Wendeplättchen

Pitt3128
Beiträge: 6
Registriert: Di 4. Dez 2018, 06:20
Wohnort: Frankfurt Main
Germany

Wendeplättchen

Beitrag von Pitt3128 » Mi 5. Dez 2018, 12:28

Hätte zur Ausstattung eine Frage. Und zwar ich habe mich mit Poulimot ausgestattet und hoffe keinen Fehler gemacht? Und ist die nummerierte Bezeichnung für die Wendeplättchen für alle Hersteller gültig? Z.B Sandvik ? Danke für antworten. Grüsse

Benutzeravatar
Ruhla Fanboy
Beiträge: 333
Registriert: Mi 1. Nov 2017, 17:08
Germany

Re: Wendeblächen

Beitrag von Ruhla Fanboy » Mi 5. Dez 2018, 14:28

Und zwar ich habe mich mit Poulimot ausgestattet und hoffe keinen Fehler gemacht?
Du hast also einmal das Paulimot-Sortiment aufgekauft, oder wir das deuten... :P
nummerierte Bezeichnung für die Wendeplättchen für alle Hersteller gültig?
Klar.
Fräsmaschine: Ruhla VRB 2243
Drehmaschine: Paulimot PM 2700
Sägemaschine: Paulimot BS-712GR

Limbo
Beiträge: 3686
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Wendeblächen

Beitrag von Limbo » Mi 5. Dez 2018, 14:50

Pitt3128 hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 12:28
Hätte zur Ausstattung eine Frage. Und zwar ich habe mich mit Poulimot ausgestattet und hoffe keinen Fehler gemacht? Und ist die nummerierte Bezeichnung für die Wendeplättchen für alle Hersteller gültig? Z.B Sandvik ? Danke für antworten. Grüsse
Ich nehme mal an, Du hast ein Drehstahl-Set von Paulimot mit Wendeschneidplatten (WSP) gekauft und einen schönen Kasten dazu bekommen.
Damit wirst Du Stammkunde bei Paulimot, weil es teilweise schwierig ist, die passenden WSP von anderen Händlern oder in anderer Preisklasse zu bekommen.

Du kannst gleich damit anfangen, bei Paulimot Ersatz-WSP zu bestellen, damit Du nicht auf dem Schlauch stehst, wenn Dir eine Platte der Erstausstattung bricht.

Bei 6 WSP-Typen je 2 Ersatz-WSP bei 5€ pro Stück kommst Du auf über 50€ Warenwert und brauchst keine Versandkosten draufzahlen.

Gleiche Bezeichnung der Platten bedeutet gleiche Platte, aber es geht nicht nur um die Form, sondern auch um Werkstoff und Eignung.
Bei www.kobratec.com findest Du einen Bezeichnungsschlüssel für WSP.
Hier das Faltblatt direkt: https://xact-gmbh.de/Bilder/ISO/ISO-Faltblatt.pdf

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 260
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Germany

Re: Wendeplätchen

Beitrag von Alexander470815 » Mi 5. Dez 2018, 18:10

Ich hatte ganz am Anfang auch so ein Set...
Die meistgebrauchten Platten sind auch Standard in dem Set.
Schwer zu bekommen sind nur die zum Gewindeschneiden und die zum abstechen.
Alle anderen bekommt man ohne Probleme.
Bei denen zum Gewindeschneiden würde ich auf 16ER Platten gehen, AG60 für Gewinde mit 60° Flankenwinkel... AG55 für Whitworth Kram.
11ER könnte auch ok sein, jenachdem wie groß das Gewinde werden soll.

Beim Abstechen scheiden sich die Geister, für mich haben die MGMN150/200/300 Platten immer funktioniert, sind eben nicht nur zum abstechen.
Wenn man mehr Abstechtiefe braucht wäre man mit einem richtigen Schwert wohl besser dran...

Limbo
Beiträge: 3686
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Wendeplätchen

Beitrag von Limbo » Mi 5. Dez 2018, 18:49

Alexander470815 hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 18:10
Die meistgebrauchten Platten sind auch Standard in dem Set.
Schwer zu bekommen sind nur die zum Gewindeschneiden und die zum abstechen.
Alle anderen bekommt man ohne Probleme.
JCL15-120 ??
WCMT06T304 ??
CK3 ??

Damit sind 4 der 9 Drehstähle bestückt.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
Alexander470815
Beiträge: 260
Registriert: Sa 7. Okt 2017, 22:08
Germany

Re: Wendeplättchen

Beitrag von Alexander470815 » Mi 5. Dez 2018, 19:39

Ja und 5 sind eben immer noch mehr als 4 :-D
Die WCMT sind auch nicht so speziell wie die anderen beiden.
Aber jetzt hat er das Set eben schon...
Die JCL15 bekommt man auch, aber die CK3 sind schon wirklich Exoten.

Doc Alex
Beiträge: 4903
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Wendeplättchen

Beitrag von Doc Alex » Mi 5. Dez 2018, 19:49

Die hier sind für Iso platten

Gibts in verschiedenen Schaftstärken

Look what I found on AliExpress
http://s.aliexpress.com/BnUnqquQ

Platten kauf ich immer von Sandvik.
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10196
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Wendeplättchen

Beitrag von JollyRoger » Do 6. Dez 2018, 07:35

Bitte mach ein Foto von den Meißeln, dann kann man dir sagen ob es Normplatten sind und wie die Bezeichnung ist. Alles andere ist Glaskugelei

Limbo
Beiträge: 3686
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Wendeplättchen

Beitrag von Limbo » Do 6. Dez 2018, 08:53

Alexander470815 hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 19:39
Ja und 5 sind eben immer noch mehr als 4 :-D
Die WCMT sind auch nicht so speziell wie die anderen beiden.
Die JCL15 bekommt man auch, aber die CK3 sind schon wirklich Exoten.
Ja, er hat das Set, ... und ich auch in 12mm. :P
Die WTMC ist schon deshalb exotisch, weil die Bohrung und die Schraube am Halter dicker sind als bei vergleichbaren WTMC.

@JollyRoger
nix Glaskugel.. ich habe die gleichen Meißel mit 12er Schaft, die Platten und auch die original Bezeichnungen.
Hab auch intensiv gesucht, welche Platten man wo zu welchem Preis bekommt.
Das ist eben ein "Starterset". mit der Zeit weis man dann, welche Plattenform man für seine Arbeiten gut verwenden kann, und sucht sich weitere Meißel mit 2-3 leicht erhältlichen Standartformen.
Danach hat man dann zB. den WCMT-Drehmeißel als Schubladenhüter oder den "Abstecher" nur für spezielle Nuten.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Benutzeravatar
JollyRoger
Beiträge: 10196
Registriert: So 26. Dez 2010, 22:40
Austria

Re: Wendeplättchen

Beitrag von JollyRoger » Do 6. Dez 2018, 10:55

Also entweder, ich bin blind, oder der TE hat hier nirgends geschrieben welche Drehmeißel er wirklich gekauft hat.
Limbo hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 14:50
Ich nehme mal an, Du hast [...]
Glaskugel also.

Welches der Sets war es? Sind ja nur 20 :pfeif:
https://www.paulimot.de/drehen/drehstah ... idplatten/

Oder hat er gar einzelne Stähle gekauft?
https://www.paulimot.de/drehen/drehstaehle-einzeln/ (die zähl ich jetzt nicht)

Antworten