Drehmaschine Kaufberatung

Benutzeravatar
Schorse
Beiträge: 1008
Registriert: Sa 17. Mai 2014, 20:55
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung => PM5000?

Beitrag von Schorse » Di 20. Jun 2017, 21:41

Doc Alex hat geschrieben: Moin,

da gibt es einige Sachen, die mich stören würden:

Durchlass 51mm heisst automatisch Camlock 1-5. Im Gegensatz zu 1-4 ist das eine sehr große Futteraufnahme. Schau mal beim Geplanten Hersteller, Deines Drehfutters welche Futtergrößen es dafür gibt. Meisst sind das nur sehr große.

Die Maschine hat zwar ein Schaltgetriebe, aber für den gesamten Drehzahlbereich muss der Keilriemen umgelegt werden. Das ist sehr lästig.

Vg

Alexander
Camlock-Futter und -Flansche der Größe 5 fangen bei 160mm Durchmesser an.
Wenn man nun unbedingt ein kleineres Futter montieren möchte (warum eigentlich?), nimmt man halt eins mit Aufnahme nach DIN 6350 und dreht sich einen Zwischenflansch.

fuzylocx
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 16:13

Re: Drehmaschine Kaufberatung => PM5000?

Beitrag von fuzylocx » Do 24. Aug 2017, 16:12

Schorse hat geschrieben:
Doc Alex hat geschrieben: ...Camlock-Futter und -Flansche der Größe 5 fangen bei 160mm Durchmesser an.
Wenn man nun unbedingt ein kleineres Futter montieren möchte (warum eigentlich?), nimmt man halt eins mit Aufnahme nach DIN 6350 und dreht sich einen Zwischenflansch...
Moin auch.

Deine Bemerkung fiel mir auch (mehr oder weniger) dazu ein.
Meine Überlegung dazu ist, dass eine Maschine mit dem Durchgangsloch entsprechend große Lager braucht und deshalb im Antriebsbereich insgesamt stabiler ausgeführt ist.
Hoffentlich stimmt meine Überlegung, denn, bei mir steht die Lieferung einer Bernardo Master-180 an.

http://maschinenhandel-wilhelm.de/Metal ... zeige.html

Allerdings über meinen langjährigen Werkzeug-, Maschinen- und Stahlhändler eingekauft.
Eine Multifix Größe E, wird gleich ab Lieferant nachgerüstet.
Und das "Maschinchen" bekommt sofort 6 Maschinenfüsse spendiert...

http://maschinenhandel-wilhelm.de/Zubeh ... ehoer.html

fuzylocx
Beiträge: 23
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 16:13

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von fuzylocx » Do 24. Aug 2017, 18:07

Wahrscheinlich geht mein Geschreibe OT, weil, IMHO, die von mir beschriebene Drehmaschine wohl nicht mehr unter Hobby fällt - oder?
Aber, um es zum Abschluss zu bringen, habe gerade mit Frau Wilhelm gesprochen.

Die Master-180 wird erst ab Ende des Jahres wieder lieferbar sein.

Nachdem sie die Preise des Mitbewerbers erfahren hat "ist sie noch mal in sich gegangen".
Meine Worte dafür. Sie geht jetzt "Kampflinie".
Inklusive einem "Update" auf die Master-380 ohne Berechnung der Montagekosten der Multifix, und nur einem überschaubaren Preiszuschlag für diese Maschine, geht sie preislich nochmal unter meinem bevorzugten Lieferanten.

Wer kann da schon nein sagen 8-)

Es lebe der freie Wettbewerb.

Frau Wilhelm, das wird ihr Deal(!).

Freizeitdreher
Beiträge: 19
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 13:14

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Freizeitdreher » So 3. Sep 2017, 13:02

Alexander und ich bin 24 Jahre alt. .....Leider habe ich davon noch wenig Ahnung und suche deshalb hier um Rat. Ich habe mir auch schon ein paar andere Kaufberatungsthreads hier durchgelesen. Die haben mir auch schon etwas geholfen aber nicht genug.

