Lagerwechsel ED400FD

Antworten
Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 883
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Lagerwechsel ED400FD

Beitrag von Schulli » Do 31. Jan 2019, 20:27

Hallo,
ich habe heute, nach ca 4Jahren, die Spindellager meiner Holzmann gewechselt. War relativ unspektakulär. Seit einiger Zeit war immer so ein leichtes schleifen zu hören. An den Werkstücken die ich gedreht habe, war nicht zu sehen dass die Lager verschlissen sind. Hat mir aber keine Ruhe gelassen. Also Lager raus und SKF Lager eingebaut, die hatte ich schon eine Weile zu liegen. Die neuen Lager habe ich mit Reinigungsbenzin ausgewaschen. Die Spindel in den Tiefkühler, die Lager auf eine kleine Herdplatte erwärmt. Als Fett kam " Komplex-Fett K2 EP Blue " zum Einsatz.
IMG_20190131_121750_1.jpg
Die lager haben doch schon Riefen. Die Lagerbezeichnung kenne ich gar nicht. :-(
IMG_20190131_155827_2.jpg
Un wo ich schon dabei war, habe ich gleich eine größere Passfeder eingebaut. Von 4 auf 5mm. Mir war die 4mm zur Alu Keilriemenscheibe zu lütt. Der Motor hat ja einiges mehr an Leistung als der Originale. Und eine neue Spindelmutter, die ich vorher schon gefertigt hatte. Ich hatte immer das Gefühl, dass sich durch das Kontern der beiden Muttern das eingestellte Lagerspiel wieder verändert hat. Um die Gängigkeit des Gewindes zu prüfen, hab ich mir ein passendes Gewindestück gefertigt. Kann ja schlecht die Mutter ausspannen zum prüfen. ;-)
IMG_20190131_133022_3.jpg
Die neuen Lager laufen seidenweich, macht richtig Spaß da zu zuhören.
MfG
Lothar


Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor, Hüfthalter
Paulimot F207-V
Schweissgerät: BT-EW 160

oberberg
Beiträge: 128
Registriert: Do 22. Jun 2017, 20:58
Germany

Re: Lagerwechsel ED400FD

Beitrag von oberberg » Fr 1. Feb 2019, 15:36

Hallo Lothar,

danke für den schönen Bericht.
Wie hast du denn die Lagerschalen aus dem Spindelstock entfernt? Ich hatte bei meiner Holzmann die Spindel auch schon mal draussen, Habe damals aber nur die Lager gereinigt und neu gefettet. Wenn ich mich recht erinnere wollten die Schalen nicht so wirklich ihren Platz verlassen. Ich habe sie dann aufgrund des guten Zustands auch so belassen.

LG
Dirk
Drehe: Holzmann ED400FD
Fräse: Güde GBF 550 mit Umbau auf Riemenantrieb
Säge: Güde MBS 125

Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 883
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Re: Lagerwechsel ED400FD

Beitrag von Schulli » Fr 1. Feb 2019, 17:27

oberberg hat geschrieben:
Fr 1. Feb 2019, 15:36
Wie hast du denn die Lagerschalen aus dem Spindelstock entfernt?
Na ja, erst die Abdeckkappen rausgeklopft und dann mit einem Stück Messing immer abwechselnd oben und unten den Ring mit leichten Hammerschlägen rausgetrieben. Ging wie gesagt recht problemlos. Die Neuen in den Tiefkühler ca 10min. Dann konnte ich die Dinger ziemlich leicht einsetzen.
MfG
Lothar


Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor, Hüfthalter
Paulimot F207-V
Schweissgerät: BT-EW 160

Antworten