzeravatar
tommydsa
Beiträge: 5839
Registriert: So 7. Nov 2010, 18:03
Wohnort: 72669 UE
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von tommydsa » Fr 22. Mai 2020, 13:52

Normalerweise werden über die Sechskantmuttern beim Lösen derselben der Flansch abgedrückt.
Wenn nicht einfach etwas beilegen....
So genau wie nötig und so einfach wie möglich....

Tommy

THIEL Duplex 58, Gack H185, Genko TB, Opti D280, Opti F20, Güde MBS115, USM3. Bj.1948 - 2014

https://www.youtube.com/channel/UC7lpVs ... FOafZTjpBQ

Zerspaner
Beiträge: 287
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 18:12
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von Zerspaner » Fr 22. Mai 2020, 14:06

Ja Moin Alois, habe das heute bei den hohen Drehzahlen getestet, da kommt kein Öl mehr, wenn die Dichtung und der Deckel nach meinem Prinzip gestaltet werden, dann passt das so und Silikon AD....
Und ja, sehe ich auch so, dass da wohl Bohrungen vergessen wurden... ab auch hier wie schon erwähnt, ich hatte ja den Öltyp, den Ölstand angepasst und in die Einfüllschraube die Entlüftungsbohrung eingebracht, tiptop…

BG

Zerspaner
Bernado P600G FU2.2 1.1KW S6 ED60% powered by weldconsulting engineering + consulting
Bernado FM45HSVDRO
Bernado EBS128CL 0,75KW S1 ED100% powered by weldconsulting engineering + consulting
BG 2x72 in design by J.Smidt USA FU4.0 3.0KW S1 100%

Zerspaner
Beiträge: 287
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 18:12
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von Zerspaner » Fr 22. Mai 2020, 14:16

Ja Moin Lutzer,

schön das dieses Problem dann vom Tisch ist. Tja, der Alois hat Madenschrauben drinnen, ich hatte Inbusschrauben, das war die Hölle, halten suchen andrehen...

Das geht jetzt bedeutend einfacher als vorher. Ich habe 60mm M8 Madenschrauben nach DIN gekauft, auf Länge gebracht und Muttern drauf gut is. Die Muttern werde ich aber noch einmal selber machen, damit das schön ist...

Es freut mich, dass dir der Deckel gefällt...

BG

Zerspaner
Bernado P600G FU2.2 1.1KW S6 ED60% powered by weldconsulting engineering + consulting
Bernado FM45HSVDRO
Bernado EBS128CL 0,75KW S1 ED100% powered by weldconsulting engineering + consulting
BG 2x72 in design by J.Smidt USA FU4.0 3.0KW S1 100%

Zerspaner
Beiträge: 287
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 18:12
Germany

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von Zerspaner » Fr 22. Mai 2020, 14:20

Ja Moin Lutzer,

hatte ich übersehen.. Das Futter kannst du mit feinem Nass-Schleifpapier und etwas Öl nacharbeiten, dann geht Das leichter auf den Flansch...

Also nicht mit dem Holzhammer sondern vorsichtig, sonnst hast du da gleich eine Wurfpassung... :-D

BG

Zerspaner
Bernado P600G FU2.2 1.1KW S6 ED60% powered by weldconsulting engineering + consulting
Bernado FM45HSVDRO
Bernado EBS128CL 0,75KW S1 ED100% powered by weldconsulting engineering + consulting
BG 2x72 in design by J.Smidt USA FU4.0 3.0KW S1 100%

V2Alois
Beiträge: 233
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 13:19
Wohnort:
Austria

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von V2Alois » Fr 22. Mai 2020, 16:27

Lutzer hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 13:41
Ich hab gleich mal noch eine Frage.

Wie kommt ihr mit dem Wechsel von Drehfutter zurecht?
Ich finde es nicht so super immer auf dem kleinen Bund vom Spindelflansch die Futter zu wechseln.
Hinzu kommt noch das mein Dreibackenfutter extrem schwer vom Bund runter geht.

Gruß Lutzer
Ich spann ne Alustange ein die hinten raussteht,
ein Tap mit dem Hämmerchen und ab.

Gruß: Lois
Es geht nicht drum ob wir's brauchen, es geht drum daß wir's haben.

V2Alois
Beiträge: 233
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 13:19
Wohnort:
Austria

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von V2Alois » Fr 22. Mai 2020, 16:29

Lutzer hat geschrieben:
Fr 22. Mai 2020, 13:37
Hier ein Bild vom Umbau der Klemmplatte, funktioniert perfekt.

Gruß Lutzer
Graaatuliereee!! :super:

Gruß: Lois
Es geht nicht drum ob wir's brauchen, es geht drum daß wir's haben.

V2Alois
Beiträge: 233
Registriert: Sa 14. Sep 2019, 13:19
Wohnort:
Austria

Re: Bernado Profi 600G, hat Jemand eine Ahnung?

Beitrag von V2Alois » Fr 22. Mai 2020, 17:08

Klemmschrauben an Längs- und Oberschlitten.

Weil es mit der Zeit einfach genervt hat, immer nen Inbusschlüssel im Schrauben stecken zu haben.
Wobei der am Oberschlitten ja immer rausfiel . . .
DAL_0081 lo.jpg
DAL_0087 lo.jpg
Das rote Isolierband dient nur dazu, daß ich den Hebel schneller finde.

Gruß: Lois
Es geht nicht drum ob wir's brauchen, es geht drum daß wir's haben.

Antworten