Ich habe jetzt nicht direkt einen speziellen Anwendungsbereich für die Drehmaschine. Ich werde darauf alles Mögliche machen...... Aluminium und Stahl werden darauf hauptsächlich bearbeitet werden. Ich hätte z.B. aktuelle ein Projekt für das ich eine Welle mit 60x250mm brauche aus Stahl (z.B. 16MnCr5). Das sollte mit der Drehmaschine natürlich auch funktionieren. Die Leistung sollte auch ausreichen um z.B. die genannte Welle auf 225mm von 60 auf 40mm abzudrehen ohne nen ganzen Tag an der Drehe zu stehen. Ich mag es auch gerne wenn ordentlich die (heißen) Späne fliegen ;) Ist halt n Hobby. Man braucht eigentlich nix davon aber haben will man es trotzdem :-D Die Genauigkeit der Maschine sollte auch ganz gut sein. Wäre schön wenn es möglich ist eine 40mm k6 Passung zu drehen.


Hallo Alexander,

Ich habe hier jetzt nicht alle Einträge gelesen, aber einige schon. Wenn ich deine
Anforderungen lese und du mich jetzt fragen würdest welche Maschine, dann müsste ich dir
unter Berücksichtigung aller Anforderungen sagen ..... vor ab ein paar Stichworte...
< alles mögliche
< Alu und Stahl
< aktuell 16 MnCr 5
< Passung
< D60 auf D 40 mm x ca 250mm lang
< nicht den ganzen Tag
< im Keller daher gut zu transportieren usw.

Nein lass es bleiben ... böse gesagt.... da sind so viele Widersprüche zu einer günstigen
leichten Maschine.

Du musst sehr viele Kompromisse eingehen und wenn die ersten 6 Stichworte die wichtigsten sind dann würde ich dir raten einen anderen Platz suchen und auf dem Gebrauchtmaschinenmarkt eine Weiler Condor oder vergleichbar Colchester zulegen.
Da kannst du solche Werkstoffe in den Dimensionen einspannen, Stahl in den Multifix, üParameter einstellen und los geht es. Bei den von dir genannten Maschinen wirst du wenn du ehrlich zu dir bist über all ein großes? Und viel Zeit daran setzen.
Diese Maschinen sind für den absoluten Hobbybereich gedacht. Sicherlich kannst du an einer solchen Maschine auch an einer Welle aus 16 MnCr 5 mit einem D 60 längsdrehen auf 40 mm und darunter nur eben mit viel Zeit, wenig Zustellung. :-)
Kein FU und keine Digitalanzeige dieser Welt wird einer Maschine Kraft, Stabilität und Steifigkeit verleihen.... nur Komfort beim ablesen oder der schnellen Regulierung von Geschwindigkeiten mit erheblichem Drehmomentverlust im unteren Bereich.
Es ist auch nicht die Digitalanzeige die eine Passung oder genaues Mass erzeugt !!! Diese zeigt nur den geometrischen Stand der Maschine und nicht das erreichte Ergebnis am Werkstück.
Lasst euch nicht von der Fasade Blenden, Ein BMW wird nicht durch die Form, einem Navi und einem Motor zum BMW :-D
und aus einem Kleinwagen machst du auch kein LKW nur weil er in deine Garage und Budget passt.
Du musst deine Ansprüche auf dein Platz und dein Budget anpassen

Gruß Stefan
Drehmaschine Opti D 650
Fräsmaschine Bridgeport Bohr-Fräsmaschine Spindel R8
Bohrmaschine Gillardon MK 4
Schweißgerät ESS MIG 245, Zinser Wig 140, E-Hand Castolin 200

Alexoc
Beiträge: 14
Registriert: Sa 6. Mai 2017, 15:49

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Alexoc » Fr 22. Dez 2017, 11:28

Hallo Stefan,

dein Beitrag kam eh zu spät aber bis jetzt bin ich mit der Wahl der PM4000 ganz zufrieden. Habe allerdings in Stahl auch noch nicht so viel gearbeitet um dort ein genaueres Urteil fällen zu können.

