Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Ember
Beiträge: 85
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 12:57
Wohnort: Hessen
Germany

Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Ember » Di 15. Jan 2019, 21:06

Hallo zusammen.

Ich überlege mir, eine neue Kleindrehmaschine als Nachfolger für
meine Rotwerk EDM 300 DS anzuschaffen, entweder die Paulimot PM 190-V.
oder die Holzmann ED300FD.

Welche Maschine ist empfehlenswerter?

Ich bin immer noch alles andere als Metallprofi,
eher interessierter Hobbybastler, der sich mit kleinen Fummeleien freut.

Mir ist es wichtig, meine Zubehöre wie das Spannzangenfutter, meine 100 mm Backenfutter
und meinen Multifix Aa weiterbenutzen zu können.

Da ich das Gewicht von ca. 60 Kg (Paulimot) nicht allein auf meinen Maschinentisch
heben kann und keinen Maschinenkran in meiner Kellerwerkstatt einsetzen kann,
kam mir die Idee, das Maschinchen zu einem Teil zu zerlegen und auf dem Tisch wieder zusammenzubauen.
Geht das überhaupt halbwegs sinnvoll, hat das schon mal jemand von Euch gemacht?

Bin für Tipps dankbar,

Gruss

Armin
Drehmaschine Rotwerk EDM 300 DS
Hebelblechschere RT304S
RU 305 KSB 3_in1 Universalmaschine
Tischbohrmaschine Optimum B14
Fräse Rotwerk EFM200BL+
Holzmann mobile MetallbandsägeBS125 M

bnitram
Beiträge: 295
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 19:05
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von bnitram » Di 15. Jan 2019, 21:44

Da ich das Gewicht von ca. 60 Kg (Paulimot) nicht allein auf meinen Maschinentisch
heben kann...


Wäre es nicht am einfachsten, jemanden zu fragen? Zwei Jungs aus der Umgebung oder ein Nachbarn sind mit Pizza, Bier oder zwei Zehnern schnell überredet. Zerlegen kannst du sie danach noch auf dem Tisch :-)
Meine Homepage über alles Elektronische und Mechanische:
http://www.kondensatorschaden.de/

Benutzeravatar
Booze
Beiträge: 1018
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 11:54
Wohnort: Mainhatten
Poland

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Booze » Di 15. Jan 2019, 22:17

Mein Gott 60Kg hebe ich alleine
Gruß Viktor




Angelini AVM 125
Hobbymat MD65
Hauser Fräsmaschine
DaVinci 1.0 Pro 3D Drucker

Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 883
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Schulli » Di 15. Jan 2019, 22:23

Ich würde die Paulimot PM 190-V empfehlen, die hat den besseren Motor/Steuerung. Ansonsten sind die Beiden im Aufbau so ziemlich gleich.
MfG
Lothar


Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor, Hüfthalter
Paulimot F207-V
Schweissgerät: BT-EW 160

Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 883
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Schulli » Di 15. Jan 2019, 22:25

Booze hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 22:17
Mein Gott 60Kg hebe ich alleine
Ja, geb ich dir recht. Hab meine derzeit auch alleine auf den Tisch gehieft.
MfG
Lothar


Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor, Hüfthalter
Paulimot F207-V
Schweissgerät: BT-EW 160

Ember
Beiträge: 85
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 12:57
Wohnort: Hessen
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Ember » Di 15. Jan 2019, 23:03

Hallo Leute,

habs schon kommen sehen, wird wohl auf die Nachbarn mit der Pizza rauslaufen,
mit meinem Leistenbruch lasse ich das mit dem Hochwuchten besser. (60 Kg
sind auch normalerweise kein Thema, das stimmt).

@ Schulli:
Passt Dein Futter bzw.Dein Flansch von der EDM 300 DS auf Deine Holzmann?

