Drehmaschine Kaufberatung

Limbo
Beiträge: 3985
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung => PM5000?

Beitrag von Limbo » Sa 3. Jun 2017, 12:37

Maddin hat geschrieben:Was haltet ihr von der PM 5000: https://www.paulimot.de/drehmaschinen/m ... 5-kw?c=111 ???
Damit wirst Du hier viele Neider haben. :super:
Glückwunsch, wenn Du die Größe in deine Werkstatt bekommst. :trink2:
Für die meisten Hobbyzerspaner reicht eine kleinere, und kostengünstige Maschine aus. Außerdem fehlt es oft an entsprechenden Zugängen zum Hobbykeller.
Sonst viel Spaß mit der Maschine.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

AchimS
Beiträge: 838
Registriert: Fr 4. Apr 2014, 01:42
Wohnort: Mannheim
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung => PM5000?

Beitrag von AchimS » Sa 3. Jun 2017, 13:01

Maddin hat geschrieben:Was haltet ihr von der PM 5000: https://www.paulimot.de/drehmaschinen/m ... 5-kw?c=111 ???

Ist angeblich momentan ein Sonderpreis... (wenn Preis und Ausstattung sehe, weiß ich nicht, warum ich noch nach einer alten Schaublin gucke)
5k€ für eine 500kg Chinadrehe ohne DRO und Multifix? Da fehlt mir das Indiz für "Sonderpreis". :nixweiss:

Da würde ich dann lieber noch ein k€ drauflegen und sowas nehmen: HBM 400 X 1000 DRO
Oder eben die vergleichbare zum identischen Preis mit DRO kaufen.

Oder auf dem Gebrauchtmarkt umschauen, dauert halt und ist risikoreicher.

Ich habe bspw. sowas in gebraucht mit div. Multifix Kassetten für <3k€ gefunden: Jet GH-1440

However - YMMV. :-D

Gruß
Achim

P.S.: ich gehöre zur Paulimot-Freunde-Fraktion, hatte bisher nur gute Erfahrungen beim Zubehörkauf

Limbo
Beiträge: 3985
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Limbo » Sa 3. Jun 2017, 13:56

Billiger geht schon, auch mit DRO.

Mann muss nur genau auf die Größe achten und wissen, welche Maße man nicht unterschreiten will.
Soweit mir bekannt ist, ist Paulimot ein Chinamaschinenhändler mit gutem Ruf und Service.
In der Preisklasse kann man auch über eine Besichtigung der Maschine beim Händler nachdenken.
Nebenbei bemerkt, möchte ich keine DRO haben, die ein Kistenschieber montiert hat.
Ob man eine DRO an der Drehe braucht, stelle ich mal dahin, aber an einer Hobbydrehe möchte ich keinesfalls eine DRO mit irgendwelchen fetten GSM die ein Fremder hirnlos angeklatscht hat. -Das kann nur schief gehen.-

Bei gebrauchten Maschinen muss man das Risiko von nicht gleich sichtbaren Mängeln und die fehlende Garantie bedenken.
Außerdem kauft man Sowas nicht ohne Vorbesichtigung und wenn die Besichtigung negativ ausgeht, ist man vergeblich gefahren.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Alexoc
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 15:49

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Alexoc » Mo 5. Jun 2017, 13:53

Jetzt habe ich es endlich geschafft das erste richtige Werkstück auf der Drehmaschine herzustellen. Soweit bin ich sehr zufrieden. Ein Vorstellungsvideo gibt es dann wenn die Drehmaschine mit Füßen versehen ist und ordentlich eingerichtet ist.
YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=cxIw042ES7w

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen (und bald auch Drehen) gehts hier

Benutzeravatar
Maddin
Beiträge: 25
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 12:44
Wohnort: Brühl

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Maddin » Mo 5. Jun 2017, 21:45

Hallo Hans,

danke für den "Billiger"-Tip (https://www.swm-maschinen.com/swm-lz-dr ... e-gd-330nd). :)
Hast du irgendwelche Erfahrungen mit dieser Maschine? Als Anfänger kann ich leider nur die Katalogdaten vergleichen und bin daher auf die Erfahrung & Tipps anderer angewiesen...

Gruß
Martin

PS Was heißt eingentlich "GSM" für die Nicht-Eingeweihten?