Ich habe ja auch versprochen gehabt ein Video über die Drehmaschine zu machen. Besser spät als nie. Aber jetzt ist es endlich mal soweit :) Viel Spaß beim Anschauen.

YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=-txjGV8Euvc

Gruß

Alex
Zu meinem Youtube Kanal rund ums Fräsen (und bald auch Drehen) gehts hier

emco super 11
Beiträge: 189
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 07:53

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von emco super 11 » Mi 30. Jan 2019, 09:02

Doc Alex hat geschrieben:
Di 9. Mai 2017, 10:26
Übrigens meine GD360 ist wohl baugleich zur Paulimot 5000.
Hallo Alex
Ist deine GD 360 von SWM?
lg Rudi
Drehe: Emco Maximat Super11
Fräse: Emco FB2
Säulenbohrmaschine: Holzmann SB 4116
Bandsäge:Holzmann BS128HDR

Ich weiß nix, aber das dafür ganz genau

Doc Alex
Beiträge: 5450
Registriert: Sa 29. Nov 2014, 18:01
Germany

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von Doc Alex » Mi 30. Jan 2019, 09:53

emco super 11 hat geschrieben:
Mi 30. Jan 2019, 09:02
Doc Alex hat geschrieben:
Di 9. Mai 2017, 10:26
Übrigens meine GD360 ist wohl baugleich zur Paulimot 5000.
Hallo Alex
Ist deine GD 360 von SWM?
lg Rudi
Ja ist sie. Es ist eine SWM 360GD. Die gibt es aber so nicht mehr. Warum fragst Du?
Wer Kunststoff kennt nimmt Stahl!

emco super 11
Beiträge: 189
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 07:53

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von emco super 11 » Mi 30. Jan 2019, 13:25

Ich würde mir auch gern eine kaufen
Aber man kann sie sich ja leider nicht ansehen, und da hätte ich gerne gewußt wie zufrieden du damit bist
Meine Verarbeitung und Genauigkeit
lg Rudi
Drehe: Emco Maximat Super11
Fräse: Emco FB2
Säulenbohrmaschine: Holzmann SB 4116
Bandsäge:Holzmann BS128HDR

Ich weiß nix, aber das dafür ganz genau

emco super 11
Beiträge: 189
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 07:53

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von emco super 11 » Mi 30. Jan 2019, 13:37

Hallo Tom
Wie ich lesen konnte hast du ja auch eine Fräsmaschine von denen Oder Irre ich mich da?
Und die ist es eigentlich die ich ins Auge gefasst habe.
Habe ja schon mal wegen der BDA angefragt aber die rücken sie leider nicht raus.
lg Rudi
Drehe: Emco Maximat Super11
Fräse: Emco FB2
Säulenbohrmaschine: Holzmann SB 4116
Bandsäge:Holzmann BS128HDR

Ich weiß nix, aber das dafür ganz genau

emco super 11
Beiträge: 189
Registriert: Sa 17. Dez 2016, 07:53

Re: Drehmaschine Kaufberatung

Beitrag von emco super 11 » Sa 2. Feb 2019, 14:23

Hallo
Hab mich jetztnach langem in mich gehen ;-) dazu entschlossen doch eine Bernardo zu nehmen,da bei denen der Service doch etwas besser zu sein scheint und es von mir aus doch nur ca 100km sind bist nach Linz.
Danke auch an Alex für die kompetente Beratung

lg Rudi
Drehe: Emco Maximat Super11
Fräse: Emco FB2
Säulenbohrmaschine: Holzmann SB 4116
Bandsäge:Holzmann BS128HDR

Ich weiß nix, aber das dafür ganz genau

Antworten