Gruss Armin
Drehmaschine Rotwerk EDM 300 DS
Hebelblechschere RT304S
RU 305 KSB 3_in1 Universalmaschine
Tischbohrmaschine Optimum B14
Fräse Rotwerk EFM200BL+
Holzmann mobile MetallbandsägeBS125 M

Benutzeravatar
hanseact
Beiträge: 141
Registriert: So 16. Okt 2016, 13:16
Wohnort: Bremen
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von hanseact » Di 15. Jan 2019, 23:08

Hallo Armin,

ich hatte vor meiner Holzmann ED400 eine Güde 400, sehr ählich mit der Rotwerk. Ich bin mit der Holzmann sehr zufrieden. Bei der Paulimot würde mich der ständige Riemenwechsel sehr nerven. Hier ist die Holzmann für 934 zu bekommen: https://www.voelkner.de/products/663172 ... D230V.html
Ich hatte meine Holzmann schon in der Kiste zerlegt Thread #27289, Bett mit Spindelstock lässt sich problemlos heben. Ich konnte auch mein 4Backenfutter weiter nutzen. Ich habe ebenfalls einen Multifix Aa auf der Maschine, der langt für meine Belange. Ich würde immer die 400er statt der 300er nehmen.
Gruß, Ralf

Benutzeravatar
Schulli
Beiträge: 883
Registriert: Fr 11. Mär 2016, 21:39
Wohnort: 15890
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Schulli » Di 15. Jan 2019, 23:20

Ember hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 23:03
Passt Dein Futter bzw.Dein Flansch von der EDM 300 DS auf Deine Holzmann?
Nein Futter passt nicht, weil die EDM 300 DS hat ein 80mm und die Holzmann ein 100mm Futter original. Da ist die Aufnahme an der Spindel unterschiedlich groß.
MfG
Lothar


Drehmaschine EDM 300 ds mit fu und 0,37kw Drehstrommotor
Holzmann ED400 FD, Fu Drehstrommotor 0,75kw
Fräse BT-MR 550 Zahnriemenantrieb, FU Drehstrommotor, Hüfthalter
Paulimot F207-V
Schweissgerät: BT-EW 160

Benutzeravatar
hanseact
Beiträge: 141
Registriert: So 16. Okt 2016, 13:16
Wohnort: Bremen
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von hanseact » Mi 16. Jan 2019, 00:02

Schulli hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 23:20
Ember hat geschrieben:
Di 15. Jan 2019, 23:03
Passt Dein Futter bzw.Dein Flansch von der EDM 300 DS auf Deine Holzmann?
Nein Futter passt nicht, weil die EDM 300 DS hat ein 80mm und die Holzmann ein 100mm Futter original. Da ist die Aufnahme an der Spindel unterschiedlich groß.
Mir ist es wichtig, meine Zubehöre wie das Spannzangenfutter, meine 100 mm Backenfutter
und meinen Multifix Aa weiterbenutzen zu können.
100mm Futter mit 3Loch- und 4Loch- Zylindrische Aufnahme nach DIN 6350 passen auf die (neueren) Holzmann ED300 und 400. Die älteren hatten nur 3 Löcher im Spindelflansch.
Gruß, Ralf

Ember
Beiträge: 85
Registriert: Fr 8. Mai 2015, 12:57
Wohnort: Hessen
Germany

Re: Paulimot PM 190-V oder Holzmann ED300FD.

Beitrag von Ember » Mi 16. Jan 2019, 00:12

@Ralf: Ich werde zerlegen, vielen Dank für Deinen Kommentar und den Link auf Deinen Thread mit Deinem Bericht über die Holzmann.
Die 400 er geht bei mir aus Platzgründen nicht, aber ich werde mich wohl für die 300 er Holzmann entscheiden. Das Argument mit dem Riemenwechsel
bei der Paulimot ist einleuchtend. Ich weiß von der Optimum Tischbohrmaschine, wie das nervt.

@Schulli: Logisch, das 80 er Futter der EDM 300 kann ja nicht passen. Ich verwende 100 er Futter
mit Adapterflansch auf der Rotwerk. Es ging mir um das Passen der 100er Futter. /einmal zentrisch 3 Backen,einmal zentrisch 4 Backen und einmal
einzel verstellbare Backen. Ralf schreibt,sein 4 Backenfutter passt, also gehe ich davon aus, dass meine alten Futter auch passen.(Drei-Loch und Vier-Loch)

Vielen Dank an alle,

Gruss
Armin
Drehmaschine Rotwerk EDM 300 DS
Hebelblechschere RT304S
RU 305 KSB 3_in1 Universalmaschine
Tischbohrmaschine Optimum B14
Fräse Rotwerk EFM200BL+
Holzmann mobile MetallbandsägeBS125 M

Antworten