Empfehlung Drehe

Antworten
Hellrat
Beiträge: 5
Registriert: Do 13. Dez 2018, 11:17

Empfehlung Drehe

Beitrag von Hellrat » Do 13. Dez 2018, 11:30

Hallo zusammen,

nach einiger Abstinenz möchte ihr mir wieder eine kleine Drehbank zulegen.
Schwerpunkt Modellbau 1:16.
Folgende kommen in die engere Wahl.
Paulimot PM 190-V
Bernado Profi 400 V
HBM 210 Dro

Früher hatte ich mal eine Emco compact 8,
musste sie aber hergeben.

Was ist eure Meinung ?
Was würdet ihr empfehlen ?

Grüße Torsten

Benutzeravatar
FP91
Beiträge: 1342
Registriert: Di 17. Feb 2015, 21:57

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von FP91 » Do 13. Dez 2018, 11:33

Hellrat hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:30
Hallo zusammen,


Früher hatte ich mal eine Emco compact 8,
musste sie aber hergeben.

Was ist eure Meinung ?
Was würdet ihr empfehlen ?

Grüße Torsten
Die Emco zurückkaufen.

Grüße

Flo

flexiblebird
Beiträge: 513
Registriert: Fr 3. Aug 2012, 16:25

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von flexiblebird » Do 13. Dez 2018, 12:29

FP91 hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:33
Hellrat hat geschrieben:
Do 13. Dez 2018, 11:30
Früher hatte ich mal eine Emco compact 8,
musste sie aber hergeben.
Was würdet ihr empfehlen ?
Die Emco zurückkaufen.
Fiel mir spontan auch als Erstes ein. Die gennanten chinesischen sind kleiner.
Allerdings gibt es aus China durchaus Nachbauten der Emco die nicht schlechter sind,
vor allem gegenüber einer ausgenudelten Emco. Gehärtetes Bett, ausreichendes
Getriebe, bessere Spindelabdeckung. Aber die 450mm einer Compact 8 würde ich
mindestens als Spitzenweite kaufen, mit 300mm wird man nicht so glücklich.
Problem sind eigentlich immer die Aufbauten, Reitstock und Obersupport sind einfach
zu wackelig, neigen sich und der Meissel hakt ein, es rattert und bricht.
Wabeco F1200, RC6123BX500, Emco BS2, Woodstar PB06, Proxxon FKS/E

elmech
Beiträge: 1966
Registriert: So 13. Aug 2017, 17:14
Wohnort: Mitteland Aarau/Olten
Switzerland

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von elmech » Do 13. Dez 2018, 13:17

Hallo, das überlegen viele nicht und staunen dann mit einem 13er Bohrer samt Futter auf Spindel und im Reitstock! Bei Emco würde ich mich erst mal schlau machen ob es noch eventuell Zubehör oder Ersatzteile gibt? Aber gerade in der Dimension so 110X450 hat es aus China sehr gut verarbeitete Angebote und da auch gleich dann, beim Zubehör nicht sparen! Wünsche viel Spass und die richtige Maschine! Freundliche Grüsse Andi

Hellrat
Beiträge: 5
Registriert: Do 13. Dez 2018, 11:17

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von Hellrat » Fr 28. Dez 2018, 20:22

Hallo zusammen,

also ich habe mir nun eine
Emco compact 8 zugelegt.
Bei Paulimot habe ich einen Schnellwechselhalter Aa geordert.
Könnt ihr mir sagen woher ich den Bolzen herbekomme ?
Und wie bekomme ich den alten Bolzen weg ?

Danke und Grüße

Torsten

Benutzeravatar
Workshop Tom
Beiträge: 1238
Registriert: Sa 9. Mär 2013, 12:51
Wohnort: 67354

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von Workshop Tom » Fr 28. Dez 2018, 21:08

hat geschrieben: Könnt ihr mir sagen woher ich den Bolzen herbekomme ?
Mittels Deiner EMCO Compact 8 anfertigen :andiearbeit:

hat geschrieben: Und wie bekomme ich den alten Bolzen weg ?
Bedienungsanleitung EMCO Compact 8, siehe Seite 58


Grüße aus der Pfalz
Tom
Jede neue Maschine wird auf einer "Gebrauchten" hergestellt.

"Niemals hätte ich mir träumen lassen, ....

Hellrat
Beiträge: 5
Registriert: Do 13. Dez 2018, 11:17

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von Hellrat » Sa 29. Dez 2018, 09:10

Ok. Nun lese ich, dass ohne "umarbeiten" das System garnicht passt.
Hilfeeeee.
Kann mich garnicjt daran erinnern, dass an meine Opti was geändert war und der Schnellwechselhalter war definitiv größer.

Grüße Torsten

strugar
Beiträge: 9
Registriert: Mi 21. Jun 2017, 14:46
Slovenia

Re: Empfehlung Drehe

Beitrag von strugar » Sa 29. Dez 2018, 18:13

Hallo,
ich habe montiert einen Paulimot Schnellwechselhalter an meine Emco Maximat V10P. Obwohl ist diese Maschine wenig groeser als deine, sind beide im Prinzip gleich und du kannst gleich machen als ich. Das Bild kannst du finden in Ersatzteilliste EMCO Compact 8 an Seite 18, welche Workshop Tom beigelecht hat. Ich schlage for dass machst du so:

1.Obersupport demontieren

2. Schraube ausschlagen

3. Messungen machen und feststellen ob kann man original Schraube anpassen oder neu machen.

In meinem Fall war original Schraube zu kurz und unten zu dick, darum habe ich einen neuen gemacht.

Antworten