Limbo
Beiträge: 3985
Registriert: Fr 10. Jul 2015, 18:32
Wohnort: Hannover
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Limbo » Di 6. Jun 2017, 08:52

Maddin hat geschrieben:Hallo Hans,
A: danke für den "Billiger"-Tip (https://www.swm-maschinen.com/swm-lz-dr ... e-gd-330nd). :)
B: Hast du irgendwelche Erfahrungen mit dieser Maschine? Als Anfänger kann ich leider nur die Katalogdaten vergleichen und bin daher auf die Erfahrung & Tipps anderer angewiesen...
C: Was heißt eingentlich "GSM" für die Nicht-Eingeweihten?
A: gerne geschehen. Aber ich habe auch nichts gegen Paulimot, bin da auch Kunde. Es gibt aber auch den "Danke-Button" (Daumen hoch) unter den Postings. :goodpost:
B: Diese Maschine gibt es von vielen Händlern. Mit kleinen Unterschieden, verschiedenen Ausstattungen und unterschiedlichen Preisen. So habe ich diesen Typ schon einige Male in Natur gesehen. Meine, etwas kleinere Drehe ohne Vorschubgetriebe ist auch mit diesem Typ verwandt.
Hier im Forum sind auch mehrere Members, die mit den SWM-Maschinen sehr zufrieden sind. Am Ende bleibt aber jede Kiste auch China eine Überraschungsbox, weil man vorher nicht weis, ob man etwas reklamieren, oder selbst verbessern muss.
Mit der Perfektion einer japanischen Kamera darf man nicht rechnen. ;-)
C: Sorry, Tippfehler es sollte Glasmessstab (GMS) heißen.

Hans
Drehmaschine Dema LSDM 6133
Fräsmaschine VF 45FG (MB4 Clon)
Hobel Gastl RG200 ST-E
3D-Drucker Creality E2
Bandsäge Flex SBG 4910
StichelSchleifMaschine HBM Typ U3

Alexoc
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 15:49

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Alexoc » Di 20. Jun 2017, 07:46

Mal ein kurzes Update hier. Ich habe die Drehmaschine am Wochenende jetzt endlich mit Füßen versehen und ordentlich ausgerichtet. Die Durchmessertoleranz eines 100mm langen Zylinders liegt jetzt bei 5µm. Damit bin ich sehr zufrieden. Im Auslieferungszustand waren es 50µm. Wobei die Drehmaschine da ja nur auf der Palette Stand und noch nicht verzugfrei aufgestellt war.

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen (und bald auch Drehen) gehts hier

Doc Alex
Beiträge: 5168
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung => PM5000?

Beitrag von Doc Alex » Di 20. Jun 2017, 08:31

Maddin hat geschrieben:Guten Morgen zusammen,

bin ebenfalls auf der Suche nach einer Drehmaschine und habe daher diesen Fred mit großem Interesse verfolgt! :)

Was haltet ihr von der PM 5000: https://www.paulimot.de/drehmaschinen/m ... 5-kw?c=111 ???

Ist angeblich momentan ein Sonderpreis... (wenn Preis und Ausstattung sehe, weiß ich nicht, warum ich noch nach einer alten Schaublin gucke)

Viele Grüße
Martin
Moin,

da gibt es einige Sachen, die mich stören würden:

Durchlass 51mm heisst automatisch Camlock 1-5. Im Gegensatz zu 1-4 ist das eine sehr große Futteraufnahme. Schau mal beim Geplanten Hersteller, Deines Drehfutters welche Futtergrößen es dafür gibt. Meisst sind das nur sehr große.

Die Maschine hat zwar ein Schaltgetriebe, aber für den gesamten Drehzahlbereich muss der Keilriemen umgelegt werden. Das ist sehr lästig.

Vg

Alexander
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Doc Alex
Beiträge: 5168
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Doc Alex » Di 20. Jun 2017, 08:33

Maddin hat geschrieben:Hallo Hans,

danke für den "Billiger"-Tip (https://www.swm-maschinen.com/swm-lz-dr ... e-gd-330nd). :)
Hast du irgendwelche Erfahrungen mit dieser Maschine? Als Anfänger kann ich leider nur die Katalogdaten vergleichen und bin daher auf die Erfahrung & Tipps anderer angewiesen.
Ich hab die SWM GD 360. Welche Fragen hast Du?
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

Benutzeravatar
Maddin
Beiträge: 25
Registriert: Mo 10. Feb 2014, 12:44
Wohnort: Brühl

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Maddin » Di 20. Jun 2017, 21:22

Hallo Alexander,

danke für den Hinweis zum Camlock 1-5 :) - da ein 3-Backenfutter Ø 160 mm im Lieferumfang ist, ist das mir gar nicht aufgefallen...
Hast du denn aus deiner Erfahrung heraus schon etwas an der Maschine auszusetzen?

VG
Martin

Antworten